Angepinnt Bundesliga, 27. Spieltag: FC Bayern München - SG Eintracht Frankfurt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Bundesliga, 27. Spieltag: FC Bayern München - SG Eintracht Frankfurt

      Neu

      :deubay: vs. :deusge:

      Samstag, 23. Mai 2020, 18.30 Uhr, Fröttmaning

      Geisterspiel im Schlauchboot ... nach dem Auftritt Samstag, daheim, ist mir Angst und Bange vor dieser Partie. Wenn jetzt die Münchner noch das Hinspiel im Hinterkopf haben und diese Scharte auswetzen wollen ... alles außer ner deutlichen Niederlage wär ne Überraschung.
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • Neu

      Ohne Hintis Kisten wärs überdeutlich geworden. Wobei, wenn man Gelsons Quervorlage und Hintis Slapstick-Eigentor am Schluß abzieht wars ja eigentlich knapp :floet: Wenigstens die Einstellung hat gestimmt, aber was wir uns für Tore einfangen :admin:
      FC Bayern zittert gegen Frankfurt nur kurz :kaffee:

      28 Punkte aus 26 Spielen :rolleyes:
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • Neu

      Hey, Lewandowski hat sogar nur 27 Tore aus 27 Spielen!
      Die Tore die ihr bekommen habt waren ja bis auf die letzten 2 jetzt nicht sooooo schlimm. Und das letzte kann mal passieren. Wollte auch mal n Hattrick machen der Herr ;)
    • Neu

      In den Phasen des Spiels, wo die Bayern dominiert haben und wir wirklich jedem Ball nur hinterhergelaufen sind, hätte man den Eindruck gewinnen können, dass das Ergebnis gerechtfertigt ist. Aber in der Gesamtbetrachtung finde ich, dass unsere Leistung nicht so schlecht war, wie es jetzt auf dem Papier aussieht.

      Wir waren ohne Frage "chancenlos". Aber wenn vor der Halbzeit Kostics Konter nicht abgepfiffen wird (war kein Abseits) und sein Pfostenschuss reingeht, sieht es schon wieder deutlich knapper aus. Allerdings kann man sich in einem solchen Spiel ja nicht einfach die zwei, drei Pech-Situationen weg- und das Spiel schönreden. Hintis Tore waren von den Bayern auch nicht mit 100% verteidigt, zumindest das erste. Muss man auch sehen.

      Dass solche Fehler wie Fernandes Querpass und Hintis Eigentor passieren, ist ärgerlich und passiert mal. Aber meiner Meinung nach sind die Häufung solcher Fehler schon meistens Folge von mangelnder Sicherheit und Einsatzwillen, was vor allem zu diesen durchwachsenen Leistungen führt. So z.B. waren die ersten zehn Minuten ja sehr gut gespielt. Diese Aggressivität hatten wir letzte Saison dann eben über 90 Minuten, das fehlt uns aktuell ein wenig.

      Ich sehe absolut kein Problem mit Hütter. Bobic, Hübner und Hellmann haben die letzten Jahre strategisch hervorragende Arbeit geleistet, von der wir die Jahre davor nur träumen konnten und auch sportlich gute Entscheidungen getroffen. Da kommen auch mal schlechtere Saisons dazwischen. Die muss man jetzt eben mal zu Ende spielen, während sich der Vorstand über Entscheidungen im Sommer Gedanken macht und dann dreht man an den richten Stellschrauben und im Herbst kann es weiter gehen :nuke:

      Wer die letzten Jahre (und das gilt auch für Trainer) so gut gearbeitet und Weitblick bewiesen hat, der hat auch mal Kredit für schlechte Phasen verdient.