19. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Meppen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

  • 19. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Meppen

    Das letzte Spiel der Hinrunde steht an, Gegner ist am Samstag der SV Meppen.

    Eigentlich sollte man die einfach weghauen, aber die haben ja einen Stürmer der bei uns aussortiert wurde und als untauglich abgestempelt wurde. Bei so was meldet sich immer mein Magen.
    Wir werden sehen.
    Hey, sieh´s mal Oi!
  • Das Problem ist, dass er schon nachhaltig bewiesen hat, dass er es doch drauf hat. Jedenfalls in der 3. Liga, als er bei uns ohne Perspektive wegging, wurde für die 2. Liga geplant. Trotzdem ein Fehler, denn das Potenzial war zu erkennen.

    Zum Spiel: Ich rechne mit gar nix, lasse mich aber gern überraschen.

    BTSVMatze schrieb:

    Meine Fresse sind wir am Arsch.
  • Monster Stau, mal das schöne Harzvorland erkundet und nach über 2 Std. gerade noch rechtzeitig im Stadion. Dazu noch einen zusätzlichen Arbeitstag und die ganze Kohle dran gegeben und dann so einen Fussball.
    Das diese Truppe auf Platz 3 steht, ist eigentlich eine Beleidigung für den 3. Liga Fussball. Pomadig, langsam, ohne Konzept. Meppen der verdiente Sieger, die hätten uns schon zur Halbzeit aus dem eigenen Stadion schießen müssen. Wenn der Ball schon der persönliche Feind der Eintrachtspieler ist, könnte man ja wenigstens noch Zweikämpfe gewinnen.
    Was ist eigentlich das Anforderungsprofil für einen Eintrachtspieler?
    Ich kann weder einen Ball vernünftig stoppen noch einen Pass über mehr als drei Meter spielen! Dafür spiele ich den Ball mit der Hacke zum Gegner!
    Immerhin ist es schön zu sehen, das der Doppelpass, einige werden sich erinnern, ein beliebtes Stielmittel aus den seeligen Zeiten von Beckenbauer und Netzer, bei uns im Stadion wieder fröhliche Renaissance erlebt.
    Was ein schlechter Fussball, den wir jetzt schon so lange zu Hause vorgesetzt bekommen

    BTSV Matze schrieb:

    Meine Fresse sind wir am Arsch.
  • Grottenschlecht! Mehr fällt mir dazu nicht ein.

    Aber wie Frank schon richtig anmerkte, auch ich werde es niemals ,NIEMALS!!!! verstehen, warum ein Profifussballer nicht in der Lage ist einen Pass über 10m zu seinem Mitspieler zu bringen.
    Hey, sieh´s mal Oi!