11. ST: SC Paderborn 07 - FC Augsburg 0:1 (0:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Gestern gab es wieder viele Gegenargumente, wenn es um den Videobeweis geht. Bei Bayern - Dortmund sieht man im normalen Spieltempo schon, dass vor dem 2:0 Müller aus der eigenen Hälfte startet. Kann man vielleicht noch sagen, hat der Linienrichter bei dem Tempo nicht richtig wahrgenommen. Sky löst das wenige Sekunden nach dem Tor auf. Kein Abseits. Aber der VAR benötigt dafür zwei Minuten. Bei Hertha BSC - Leipzig begeht Rekik ein klares Handspiel. Der Schiedsrichter steht direkt daneben und nimmt es nicht einmal wahr. Job klar verfehlt und das ist seit Einführung des VAR gefühlt häufiger der Fall als zuvor. Sie verlassen sich zu sehr darauf. Es wird schon eingegriffen. Im selben Spiel erleidet Stark einen Nasenbeinbruch nach einem Schlag und es passiert wieder nichts. Bei Paderborn - Augsburg muss der Feldschiedsrichter beim Freistoß eingreifen und die Augsburger aus der Mauer wegschicken. So ist es irregulär, unabhängig davon, dass das Foul zuvor unnötig war und die Mauer nicht optimal stand.

      Ansonsten war das wieder typisch. Ein schwacher und schlagbarer Gegner gegen den man nach zehn Minuten 2:0 führen kann/muss, kommt nach und nach besser ins Spiel und dominiert 50 Minuten lang das Spiel. Der Elfmeter war einfach schlecht geschossen. Der Anlauf war ein Witz. Dann kann er direkt zehn Meter vorbeischießen oder zum Torwart passen. Danach verlor die Mannschaft mehr und mehr an Selbstvertrauen. Auch wenn man defensiv kompakt und relativ sicher stand, war das offensiv zu wenig. Man hat nun die zweitschlechteste Offensive und Defensive der Liga. Baumgart zieht zwar oft die richtigen Schlüsse aus den vorhergegangenen Spielen, aber Spieler wie Gjasula haben in dieser Liga nichts zu suchen. Jans hingegen hat das ordentlich gemacht. Defensivzweikämpfe noch mit Verbesserungspotenzial, aber insgesamt hat er der Defensive mehr Stabiliät gegeben. Durch die Kombination aus Holtmann und Collins steht man defensiv besser, aber die linke Seite ist offensiv fast tot. Antwi-Adjej ist dann doch die bessere Wahl. Spätestens nach den beiden kommenden Partien gegen Dortmund und Leipzig dürfte man den Anschluss verloren haben. Das erinnert etwas an den Untergang der Titanic. Man weiß, das Schiff geht unter, jetzt geht es nur noch, möglichst viele zu retten. In diesem Fall möglichst viele Punkte zu holen, um nicht Tasmania Berlin in den Geschichtsbüchern abzulösen. Der Unterschied ist halt, einmal hat man den Untergang schon mitgemacht. Sporlich waren Mainz, Freiburg, Augsburg zu Hause alle schlagbar, aber die Spieler trauen sich auch nichts zu. Die Fehler im Sommer rächen sich mehr und mehr. Schade, aber jetzt muss man bis zum Winter warten.
    • Jans Defensiv vielleicht ein Hauch besser als Dräger. Dafür findet er offensiv kaum statt.
      Laufleistung und Geschwindigkeit ist bei Dräger auch höher einzuschätzen. Vielleicht war gerade das Augsburg Spiel genau das falsche Spiel für einen Wechsel auf dieser Position. Uns hat einfach auch die Geschwindigkeit nach vorne gefehlt. Aber nachher ist man natürlich immer schlauer.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Coby90 schrieb:

      Eben ... Wenn jetzt noch nachgekauft wird, dann bitte nur Spieler, die auch in Liga 2 zur Verfügung stehen.
      Durch die jetzt kommenden Spieler wird es wohl sehr schwer, im Winter noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt zu haben, aber wenn man noch Anschluss haben sollte, dann wäre eine Leihe von Tekpetey oder Klement denkbar. Auch Dorsch, Koziello etc. sind denkbar. Und alle könnte man ein Jahr später finanzieren.
    • Man sollte nicht vergessen mit dem Aufstieg hat niemand gerechnet.Geplant wurde für Liga 2 man konnte nach dem Aufstieg ja nicht die schon verpflichteten Spieler vom Hof jagen.Wie sagte Baumgart im Interview so schön in erster Linie wollen wir uns entschulden um den Standort Paderborn im Profifussball zu halten.Ist ok haben wir genug Sponsoren? Klares Nein! Eine gute Rolle in Liga 2 ist mir lieber als mit unseren paar Kröten in Liga 1 rumzudümpeln in der wir eh chancenlos sind

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paderwaldi ()

    • Diese Spieler, also Hilßner und Dörfler, hatten ihre faire Chance bekommen, aber dann, als klar war, es reicht nicht, sich der Leihe zu widersetzen, und Plätze für (womöglich) echte Verstärkungen zu blockieren, denke nicht, dass die sich damit einen Gefallen getan haben, dass werden sich die SCP Verantwortlichen gemerkt haben ... :schulterzucken:
    • Das glaube ich weniger. Baumgart ist nicht nachtragend und wird beiden nächste Saison wieder eine faire Chance geben. An sich auch jetzt schon, aber erste Liga ist mindestens eine Liga zu hoch für die beiden.
      Baumgart denkt nicht so persönlich wie ein Fan. Und das ist gut so.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Patriot ()

    • Coby90 schrieb:

      Diese Spieler, also Hilßner und Dörfler, hatten ihre faire Chance bekommen, aber dann, als klar war, es reicht nicht, sich der Leihe zu widersetzen, und Plätze für (womöglich) echte Verstärkungen zu blockieren, denke nicht, dass die sich damit einen Gefallen getan haben, dass werden sich die SCP Verantwortlichen gemerkt haben ... :schulterzucken:
      Wieso blockieren die Plätze ?! Es gibt doch keine Obergrenze für eine Kadergröße und finanziell wären Leihgeschäfte nicht so wichtig gewesen. Klar ist das nicht schön, wenn weit über 30 Spieler im Kader stehen und trainieren wollen. Finde eh die Aussage falsch, daß die Verpflichtungen schon vor dem Aufstieg fix waren. Das mag bei Mamba der Fall gewesen sein, aber bei Dörfler und Hilßner, etc.. nicht. Da wurde der Leistungsstand wohl deutlich falsch eingeschätzt.
      Hornberger raus !!!