11. Spieltag: FC Bayern München vs. Borussia Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Bilal83 schrieb:

      Lewandowski wollte auch noch nie ein anderer Topverein und trotzdem würde ich sagen dass er kein schlechter ist.
      Eine sehr gewagte These.
      Glaube eher, dass die Topvereine wussten, dass sie auf Granit beißen und haben es daher nicht wirklich versucht.
      Daher kam nie wirklich was an die Öffentlichkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HerrKicker ()

    • Bilal83 schrieb:

      Hätte es ein Angebot von Real oder Barca gegeben wäre er längst weg.
      Warum, für Ribery und Müller gab es auch nachweislich Angebote und Bayern hat nie einen Gedanken verschwendet.
      Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr über das zu klagen, was er nicht hat.
    • das Ding ist durch, Kovac ist weg. Ich gehöre zur Fraktion derjenigen, die immer Zweifel an ihm hatten und habe recht behalten. Er hat die fachlichen Mängel einen FCB zu trainieren und da gibts für mich überhaupt keinen Zweifel.
      Beu CA schaute ich mir das auch genau an und nach dem ersten halben Jahr kamen mir auch bei ihm die Zweifel..... daher sagte ich wie auch hier, das erste Jahr ist immer ne Mischung aus alt und neu, aber im 2. Jahr muss die Handschrift des Trainers zu erkennen sein, bzw. müssen die Sachen besser laufen...... genau das Gegenteil passierte..... weg war er. Wenn man den FCB die letzten Jahre beobachtete und ihn noch dazu richtig kapiert, dann kann man recht schnell erkennen wann einer nicht mehr passt. Beides mal richtig vermutet...... Trainer wie Ottmar oder Jupp z. b., die passten immer...... Pep war vielleicht etwas anders in der Nähe zur Mannschaft, aber das hat er anders (vor allem fachlich) und zwar respektabel wieder ausgeglichen..... es war nie so das hier Mannschaftsteile "unzufrieden" waren.

      Aber es ist nun vorbei und man sollte es ruhen lassen..... die Lager bekommen wir nicht mehr zusammen und vom "siehste siehste" hat hier keiner was.
      Für mich waren es hiermit die letzten Worte zum Thema Kovac beim FCB. Wünsche ihm viel Glück bei seiner zukünftigen Mannschaft und vielleicht entwickeln er sich fachlich dahin, irgendwann doch mal wieder bei uns erfolgreich anzuheuern.
      Jetzt wird nach vorne geblickt.

      Ziel war es, die Woche noch erfolgreich abzuschließen und das ist Flick und der Truppe bestens gelungen, aber.... mehr ist es auch nicht.

      Wir werden sehen wie es weiter geht...... wir wissen auch nicht wie wir gegen andere Gegner drauf sind, wie wir reagieren bei Gegentoren...... was steckt wirklich noch alles in der Truppe....... mit Flick oder ohne.
      Was wird passieren wenn die Verletzten wieder da sind...... wie gehts weiter mit Couthino und Thiago in Sachen Einsatzzeiten......

      Wir sollten uns über die Woche und das starke Auftreten freuen, aber auch nicht alles zu sehr in den Himmel loben..... da steckt noch genug Arbeit drin.

      Und wenn Flick da Ordnung und Ruhe reinbringt und noch dazu die Mannschaft fachlich packen und gut einstellen kann, dann wäre das super......
      Hermann Gerland: "Immer Glück ist Können!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von FunkerVogth ()

    • Champions of Germany schrieb:

      Guck dir mal an, WER sich geäußert hat. Kimmich, Neuer, Goretzka und Müller. Kimmich, Neuer und Goretzka waren unter Kovac absolute Stammspieler. Trotzdem haben alle drei die neue Taktik angesprochen. Dein Argument geht also ins Leere.
      Wieso geht das ins Leere? Müller ist da ja auch noch bei, aber selbst wenn ich den streiche, ja, ich bitte Dich, hast Du schon mal einen Spieler erlebt, der sich in einer schweren Phase nicht bei Sieg positiv über einen neuen Trainer geäußert hat? Diese Antworten sind doch logisch. Das kennen wir doch alle. Das alles sollte man frühestens zur Winterpause mal bewerten oder Spieler auch mal fragen, wenn sie 2-3 Mal auf der Bank saßen und Spiele verloren wurden. Und das geht nicht gegen Flick. Ich würde das mit ihm durchaus bis zum Sommer probieren. Zugegeben auch mangels einer richtig guten Alternative auf dem Markt.

      Ich will die Aussagen aber wahrlich auch nicht als falsch hinstellen. Habe gestern auch gesagt, dass Flick sicherlich auch an ein paar Stellschrauben gedreht haben wird. Auch will ich die ganze Zeit schon Kovac nicht besser machen, als er ist. Für mich ein richtig guter Trainer. Noch nicht mehr, aber eben auch nicht weniger.

      Was mir einfach fehlt, ist, die Mannschaft in die Mitverantwortung zu nehmen. Und zwar in eine große. Von der lasse ich sie aber nicht los.

      Und was das "ins Leere" angeht, so haben sich z.B. ein Neuer (fehlender Wille) oder auch Kimmich (kritisierte nach dem Paderborn-Spiel öffentlich die Mannschaft) in den letzten Tagen und Wochen auch schon anders geäußert. Ist halt auch immer eine Frage, wann man die Spieler befragt.

      Nochmal, weder würde ich auch nur für eine Sekunde abstreiten, dass Kovac selbstverständlich seine Fehler gemacht-, noch das Flick nicht vielleicht sogar in den wenigen Tagen schon an ein paar kleinen Schrauben gedreht hat. Alles absolut richtig. Aber die Mannschaft nach solchen Leistungen aus der Mitverantwortung zu lassen und sie damit davonkommen zu lassen, dass sie ja scheinbar für Selbstverständlichkeiten im Fussball schon taktische Anweisungen braucht, das werde ich ganz sicher auch nicht machen. Dafür haben mich der eine oder andere Spieler zu sehr enttäuscht und mag ich diese Entwicklung generell im Fussball einfach nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caledonia ()

    • Caledonia schrieb:

      Mich würde aber mal Deine Sicht in Bezug auf die Reservistenrolle von Thiago und Coutinho interessieren. Siehst Du das auf Dauer so oder eher als Weckruf für die Spieler?
      Weder noch, beide werden in Zukunft viele Spiele machen aber das draußen lassen war kein Weckruf sondern eine Taktische Entscheidung weil der Trainer für seinen Plan andere Qualitäten auf dem Platz gebraucht hat. Flick wollte vor allem gegen Piräus zu aller erst mal Stabil werden, gegen den BVB zu aller erst mal Stabil stehen bleiben. Ein Schritt zurück zu den hier so oft beschriebenen Grundlegenden dingen im Fussball. Der BVB wurde aus der Defensive heraus komplett Kontrolliert, selbst in den ersten guten 20 Minuten des BVB hatten diese nie einen Ernsthaften Zugriff in unsere Gefährlichen Zonen.

      Flick hat bewusst auf die "Zauberer" verzichtet und seiner Mannschaft dafür klare Anweisungen für einen Offensivplan gegeben. Strafraum Besetzung, das Aggressive Verteidigen aller Mannschaftsteile und das saubere Positionsspiel haben (naja und eine schwache BVB Leistung schon auch) so die fehlenden kreativ Momente aus dem Mittelfeld kaschiert.

      Das Spiel von Samstag und das aus der Vorsaison gegen Dortmund sind übrigens absolut unvergleichbar. Während beim 5:0 letztes Jahr der BVB irgendwie auf sowas wie einem Niveau war und möglicherweise der Dahoud Pfosten am Anfang der Partie eine Meisterschafftsentscheidung geführt hat waren wir am Samstag völlig Ton und Taktgebend. Nur weil beide Spiele im Ergebnis ähnlich hoch waren bedeutet das nicht das die Leistungen gleich zu bewerten sind. Letztes Jahr war es ein zusammen kommen von Individueller klasse und Glück bspw. haben wir Standarts gebraucht um ins rollen zu kommen. das 4:0 dieses Jahr war Fussballtaktisch und Spielerisch eine Machtdemonstration (wohl gemerkt auch immer den schwachen BVB sicherlich im Hinterkopf).
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19
    • Was ich nicht wirklich verstehe, warum Flick jetzt alles besser macht!? Dass er unter Kovacs nicht interveniert hat und warum die Dinge die jetzt richtig gut laufen nicht früher angesprochen wurden!? Hat er als Co nur die Seifenspender aufgefüllt und die Hütchen aufgestellt?
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke......!
    • Nein er hat Kovac in sein Verderben laufen lassen, weil er die Chance gesehen hat es danach besser zu machen.... :admin:

      Das sind alles kleine Puzzleteile, die ich nicht kapieren werde. Warum das Ganze Team solche Dinge nicht vorher klärt...
      2013 2014 2015 2016 2017 2018
      2019
    • JohnnyBux schrieb:

      Was ich nicht wirklich verstehe, warum Flick jetzt alles besser macht!? Dass er unter Kovacs nicht interveniert hat und warum die Dinge die jetzt richtig gut laufen nicht früher angesprochen wurden!? Hat er als Co nur die Seifenspender aufgefüllt und die Hütchen aufgestellt?
      Woher weißt du, dass er das nicht gemacht hat? Aber selbst wenn, Cheftrainer war nunmal Kovac. Wollen wir den Cheftrainer jetzt aus der Verantwortung nehmen und dafür dem Co die Schuld in die Schuhe schieben? ;D
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Solange der OB von München schneiderfrei ist weil das Stadion dort steht :O Oder doch die Kanzlerin? Danke merkel!
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19
    • Champions of Germany schrieb:

      JohnnyBux schrieb:

      Was ich nicht wirklich verstehe, warum Flick jetzt alles besser macht!? Dass er unter Kovacs nicht interveniert hat und warum die Dinge die jetzt richtig gut laufen nicht früher angesprochen wurden!? Hat er als Co nur die Seifenspender aufgefüllt und die Hütchen aufgestellt?
      Woher weißt du, dass er das nicht gemacht hat? Aber selbst wenn, Cheftrainer war nunmal Kovac. Wollen wir den Cheftrainer jetzt aus der Verantwortung nehmen und dafür dem Co die Schuld in die Schuhe schieben? ;D
      Ne, ich will niemanden die Verantwortung entnehmen, um Gottes willen! Ich finde es nur komisch, arbeiten die nicht als Team? Oder war Kovac beratungsresistent?
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke......!
    • Und genau das weiß keiner von uns.
      Hat er vielleicht angesprochen und Kovac wollte nicht drauf hören, vielleicht hat er es nicht getan weil er das Gefühl hatte der Trainer mag es nicht wenn man ihm rien redet?!? Vielleicht wollte Kovac auch keine Ratschläge weil Flick nicht zuseinem engen Kreis gehörte? Vielleicht hat Flick seine Chance gesehen ihn los zu werdeN? Vielleicht hat Flick einfach nicht die Eier in der Hose gehabt??

      Es weiß einfach keiner... Spekulatius gibt es ja bald ;)
    • JohnnyBux schrieb:

      Was ich nicht wirklich verstehe, warum Flick jetzt alles besser macht!? Dass er unter Kovacs nicht interveniert hat und warum die Dinge die jetzt richtig gut laufen nicht früher angesprochen wurden!?
      Das würde mich ganz unabhängig von der jetzigen Situation öfter interessieren. Die Situation, dass der Co-Trainer übernimmt und Erfolg hat gibt es ja öfters.

      Allerdings scheint Flick keine Ambitionen zu haben Trainer zu sein, er hat sich 14 Jahre hinter Löw und Kovac angestellt. Wenn man sieht was in der ersten und zweiten Liga an Trainern durchrotiert hätte er sicher seine Chance bekommen, wenn er gewollt hätte.
      Du wirst koana vo UNS
      In a world of compromise....Some don’t.

      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

      ACHTUNG :
      Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:
    • Neu

      beastieboy schrieb:

      Das würde mich ganz unabhängig von der jetzigen Situation öfter interessieren. Die Situation, dass der Co-Trainer übernimmt und Erfolg hat gibt es ja öfters.
      Es ist ja nicht gesagt, dass ein Co-Trainer immer die selbe Vorstellung von Fußball hat wie der Cheftrainer. Sicher werden die sich oft denken "das würd ich aber anders machen".
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.