14. Spieltag: Eintracht Braunchweig - FC Ingolstadt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Zum Glück arbeite ich nebenbei und höre mehr von dem Grauen. Nach ordentlichem Beginn oder zwingende Chancen kassieren wir ohne Not in 6 Minuten 3 Gegentore. Dieser Bruch, den man in nahezu jedem Spiel sieht, wurde heute besonders heftig bestraft. Das 0:1 wr abgefälscht, aber auf den Torschützen wurde viel zu wenig Druck ausgeübt, der darf diesen Weg durch den Strafraum niemals gehen. Die beiden anderen Tore waren dilettantisch verteidigt. Zum Ende der Halbzeit gab es auch für uns eine schön heraus gespielte Chamce, die aber natürlich Richtung Tribünendach ging. In der zweiten Halbzeit muss schnell ein Tor her, nur dann kann noch irgendwas gehen. Allein der Glaube fehlt mir.

      BTSVMatze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • Ich muss bald zur Arbeit! :augen:
      Was ein schlechter Fussball mal wieder zu Hause.
      Tut mir leid, aber ich sehe da nicht den Hauch eines Systems, ausser lange Bälle auf Proschwitz, der aber eben ein Strafraumstürmer und keinen Ball halten kann.
      Und das nicht zum ersten mal. So darfst du zu Hause nicht spielen! Die rote Karte spiegelt doch nur die Hilflosigkeit wieder. Ich glaube nicht, das Flüthmann bis Weihnachten Trainer bleibt, das ist zu dürftig für diesen Kader, der aus richtig guten Fussballern besteht. :flagge:
      Ordentlichen Beginn ist relativ, weil nach Vorne von Anfang an nix ging, wie auch? Bei Kobylanski merkt man inzwischen auch, warum er es nicht zu höheren Weihen bringt. Mannschaftssport ist leider sein falsches Betätigungsfeld.

      BTSV Matze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • Grottenschlecht...so gut die Saison auch anfing, so rapide ließen die Leistungen auch nach, leider. Gestern war aber das seit langem schlechteste Spiel. Kein Zug zum Tor, keine wirkliche Gegenwehr. Traurig.

      Was Nkansah allerdings da eingangs der zweiten Hälfte veranstaltet hat...junge Junge...an Dusseligkeit nicht zu überbieten. Im Winter muss dringend nochmal nachgebessert werden. Wir benötigen meiner Meinung nach noch einen IV, einen LV und einen Marke Hofmann...Proschwitz kriegt ja auch kein Bein auf die Erde...
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Ja, die fing gut an! Nach meiner Meinung ist das von Spiel zu Spiel schlechter geworden. Ich zweifle inzwischen, dass CF das entsprechende Standing als Trainer hat.

      Eigentlich hat die Mannschaft doch so viel Potenzial. Wenn die Negativserie noch 2-3 Spiele anhält, wird es eng werden für den Newcomer. (Kovac ist frei ... :D )

      Und wenn ich dann das Auftreten von Meppen und Jena vom Sonntag bedenke, das machte richtig Spaß zuzuschauen.
    • Neu

      @Ulli

      Wahre Worte, wobei ich mir ungern Jena oder Meppen anschaue. :schulterzucken:

      Ich glaube, dass Flüthmann zu "nett" ist. Lässt er jetzt allerdings den Sauhund raushängen, dann wird sich die die Mannschaft denken, dass der nur seinen Arsch retten will. Ich hoffe einfach inständig, dass es jetzt nicht noch weiter runter geht.
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Benutzer online 1

      1 Besucher