Angepinnt Road to Ally Pally - Wer qualifiziert sich für die WM 2020?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Road to Ally Pally - Wer qualifiziert sich für die WM 2020?

      Wie im Vorjahr können sich 96 Spieler für die WM qualifizieren. Hauptsächlich können davon Spieler der Pro Tour profitieren, die sich nicht unter den TOP32 der PDC Order of Merit befinden. Zudem gibt es mehr Qualifikanten außerhalb von Europa. So können sich beispielsweise Spieler aus Indien, Afrika und Südamerika für die WM qualifizieren. Auch zwei Frauen können sich über Qualifikationsturniere ihr Ticket für die WM sichern. Hier eine Übersicht nach dem aktuellen Stand:

      Zum einen qualifizieren sich die TOP32 der Order of Merit. Diese TOP32 sind gesetzt und werden in der 1. Runde der WM ein Freilos haben. Hier die Rangliste nach Stand vom 15. Oktober 2019:

      Zum Öffnen der Order of Merit bitte klicken

      Platz
      Spieler
      Preisgeld (£)
      1
      Michael van Gerwen (Niederlande)
      1.654.750
      2
      Rob Cross (England)
      918.750
      3
      Gary Anderson (Schottland)
      546.500
      4
      Michael Smith (England)
      537.500
      5
      Gerwyn Price (Wales)
      470.750
      6
      Daryl Gurney (Nordirland)
      469.750
      7
      Peter Wright (Schottland)
      458.500
      8
      James Wade (England)
      425.750
      9
      Mensur Suljovic (Österreich)
      387.000
      10
      Ian White (England)
      377.500
      11
      Dave Chisnall (England)
      366.250
      12
      Nathan Aspinall (England)
      330.250
      13
      Jonny Clayton (Wales)
      278.250
      14
      Simon Whitlock (Australien)
      272.250
      15
      Adrian Lewis (England)
      247.000
      16
      Joe Cullen (England)
      246.000
      17
      Stephen Bunting (England)
      233.000
      18
      Darren Webster (England)
      227.250
      19
      Jermaine Wattimena (Niederlande)
      223.000
      20
      Mervyn King (England)
      210.000
      21
      Krzsztof Ratajski (Polen)
      209.250
      22
      Steve Beaton (England)
      198.750
      23
      Max Hopp (Deutschland)
      190.000
      24
      Chris Dobey (England)
      188.500
      25
      Jeffrey de Zwaan (Niederlande)
      180.750
      26
      Keegan Brown (England)
      177.750
      27
      Steve West (England)
      177.250
      28
      John Henderson (Schottland)
      174.250
      29
      Dimitri van den Bergh (Belgien)
      163.250
      30
      Glen Durrant (England)
      160.500
      31
      Danny Noppert (England)
      160.000
      32
      Jamie Lewis (Wales)
      157.250
      33
      James Wilson (England)
      149.500
      34
      Kyle Anderson (Australien)
      147.250
      35
      Vincent van der Voort (Niederlande)
      145.750
      36
      Ricky Evans (England)
      142.000
      37
      Brendan Dolan (Nordirland)
      137.250
      38
      Steve Lennon (Irland)
      132.250
      39
      Kim Huybrechts (Belgien)
      130.250
      40
      Raymond van Barneveld (Niederlande)
      126.750





      Weiterhin sind die TOP32 der Pro Tour Order of Merit (Jahresrangliste) qualifiziert, die noch nicht in den TOP32 der Order of Merit dabei sind. Hier kommt das erspielte Preisgeld der Players Championship - Turniere und der European Tour mit rein. Diese Spieler müssten allerdings schon in der 1. Runde antreten.

      Zum Öffnen der Pro Tour Order of Merit bitte klicken

      Platz
      Spieler
      Preisgeld (£)
      1
      Jamie Hughes (England)
      59.750
      2
      Jose de Sousa (Portugal)
      51.250
      3
      Ricky Evans (England)
      47.500
      4
      Vincent van der Voort (Niederlande)
      41.250
      5
      Brendan Dolan (Nordirland)
      38.000
      6
      Justin Pipe (England)
      37.250
      7
      Gabriel Clemens (Deutschland)
      37.250
      8
      William O'Connor (Irland)
      34.750
      9
      Ron Meulenkamp (Niederlande)
      33.000
      10
      Harry Ward (England)
      30.750
      11
      Ross Smith (England)
      30.250
      12
      Kyle Anderson (Australien)
      28.250
      13
      Kim Huybrechts (Belgien)
      27.250
      14
      Ted Evetts (England)
      25.500
      15
      Andy Boulton (England)
      24.750
      16
      Raymond van Barneveld (Niederlande)
      24.000
      17
      Ryan Joyce (England)
      24.000
      18
      Luke Humphries (England)
      23.750
      19
      Darius Labanauskas (Litauen)
      22.500
      20
      Ryan Searle (England)
      22.250
      21
      Richie Edhouse (England)
      22.000
      22
      Josh Payne (England)
      22.000
      23
      Mark McGeeney (England)
      22.000
      24
      Arron Monk (England)
      22.000
      25
      Cristo Reyes (Spanien)
      21.500
      26
      James Richardson (England)
      21.250
      27
      James Wilson (England)
      20.250
      28
      Jelle Klaasen (Niederlande)
      20.250
      29
      Luke Woodhouse (England)
      19.250
      30
      Steve Lennon (Irland)
      19.000
      31
      Rowby-John Rodriguez (Österreich)
      18.500
      32
      Ryan Meikle (England)
      18.250
      34
      Martin Schindler (Deutschland)
      17.250





      Weiterhin kommen folgende Qualifikanten zur WM:

      - Sieger North American Darts Championship: Danny Baggish
      - Erster Asia Tour: Lourence Ilagan
      - Dritter Asia Tour: Paul Lim
      - Vierter Asia Tour: Noel Malicdem
      - Fünter Asia Tour: Yuki Yamada
      - Bester US-Amerikaner CDC Tour: Darin Young
      - Bester Kanadier CDC Tour: Matt Campbell
      - Sieger PDJ Qualifier Japan: Seigo Asada
      - Sieger Osteuropäischer Qualifier: Benjamin Pratnemer
      - Sieger Indischer Qualifier: Nitin Kumar
      - Erster noch nicht qualifizierter Spieler der Challenge Tour: Callan Rydz
      - Sieger Tom Kirby Irish Matchplay: Keane Barry
      - Erster DPA Order of Merit (Australien): Damon Heta
      - Sieger Südwesteuropa Qualifier: José Justicia
      - Sieger Westeuropäischer Qualifier: Jan Dekker
      - Sieger Afrikanischer Qualifier: Devon Petersen
      - Sieger Eurasischer Qualifier: Boris Koltsov
      - Sieger Oceanic Masters: Robbie King
      - Sieger Chinesischer Qualifier: Xiaochen Zong
      - Erster noch nicht qualifizierter Spieler der Development Tour: Geert Nentjes
      - Zweiter noch nicht qualifizierter Spieler der Development Tour. Ciaran Teehan
      - Zweiter PDC Nordic & Baltic Order of Merit: Madars Razma
      - Dritter PDC Nordic & Baltic Order of Merit: Marko Kantele
      - Sieger Südamerika Qualifier: Diogo Portela
      - Sieger Südosteuropäischer Qualifier: Zoran Lerchbacher
      - Sieger DPNZ-Qualifier (Neuseeland): Ben Robb
      - Siegerin Rest of the World Qualifier Damen: Mikuru Suzuki
      - Sieger Super League Darts Germany 17.11.
      - Sieger World Youth Championship 24.11.
      - Sieger PDPA Qualifier 25.11.
      - Runner-Up PDPA Qualifier 25.11.
      - Siegerin UK Ladies Qualifier 25.11.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von svw1899 ()

    • Aus deutscher Sicht sind Max Hopp über die Order of Merit und Gabriel Clemens über die Pro Tour Order of Merit schon sicher für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Martin Schindler hatte kein gutes Jahr auf der Pro Tour. Ihm fehlten letztendlich 1.000 Pfund für die WM. Er hat aber noch Chancen über die Jugend-WM, die Super League und über das PDPA-Qualiturnier das WM-Ticket zu lösen.

      Für das Finale der Super League wird am 17. November in Hildesheim ausgetragen:

      Nico Kurz (1) - Manfred Bilderl (8)
      Maik Langendorf (4) - Robert Marijanovic (5)
      Martin Schindler (2) - Thomas Köhnlein (7)
      Dragutin Horvat (3) - Christian Bunse (6)

    • großartige Übersicht
      Du wirst koana vo UNS
      In a world of compromise....Some don’t.

      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

      ACHTUNG :
      Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:
    • Neu

      Heute wird übrigens das deutsche Qualifikationsturnier ausgetragen. Martin Schindler hatte im Viertelfinale gegen Thomas Köhnlein beim Stand von 7:7 drei Matchdarts gegen sich und ist gerade so eine Runde weitergekommen. Hier die bisherigen Spiele:

      Nico Kurz (1) - Manfred Bilderl (8) 8:7 (87,8/79,9)
      Maik Langendorf (4) - Robert Marijanovic (5) 8:6 (85,6/87,0)
      Martin Schindler (2) - Thomas Köhnlein (7) 8:7 (86,9/89,9)
      Dragutin Horvat (3) - Christian Bunse (6) 4:8 (86,0/85,0)

      Halbfinale somit:

      Nico Kurz (1) - Maik Langendorf (4)
      Martin Schindler (2) - Christian Bunse (6)
    • Neu

      7.500 Pfund dürften für die WM-Teilnahme in Runde 1 richtig sein.

      Hier die Ergebnisse vom Halbfinale:

      Nico Kurz (1) - Maik Langendorf (4) 9:6 (90,5/86,8)
      Martin Schindler (2) - Christian Bunse (6) 9:5 (86,8/85,4)
    • Neu

      Nico Kurz wird uns neben Max Hopp und Gabriel Clemens bei der Weltmeisterschaft vertreten. Im Finale konnte er sich mit 10:6 (94,2/87,1) gegen Martin Schindler durchsetzen. Für Schindler bleibt noch die Möglichkeit, das Ticket bei dem PDPA-Qualifier zu lösen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher