S19E10: Osnasen bakayarou

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • S19E10: Osnasen bakayarou

      ? 9
      1.  
        Landeshauptstadt (3) (4) 44%
      2.  
        Bauern (0) (2) 22%
      3.  
        Bückeburg (1) (3) 33%
      Euch haben wir ja ewig nicht besiegt! Wird mal wieder Zeit! :klatsch: Osnabrück, der Kader ist irgendwie das Mainz 05 der zweiten Liga; Beim Drüberlesen nickt man 1-2 mal mit dem Kopf und denkt sich "joa, hab ich schon mal irgendwo gesehen", aber der große Knaller sind die nicht. Der Trend ist auch nicht their friend, Osnabrück ist tatsächlich bereits seit 5 Spielen sieglos. Daher hege ich mal leise Hoffnung auf den ersten Heimsieg. Schwalbornoz ist gesperrt, Felipe, Aogo und Jung fallen verletzt aus. Demnach stellt sich die Abwehr mal wieder von alleine auf.

      Direktvergleich: 37 Spiele - 21 Siege - 9 Unentschieden - 7 Niederlagen / 67:43 Tore

      Letztes Spiel: 26.02.2001 - 23. Spieltag der 2. Bundesliga - Hannover 96 vs. VfL Osnabrück 1:1 (0:0) - 0:1 Ansgar Brinkmann (68'), 1:1 Salif Keita (90') - 6.883 Zuschauer

      Tippspiel:


      3 Punkte
      Schmiddie
      Hannoi1896
      Dodo

      2 Punkte

      MagicOe
      Gönner
      Slayer74
      Fossa

      1 Punkt

      Kater
      SVW1899
      Sather
      Giancarlo
      Gönner
      schmiddelfeld

      Ein Saarland entspricht exakt 359.908,96 Fußballfeldern.
    • Stårk! ;D
      Das letzte Duell ist ja echt ewig her, hatte ich so gar nicht mehr auf dem Schirm.
      Gefühlt muss das Ding 1:1 ausgehen, bei der Form von Osna könnte es aber tatsächlich auch mal ein Heimsieg werden. Wetten würde ich darauf aber keinen Groschen.

      edit: Ich war übrigens sicher, dass bei dem letzten Spiel Horst Ehrmantraut Sherif Touré erst ein- und 15 Minuten später wieder ausgewechselt hat. Um ihn dann mehrere Minuten anzupöbeln. Stimmt aber nicht, das war kurz vorher gegen Bielefeld. :D
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Netter Beginn, eigentlich jetzt schon mehr Elan als in allen bisherigen Heimspielen.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Defensiv ist das immer noch komplett beschissen, der VfL wird allmählich stärker.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Der Schiedsrichter gefällt mir richtig gut. Vorhin richtig nicht auf Handelfmeter für uns entschieden und jetzt gerade bei dem Zweikampf gegen den Osnabrücker auch richtig laufen gelassen. Da hätten andere jeweils Elfer gegeben.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Was für ein Konter...
      Teuchert schafft den Querpass über drei Meter nicht, Muslija übersieht Weydandt als er anrennt. Natürlich endet das ganze komplett harmlos.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Halbzeit:
      Sie wollen. Das kann man ihnen nicht vorwerfen, ein bisschen Schwung war schon in manchen Angriffen. Aber ich bleibe dabei, dieser Trainer kann denen offenbar nichts spielerisches vermitteln. Laufwege sind reiner Zufall, Standards werden sinnlos ins Nichts gebolzt und hinten muss man mangelhafte taktische Anweisungen durch Einsatz wieder ausgleichen.
      Der VfL verteidigt weniger stark als sonst, benötigt viel zu oft Fouls, aber daraus wird dann sowieso nichts. Vorne müssen die nicht mal viel riskieren um uns böse ins schwimmen zu bringen. Der Pausenpfiff hilft denen eher als uns, die haben einen sehr guten Trainer, der auch mal was umbauen kann statt nur „versucht es weiter“ zu sagen...
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Das Angriffsspiel bleibt komplett vom Zufall abhängig. Osna macht öfter mal kleine Fehler die für Gefahr sorgen, selber erspielt man sich überhaupt nichts, höchstens mal über zweite Bälle.
      Osna in der zwoten Hälfte auch nur zweimal vorm Tor, aber jedes Mal brennt es dann lichterloh.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Teuchert heute irgendwie immer involviert, wenn es gefährlich wird. Schöner Pass auf Korb, aber es ist halt leider nur Korb.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Ich wiederhole mich da sehr gerne; sie versuchen es, sie geben nicht auf und wollen die drei Punkte. Aber das ist alles schon verdammt einfallslos.
      Osna mit dem Punkt offenbar zufrieden und versucht offensiv nichts mehr, ob sich das rächt?
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Tja, eine Mannschaft, die vorher zwei Punkte Zuhause geholt hat trifft auf eine, die auswärts erst drei geholt hat. Dafür war es dann doch munterer als befürchtet, auch wenn das spielerisch unter aller Sau war. 96 hat immerhin sinnvoll auf den rutschigen Boden reagiert und die letzten zehn Minuten versucht den Ball öfter einfach mal durchzustecken statt Flanken ins Nichts zu hämmern.
      Osna durchaus bemüht, aber ab etwa der 70. Minute ohne richtige Offensivaktion.
      Für uns wäre sogar mehr möglich gewesen, Osna wurde hinten mit laufender Spieldauer unerklärlicherweise unsicherer statt souveräner.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Slomka legt übrigens wieder mal die "gut gespielt, aber die Torchancen nicht genutzt"-Platte auf. Zumindest Stendera lebt noch in der Realität und spricht klar an, dass man auch Lösungen gegen Gegner finden muss, die tiefer stehen. Das finde ich schon ein bisschen bemerkenswert. Der Trainer, der seit Saisonstart hier ist redet zumindest öffentlich mehr oder weniger alles schön. Dabei geht er soweit, dass er manchmal komplett andere Spiele halluziniert hat. Ein Spieler wiederum, der erst seit ein paar Wochen so richtig dabei ist kann hingegen die Probleme klar benennen und deutet an, was man auf dem Traniningsplatz hin und wieder mal kurz üben könnte.
      Prib spricht sogar davon, dass man klar hätte gewinnen können. Ganz ehrlich, zu so unsinnigen Aussagen fehlen mir die Worte.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Hannoi1896 schrieb:

      Prib spricht sogar davon, dass man klar hätte gewinnen können.
      Ja, natürlich hätte man das klar gewinnen können. Aber dann wären Figuren wie er nicht dabei gewesen, denn wenn man solche Spiele klar gewinnt, hätte man im Sommer die richtigen Leute verpflichtet. Wenn solche Spiele dann aussehen wie gestern, hat man wohl nicht die richtigen Leute verpflichtet.

      Ein Saarland entspricht exakt 359.908,96 Fußballfeldern.
    • Hannoi1896 schrieb:

      Ein Spieler wiederum, der erst seit ein paar Wochen so richtig dabei ist kann hingegen die Probleme klar benennen und deutet an, was man auf dem Traniningsplatz hin und wieder mal kurz üben könnte.
      Das geht vorbei. Gib ihm noch etwas Zeit die offizielle Sprechweise zu verinnerlichen.
      T. O. F. T. S.