7. Spieltag: FC Bayern München vs. TSG 1899 Hoffenheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • michl1976 schrieb:

      Genau. Absolut auf Augenhöhe.

      Mich hat eben wie schon angesprochen diese Verzückung gestört.
      Als ob vorher nur Blinde am arbeiten waren.
      Gerade in einer grandios erfolgreichen Zeit des Vereins.
      Wie auch geschrieben, gebe ich dafür Pep ausdrücklich nicht die Schuld.
      Und Guardiola wusste genau was er zur Verfügung gestellt bekam.
      Pep hat damit halt auch gezeigt, dass es ihm nicht ausschließlich ums Geld ging. Sonst wär er sicher nicht zu uns gekommen sondern gleich nach England gegangen.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Wieviel hat er bei uns verdient?

      So schlecht zahlen wir auch nicht :afi:
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • Welche Vereine waren damals „frei“ in England?
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • tramp87 schrieb:

      Ernsthaft?
      - verzückt Bayern Gemeinde? Absolut! (in meinen Augen zurecht)
      - nicht Peps Schuld
      - undankbar gegenüber Heynckes (absolut, der hat ja erst Wochen oder Monate nach der Unterzeichnung davon erfahren)
      - Dopingvergangeheit (da bin ich nicht bei Michl. Für mich ein Thema, welches sehr sensibel ist und die Faktenlage nicht zur Verurteilung reichen)
      - Quatar Connections (finde ich ebenfalls absolut daneben, ebenso bei unserem Verein)
      - respektloser Umgang (Müller Wohlfahrt wird wissen, was gemeint ist)
      Ja ernsthaft weil du zb Mandzukic und der vermeintliche gefürchtete ruf in Spanien in deiner Ausführung außen vor lässt, weil michl in Mehrzahl von Respektlosigkeiten geredet hat und außer das nachtreten von Mull absolut nichts bekannt ist. Weil wie du sagst auch der FCBayern nicht frei von schuld in qatar ist weil ich als glühender fand von guardiola und seiner Arbeit nicht einen einzigen Tag irgendetwas verherrlicht hbe und erstrecht keinen fehlenden Respekt gegenüber Jupp toleriere und es wie COG richtig sagt ein Glück für den FCBayern war das er nach München gekommen ist.

      Mal ganz abgesehen davon das man jetzt wahrscheinlich das doppelte an Argumenten pro Pep aufzählen könnte aber das in dem Fall sinnlos und auch gar nicht die Diskussion wäre weil Michl and the Gang (das mein ich jetzt echt nicht abwertend!) niemals Dinge wie Taktik, Entwicklung, Strategie und Flexibilität ernst nehmen würden, abgesehen davon gibt es glaub ich wesentlich mehr Menschen die ausschließlich positiv über ihn reden als negativ. Ich möchte nur noch sagen das mir diese heuchelei (wie Legos es bei mir nannte) komisch vor kommt. Denn ich möchte nicht wissen (falls bei der Müller Sache was dran sein sollte) wie die Leute hier reagieren würden wäre das unter Pep gewesen oder hätte Martinez weinend auf der Bank gesessen.
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19
    • michl1976 schrieb:

      Lies einfach nach, wie ich mich zu Peps Zeiten ihm gegenüber geäußert habe und vergleiche das mit deinen Aussagen gegenüber Kovac. Von Tag 1 an.

      Mich hat dieser Hype um Guardiola gestört.
      Diese pubertäre Ergebenheit und geradezu Verzückung der Bayern Gemeinde, dass sich Guardiola herablässt, den unwürdigen FCB mit seiner Aura zu beehren. Wie kleine pubertierende Mödchen.Mir war das zuviel.
      Und da hab ich damals schon geschrieben, dass das nicht Peps Schuld war.
      Ich hab das auch als Respektlosigkeit gegenüber Jupp empfunden.

      Und mir gefiel auch seine Dopingvergangenheit nicht. Tut sie bis heute nicht. Dazu noch Quatar.
      Dann der respektlose Umgang mit jahrzehntelangen Bayern Mitarbeitern. Wie er Mandzukic rausgeekelt hat.
      Und wie er es geschafft hat, eine Mannschaft aus dem Rythmus zu bringen,die zum damaligen Zeitpunkt eigentlich unschlagbar war.
      Real Madrid wird auf ewig dankbar sein, dass er hier war. Verlor doch la bestia negra ihren Schrecken und die gewannen erstmals in München.
      Er greift dich doch auch nicht persönlich mit dem Post an. Er verdeutlicht anhand der Beispiele seine Meinung und das finde ich in einem Forum absolut angemessen. Deine Posts - ob es meine Meinung ist oder nicht - lese ich ja auch gerne, weil sie meist etwas polarisierend, aber zumindest nicht aus der Luft gegriffen sind.

      Überings war Bayern zu Zeiten der Unterschrift noch kein CL Sieger bzw. Tripplesieger. Natürlich weit oben mitgespielt, aber noch nicht am Ende des Bergs angekommen.
    • Bin auch der Meinung das die Verpflichtung damals vollkommen richtig war.

      Und ich glaub auch, dass das Jupp nochmals so richtig motiviert hat.
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • @Taktiktafel!

      Es ist mir absolut nicht wichtig, wie andere über Pep urteilen!

      Ich habe es ja schon einmal geschrieben, ich unterhielt mich sehr lange, ca 2 Stunden, mit Mandzu, natürlich auch über diesen Trainer!

      Was ich da zu hören bekam, machte mich fassungslos!

      Immer in die Kamera lachen, einen Flachs hier, ein Späßchen da, ich lach mich kaputt!

      Menschlich ein riesiges A......!
      ( Meine Auffassung!!!!)
      Weißt Du, Mandzu regte sich nicht einmal darüber auf, daß dieser Trainer Ihm die Torjägerkanone und das DFB- Pokalendspiel geklaut hatte, nein, mit keinem Ton!

      Er hat für Bayern immer alles, restlos alles gegeben, er kämpfte wie kein anderer, und das wißt Ihr alle!
      Nur, weil er kein Duckmäuser war, teilweise vollkommen andere Ansichten hatte, und dies auch ansprach, war er auf einmal außen vor!
      Einige Wochen vorher war er lt. Pep noch der beste Mittelstürmer der Welt, und dann.....?


      Das nenn ich Demontieren eines Spielers, und nicht eine unglücklich getätigte Aussage!
      Meine Güte!


      Im Übrigen fand ich Pep's Art und Weise, Fußball spielen zu lassen, mehr als langweilig!
      Dominantes Spiel, Ballbesitz über alles, Ballgeschiebe hin, Ballgeschiebe her, 128 Stationen, bis man im gegnerischen Strafraum war, für mich absolut uninteressant, ich bin auch zu fast keinen Spielen mehr gefahren, das war für mich eigentlich unvorstellbar, sah ich doch bis dato weit über 500 Spiele!

      Das ist vielleicht Deine Welt@Taktiktafel, aber nicht meine, ich meine das aber nicht böse, im Gegenteil!

      Ich hasse Pep nicht, ich verstand den Hype um Ihn nicht, ich kann es heute noch nicht verstehen!
      In meinen Augen ein guter Trainer, keine Frage, nicht mehr und nicht weniger!

      Auch das habe ich schon einmal angedacht:
      Lass Ihn einmal eine Elf trainieren, die nicht mit Weltklassespielern gespickt ist, nehmen wir mal die Eintracht aus Frankfurt!

      Ich weiß, alles Spekulation, wäre aber doch sehr interessant!

      Aber alles kein Ding, jeder hat seine Meinung, und das ist wichtig!
    • Ein Spieler, der mit ihm nicht klar gekommen ist, ist also der Gradmesser. Naja.
      Kovac ist aus Sicht von Hummels und Müller sicher auch "Menschlich ein riesiges A......!"

      Für mich zählt auf dem Platz und das war unter Pep sehr gut. Nur die Titel haben nicht gestimmt, das hat Jupp ihm voraus.
      Ich lehne eine Diskussion auf dem Niveau total ab

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bilal83 ()

    • Bilal83 schrieb:

      Ein Spieler, der mit ihm nicht klar gekommen ist, ist also der Gradmesser. Naja.
      Kovac ist aus Sicht von Hummels und Müller sicher auch "Menschlich ein riesiges A......!"

      Für mich zählt auf dem Platz und das war unter Pep sehr gut. Nur die Titel haben nicht gestimmt, das hat Jupp ihm voraus.
      Warum sollte er das aus Sicht von Hummels und Müller sicher sein?

      Unabhängig davon, ob ich diese Meinung voll teile. Aber es macht schon einen Unterschied, ob ich Informationen aus einem persönlichen Gespräch habe oder nur wild spekuliere.
      :schulterzucken:
      Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr über das zu klagen, was er nicht hat.
    • jubla schrieb:

      Er hat für Bayern immer alles, restlos alles gegeben, er kämpfte wie kein anderer, und das wißt Ihr alle!

      Ich weiß das nicht. Er hat damals gegen Saisonende einige extrem lustlose Auftritte hingelegt, teils schon fast provokant desinteressiert. Was intern zwischen den beiden vorgefallen ist, weiß ich nicht, aber aus sportlicher Sicht konnte ich Peps Entscheidung verstehen. An guten Tagen war Mandzu eine absolute Kampfsau, aber er war auch ein recht launischer Typ und hatte längst nicht nur gute Tage.

      Ich bin, was die Beurteilung von Pep angeht, irgendwo zwischen den Extremen. Für mich war da weder alles doof, noch war da alles toll. Wir hatten Spiele unter Pep, die gehörten zum Besten, was ich fußballerisch von einer Bayern-Mannschaft je gesehen habe. Andere Partien waren absolute Schlaftabletten. Aber das meiste spielte sich irgendwo dazwischen ab.
      Fachlich ist er für mich tatsächlich einer der besten der Welt, wenn vielleicht auch nicht so weit über allen anderen, wie mancher das denkt. Menschlich bin ich mit ihm nie so richtig warm geworden, da schien mir vieles nur Fassade zu sein.
    • Legos schrieb:

      Bilal83 schrieb:

      Ein Spieler, der mit ihm nicht klar gekommen ist, ist also der Gradmesser. Naja.
      Kovac ist aus Sicht von Hummels und Müller sicher auch "Menschlich ein riesiges A......!"

      Für mich zählt auf dem Platz und das war unter Pep sehr gut. Nur die Titel haben nicht gestimmt, das hat Jupp ihm voraus.
      Warum sollte er das aus Sicht von Hummels und Müller sicher sein?
      Unabhängig davon, ob ich diese Meinung voll teile. Aber es macht schon einen Unterschied, ob ich Informationen aus einem persönlichen Gespräch habe oder nur wild spekuliere.
      :schulterzucken:

      Sicherlich sind erste Hand Informationen mehr wert als eine Zeitung, ich bezweifle jedoch das 1 Spieler (der obendrein auch noch unzufrieden gegangen ist) da dann die alleinige Wahrheit ist. Ibrahimovic könnte man da noch auf zählen und dann wird schon dünn. Es ist ja nicht so das ich nicht verstehe das man da als Gesprächsbeteiligter dem glaubt was einem Madzukic erzählt aber ob der jetzt der Weisheit letzter Schluss ist sei auch dahin gestellt. Ebenso wie viel schuld er selbst an dem Problem mit dem Trainer damals hatte.
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19
    • Dass Mandzukic kein einfacher Charakter ist hat man dann ein Jahr später gesehen als er bei Atletico dieselben Probleme hatte.
      Du wirst koana vo UNS
      In a world of compromise....Some don’t.

      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

      ACHTUNG :
      Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:
    • @Taktiktafel
      Mir ist es nur darum gegangen, dass ein persönliches Gespräch wohl mehr Substanz hat, als eine wilde Spekulation.

      Wie kommt man dazu, Hummels und Müller in den Mund zu legen, dass sie über Kovac "Menschlich ein riesiges A......!" so denken?
      Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr über das zu klagen, was er nicht hat.
    • Legos schrieb:

      @Taktiktafel
      Mir ist es nur darum gegangen, dass ein persönliches Gespräch wohl mehr Substanz hat, als eine wilde Spekulation.

      Wie kommt man dazu, Hummels und Müller in den Mund zu legen, dass sie über Kovac "Menschlich ein riesiges A......!" so denken?

      Hat mir Hummels neulich beim Abendessen erzählt. ;)
      Unsere Liebe übersteht jedes Leiden, wir werden ein Leben lang Borussen bleiben.
    • @TheMart
      Wenn es tatsächlich so war.

      Bist Du öfters mit ihm essen? Dann kannst Du ja auch mal Berichten was er so von Favre hält.
      :D
      Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr über das zu klagen, was er nicht hat.
    • Hummels hat den Verein nach Richtung Dortmund verlassen. Das ist das Äquivalent dazu. Mir geht es nicht darum gegen Kovac zu sein, bin ich nämlich nicht.
      Ich lehne eine Diskussion auf dem Niveau total ab
    • Dann stell halt nicht solche Aussagen in den Raum.
      Vielleicht findet Hummels Kovac menschlich ja ganz in Ordnung. :schulterzucken:
      Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr über das zu klagen, was er nicht hat.
    • Das andere war auch Spekulationen oder hat Mandzukic die Aussage 1zu1 in dem Gespräch so getätigt? Aber da wird nicht hinterfragt.
      Ich lehne eine Diskussion auf dem Niveau total ab