6. Spieltag: Borussia Dortmund - SV Werder Bremen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Und trotzdem nur 3 Punkte hinter dem Tabellenführer. Sicherlich haben die sich den Start anders vorgestellt aber ein Fiasko ist das noch lange nicht. Zumal es auch heute mit Hummels Ausfall einen guten Grund, für die gegen Barca übrigens absolut stabile, Abwehr gab.
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19
    • Taktiktafel schrieb:

      Und trotzdem nur 3 Punkte hinter dem Tabellenführer. Sicherlich haben die sich den Start anders vorgestellt aber ein Fiasko ist das noch lange nicht. Zumal es auch heute mit Hummels Ausfall einen guten Grund, für die gegen Barca übrigens absolut stabile, Abwehr gab.
      Nur wenn hinten raus die Punkte fehlen am schluss was dann? :schulterzucken: Bayern oder RB müßten schon Serien an Niederlagen hinlegen.
    • naja...nun kommt mittwoch cl...da sind sie wieder motiviert..

      und dann gibt es den nächsten punktverlust in freiburg… auf sicher
      :bvbfahne: :bvbfahne: BORUSSIA DORTMUND :bvbfahne: :bvbfahne:
    • Adion schrieb:

      wir bleiben eine lachnummer in der abwehr
      Für dich freut mich dieser Punkt heute ganz besonders. :)

      Und du hast dich gewundert, warum das Forum hier tot ist: Wäre ich Dortmunder, würde mich hierher verirren und würde 3 Beiträge von dir lesen, hätte ich auch keinen Bock mehr. :D
      Jeder Mensch ist seines Glückes Schmied, doch nicht jeder hat ein schmuckes Glied. :manta:

      pass auf. wenn ich mir dir dicken kleinen jungen schreiben möchte,dann sage ich dir das oder wähle die 0.. <<Zitat Adi>>
    • Rufen sie das Ziel "Champions League" aus, ist es vielen zu passiv/vorsichtig, rufen sie die Meisterschaft aus, ist es vielen zu offensiv.
      Aber irgendetwas müssen sie doch sagen.

      Abgesehen davon glaube ich nicht, das irgendein Spieler besser spielt oder motivierter ist, nur weil es ein anderes Saisonziel gibt.
      Wenn ich die Tabelle mit ein paar Punkten Vorsprung anführe, dann will jeder Spieler Meister werden, egal ob das Ziel CL oder Klassenerhalt lautet.
      Es ist ärgerlich, wenn die Punkte nicht geholt werden, aber noch ist nix verloren. Auch die Bayern und RB sind für Punktverluste gut.
    • ich freue mich schon..

      mittwoch Blamage gegen prag.. unendschieden oder so.
      und dann kriegen wir in freibug richtig einen drauf..


      und dann brennt der baum richtig hier.

      und alle schön wetter fans müssen ihre vereins brillen abnehmen..
      :bvbfahne: :bvbfahne: BORUSSIA DORTMUND :bvbfahne: :bvbfahne:
    • schumi26 schrieb:

      Taktiktafel schrieb:

      Und trotzdem nur 3 Punkte hinter dem Tabellenführer. Sicherlich haben die sich den Start anders vorgestellt aber ein Fiasko ist das noch lange nicht. Zumal es auch heute mit Hummels Ausfall einen guten Grund, für die gegen Barca übrigens absolut stabile, Abwehr gab.
      Nur wenn hinten raus die Punkte fehlen am schluss was dann? :schulterzucken: Bayern oder RB müßten schon Serien an Niederlagen hinlegen.
      Wie wirletzte Saison gelernt haben musst du nicht mal überragend oder „Punktverlustlos“ in der Rückrunde sein um 9 Punkte aufholen zu können. Wir sind am 6. Spieltag und der bvb ist ein lächerliches Spiel von der Tabellenspitze entfernt. Als würden RB und Bayern keine Punkte liegen lassen.
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19
    • Ich würde adion kaum die liebe zum bvb absprechen, nur ist er eben besonders anfällig für emotionale up ans downs. Das gepaart mit dem selbst auferlegten Pessimismus um hinter recht oder totale Freude zu haben macht ihn halt besonders zu schaffen.
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19
    • Taktiktafel schrieb:

      Wie wirletzte Saison gelernt haben musst du nicht mal überragend oder „Punktverlustlos“ in der Rückrunde sein um 9 Punkte aufholen zu können. Wir sind am 6. Spieltag und der bvb ist ein lächerliches Spiel von der Tabellenspitze entfernt. Als würden RB und Bayern keine Punkte liegen lassen.
      Der BVB hat noch keinen Großen Gegner gespielt, und schon 7 Punkte liegen gelassen gegen Gegner, die man schlagen muss, bei den Ansprüchen, die der Verein hat.

      Da kann man schon mit Recht pessismistisch und enttäuscht sein.
    • Bayern hat letztes Jahr gegen Düsseldorf, Freiburg, Nürnberg, Augsburg (zuhause) Punkte liegen lassen und würde trotzdem Meister. Abgesehen davon haben Dortmund ihr erstes Topspiel in dieser Saison gegen B04 gewonnen während RB und Bayern Gegenwinde nur Remis gespielt haben.

      Dieses gejammer nach 6 Spieltagen obwohl ganz klar Fortschritte im ballbesitz Bereich gemacht werden, ein starker Kader vorhanden ist und der Abstand zur Tabellenspitze gering ist (und da sind noch Mannschaften wie Freiburg dazwischen) verstehe ich nicht. Favre weiß was er tut macht euch da mal keine Gedanken. Samstag hat Hummels gefehlt, was der alleine bewirkt hat man gegen Barca gesehen. Sowas ist keine Entschuldigung aber eine Erklärung.

      DortMund wird sich genauso noch in einen Lauf spielen wie Bayern und rb noch Punkte liegen lassen werden. Leverkusen gehört ebenso da oben rein wie Gladbach auch wenn man das noch nicht spürt. Nirgends Jammer man aber so sehr wie in Dortmund. Das kommunizieren von vereinsseite das man Meister werden will ist der einzig richtige Schluss gewesen und ich bin mir sicher das man dort weit weniger in Panik verfällt als das bei vielen Fans der Fall ist.

      Ich habe immer das Gefühl das dieses Adionsche in keinem anderen fanlager so schlimm ist wie bei euch in Dortmund. Ich habe auch in meinem privaten Bekanntenkreis 3-4 Dortmund Fans bei denen das ähnlich ist wie hier. Erst eine gewissen Grund Arroganz die aber nach außen als „bodenständig und anspruchsniedrig“ verkauft wird, dann die totalen ekstasen mit quasi gewonnenen CL und weltpokal Titeln in einem bei Siegen und dann die Zwangsabstiegs und Trainer entlassungsforderungrn bei spielen wie 2;2 gegen Bremen. Das ist so extrem schwer mit bvblern normal Kontakt zu halten - da fällt es mir sogar manchmal im eigenen Lager einfacher und da hab ich auch einige Blüten in meinem Bekanntenkreis mit denen ich lieber über meine entzündeten Fußnägel rede als über Bayern.

      Ich kann mich erinnern wie mich 2012 die ganzen Dortmunder bombardiert haben mit ihrem Hohn und Spott, manchmal glaube ich das dass dann doch sowas wie Karma ist das die selben Leute Jahr für Jahr in die Saison gegangen sind mit dem insgeheimen Erwartungen ja doch besser zu sein wie Bayern. Damit meine ich hier keinen persönlich aber wie gesagt fällt mir das bei keinem anderen Verein so extrem auf und Leute, ich komme aus Oberfranken hier hat man es tagtäglich mit glubberrern zu tun |-)
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19
    • Aber du vergisst einen kleinen aber gravierenden Unterschied zur letzten Saison:

      Letztes Jahr hat es der BVB gandenlos dämlich verkackt Meister zu werden.
      Und diesen Gefallen, werden die Bayern den Dortmundern bestimmt nicht tun, und es ihnen gleich tun ...
    • taktiktafel! Letzte Saison war Dortmund den Bayern quasi davon geeilt zu Beginn. Teilweise 9 Punkte Rückstand für die Münchner. Und das obwohl Bayern mit dem Kader und einen überforderten Coach am Werk war. Dazu noch die Nebenkriegsschauplätze die Uli und Kalle unnötig eröffnete. (Mit der lächerlichsten pk aller Zeiten). Da hätte Dortmund es holen müssen! Diese Saison wird München nicht so den schlendrian raushängen.
    • Taktiktafel schrieb:

      Bayern hat letztes Jahr gegen Düsseldorf, Freiburg, Nürnberg, Augsburg (zuhause) Punkte liegen lassen und würde trotzdem Meister. Abgesehen davon haben Dortmund ihr erstes Topspiel in dieser Saison gegen B04 gewonnen während RB und Bayern Gegenwinde nur Remis gespielt haben.

      Dieses gejammer nach 6 Spieltagen obwohl ganz klar Fortschritte im ballbesitz Bereich gemacht werden, ein starker Kader vorhanden ist und der Abstand zur Tabellenspitze gering ist (und da sind noch Mannschaften wie Freiburg dazwischen) verstehe ich nicht. Favre weiß was er tut macht euch da mal keine Gedanken. Samstag hat Hummels gefehlt, was der alleine bewirkt hat man gegen Barca gesehen. Sowas ist keine Entschuldigung aber eine Erklärung.

      DortMund wird sich genauso noch in einen Lauf spielen wie Bayern und rb noch Punkte liegen lassen werden. Leverkusen gehört ebenso da oben rein wie Gladbach auch wenn man das noch nicht spürt. Nirgends Jammer man aber so sehr wie in Dortmund. Das kommunizieren von vereinsseite das man Meister werden will ist der einzig richtige Schluss gewesen und ich bin mir sicher das man dort weit weniger in Panik verfällt als das bei vielen Fans der Fall ist.

      Ich habe immer das Gefühl das dieses Adionsche in keinem anderen fanlager so schlimm ist wie bei euch in Dortmund. Ich habe auch in meinem privaten Bekanntenkreis 3-4 Dortmund Fans bei denen das ähnlich ist wie hier. Erst eine gewissen Grund Arroganz die aber nach außen als „bodenständig und anspruchsniedrig“ verkauft wird, dann die totalen ekstasen mit quasi gewonnenen CL und weltpokal Titeln in einem bei Siegen und dann die Zwangsabstiegs und Trainer entlassungsforderungrn bei spielen wie 2;2 gegen Bremen. Das ist so extrem schwer mit bvblern normal Kontakt zu halten - da fällt es mir sogar manchmal im eigenen Lager einfacher und da hab ich auch einige Blüten in meinem Bekanntenkreis mit denen ich lieber über meine entzündeten Fußnägel rede als über Bayern.

      Ich kann mich erinnern wie mich 2012 die ganzen Dortmunder bombardiert haben mit ihrem Hohn und Spott, manchmal glaube ich das dass dann doch sowas wie Karma ist das die selben Leute Jahr für Jahr in die Saison gegangen sind mit dem insgeheimen Erwartungen ja doch besser zu sein wie Bayern. Damit meine ich hier keinen persönlich aber wie gesagt fällt mir das bei keinem anderen Verein so extrem auf und Leute, ich komme aus Oberfranken hier hat man es tagtäglich mit glubberrern zu tun |-)
      Wie Recht Du doch hast. Glubberer an jeder Ecke :balla:
      Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!
    • die nächsten 3 Partien gegen Freiburg, Gladbach und S04 sind schon brocken, da müssen einfach trotz allem 6-7 Punkte her, sonst ist der Zug oben bestimmt erstmal abgefahren.

      Wobei beim BVB ja niemand gesagt hat "wollen/müssen" Meister werden, nur das man um die Meisterschaft mitspielen will, oder ?
      Ois Chicago !
      fuck politics & fuck religion