6.ST: SC Paderborn 07 - FC Bayern München 2:3 (0:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Für wen soll Schonlau denn in die Startelf rutschen. Hüne hat ein saustarkes Spiel abgeliefert und Kilian war auch sehr stark.
      Das Spiel Gestern, besonders die zweite Halbzeit, war schon beeindruckend. Freut mich auch für die ganzen Pessimisten, die vor dem Spiel schon von einer Klatsche gesprochen und im Bayernboard geschrieben haben. Oder einige sprachen vom unwichtigsten und langweiligsten Spiel dieser Saison. Ich fand es bis zur 93 Minute spannend. Auch bei unserem Trainer scheint diese negative Denkweise gegenüber der Mannschaft vor dem Spiel angekommen zu sein. Konnte man in der Aussage zur Leistung und Arbeit der Mannschaft in der Pressekonferenz nach dem Spiel jedenfalls so verstehen.
      Hornberger raus !!!
    • Wäre der Gegner nicht so fahrlässig mit den Chancen umgegangen, hätte es die erwartete Klatsche auch gegeben. So ehrlich muss man sein, es wurde hier ja auch schon geschrieben. Dass Hünemeier zum zweiten Mal in dieser Saison solide gespielt hat, ist sicherlich erfreulich - ein Schonlau ist dennoch der bessere Innenverteidiger und bringt mittlerweile auch genügend Erfahrung mit, um den jungen Kilian zu führen, wenn nötig. Meiner Meinung nach sollte man diese Gelegenheit nutzen, um die Innenverteidigung für die Zukunft entsprechend aufzustellen, auch wenn es für die beiden anderen schade ist.
      Im Übrigen kann man davon ausgehen, dass sich die „Pessimisten“ ebenfalls freuen.
    • Ich glaube hier von Pessimismus zu sprechen, ist übertrieben, wenn man von einer hohen Klatsche gegen die Bayern spricht, dann ist das REALISMUS.
      Gestern haben sie was angeboten, bzw. haben uns im Spiel und überleben lassen. Dann haben sie halt was angeboten und wir waren da, und wir alle wurden Zeuge einer Sensation.

      Und das sind eben diese Grundvoraussetzungen: Machen diese Teams gegen uns ihren Job, werden wir nie ne Chance gegen Bayern oder auch den BVB haben, macht der BVB seinen Job, kriegt auch Werder gestern ne klare Klatsche, ABER: Wenn sie was anbieten, DANN müssen wir da sein ... !!!
    • FSVler schrieb:

      Knut333 schrieb:

      Gegen Mainz wird es aber wieder ein anders Spiel, ich denke mal, die werde extrem tief stehen und des Bus vorm Tor parken
      Falls du uns damit mienst, keine Sorge. Wir werden bestimmt nicht den Bus parken, sondern eher versuchen, das Spiel zu kontrollieren.

      strunzi schrieb:

      Wenn man sich die Graupen aus Mainz ...... angeschaut hat
      :motzen: :motzen: ;)
      Sorry, ......eigentlich mag ich Euch ja .. :streichel: Mal n Verein ( neben der Puppenkiste und Freiburg ) der sich ohne große Finanzhilfen etabliert hat in der Liga ) :bierkruege: TROTZDEM !!! Samstag gibts einen ..... :reiben: Mein Tip : 6:5 ( 1:4 )
      Hüne muss her.....!! :victory:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von strunzi ()

    • So, inzwischen sind 6 Spieltage gespielt, und wenn man sich mal anschaut, wo unsere bisherigen Gegner stehen, fällt auf, dass fünf unserer Gegner davon unter den ersten sieben stehen, vier davon unter den ersten sechs, also den internationalen Rängen, und wiederum drei unter den ersten vier Rängen stehen. Das einzige Team, dass nicht aus der oberen Tabellenhälfte stammt, ist Hertha, welche aber wiederum immerhin die zweit Hälfte anführen ...

      Darunter sind wir einmal richtig hergespielt worden, und das war die viert platzierten Schalker, ein Ergebnis wiederum, dass gestern auch nicht so brutal ausgefallen wäre, hätte gegen die auch ein Mittelfeld auf dem Platz gestanden, wie am Samstag gegen Bayern ...

      In Leverkusen war man dran an einem Unentschieden, da Bayer die dicken Chancen erst hatte, als wir aufmachten.
      In WOB hätten wir auch gewinnen können, zwar hatte WOB deutlich mehr Torschüsse, aber das wahren viele harmlose Dinger, die wahren 'Quality Chancen' hatten wir in der zweiten Halbzeit.

      Zu Bayern ist alles gesagt, die haben uns leben gelassen, und wir das angebotene angenommen.

      In Berlin MÜSSEN wir mindestens einen, aber können durchaus auch zwei Punkte dort mitnehmen. bei einem Gegner, der gestern souverän in Köln mit 4:0 gewonnen hat.

      Und gegen den dritten Freiburg MUSSTEN wir gewinnen, selten so einen unverdienten Gästesieg bei uns gesehen: Wenn wir unsere Chancen nutzen, steht es es 3:0, noch bevor die Scheiße ihren Lauf nimmt. Und wenn es nach 20 Minuten 3:0 gestanden hätte, dann wäre das Ding durch gewesen, dann hätten die Freiburger auf Schadensbegrenzung umgeschaltet.

      Offenbar können wir wohl doch besser mithalten, als es die Tabelle erscheinen lässt, und es geht nun darum, die Frage zu beantworten, wie weit die Kraft reicht, um weiterhin das MAXIMALE zu geben?

      Vielleicht beginnt ja unsere Saison wirklich erst jetzt (was das Zählbare angeht) :reiben:
    • Coby90 schrieb:

      Ich glaube hier von Pessimismus zu sprechen, ist übertrieben, wenn man von einer hohen Klatsche gegen die Bayern spricht, dann ist das REALISMUS.
      Gestern haben sie was angeboten, bzw. haben uns im Spiel und überleben lassen. Dann haben sie halt was angeboten und wir waren da, und wir alle wurden Zeuge einer Sensation.

      Und das sind eben diese Grundvoraussetzungen: Machen diese Teams gegen uns ihren Job, werden wir nie ne Chance gegen Bayern oder auch den BVB haben, macht der BVB seinen Job, kriegt auch Werder gestern ne klare Klatsche, ABER: Wenn sie was anbieten, DANN müssen wir da sein ... !!!
      Klar hat Bayern das Potenzial jeden Gegner in der Liga zu zerlegen. Trotzdem finde ich einige Beiträge im Bayernboard respektlos gegenüber der Arbeit unserer Mannschaft und Trainer. Man kann ja auch einfach mal nichts schreiben. Ich denke das Baumgart in der PK genau solche Beiträge vor dem Spiel mit seiner persönlichen Meinung gemeint hat. Sicherlich nicht konkret die Beiträge bei Qiumi, aber das wurmt einen doch, wenn im eigenen Umfeld vor dem Spiel vom Untergang der Mannschaft gesprochen wird. Ist halt meine persönliche Meinung zu dem Thema. Ich hatte selbst eine hohe Niederlage nicht ausgeschlossen, aber ich habe auf einen Spielverlauf wie am Samstag geschehen hehofft. Die Krönung wäre natürlich ein 3:3 gewesen.
      Hornberger raus !!!
    • ich denke es war eine realistische Einschätzung einiger User hier. Nur weil man Fan ist, muss man ja nicht betriebsblind sein. Als Fan kann man auch öffentlich seine Meinung sagen, damit schadet man ja der Mannschaft nicht. Wenn man ein Amt im Verein hat, ist das was anderes. Dann sollte Kritik möglichst intern bleiben und man muss die eigene Mannschaft immer stark reden und das Positive vorleben.
      Wenn man aber mit einem bisherigen Gegentorschnitt von fast drei Toren auf Bayern München trifft, dann kann man schonmal eine Gegentorflut erwarten.
      Und Fans dürfen das auch aussprechen. Das heißt ja noch lange nicht, dass sie es sich wünschen. Dieser Eindruck entsteht hier ja förmlich.
      Zur Halbzeit hätte es auch gut und gerne 0-5 stehen können. Auch das 2-3, so knapp das Ergebnis auch war, sollte man realistisch einschätzen.
      Und zu Cobys Aussage jetzt geht die Saison erst richtig los, weil wir bisher nur starke Gegner hatten. Genau das hat Köln vor dem Hertha-Spiel auch gedacht. Allerdings glaube ich auch, dass unsere Mentalität bodenständiger und realistischer ist.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Patriot ()

    • Mit betriebsblind oder ähnlichem hatte das für mich nichts zu tun. Da war schon Häme und Spott dabei. Und 5:0 zur Halbzeit finde ich übertrieben. Außer der tausend Prozent Chance von Lewandowski waren das recht normale Torchancen. Die gehen halt nicht alle rein. Und der Treffer zum 1:0 war zudem ein dicker Torwartfehler. Bleibt er in seinem Tor, steht es zur Halbzeit 0:0.
      Wir können das Thema aber auch beenden. Das Spiel ist gespielt und war besser als viele, auch ich, erwartet haben.
      Hornberger raus !!!
    • Spott weise ich entschieden ab, eher klares Understatement.
      Klar, wir haben hier unsere Schwächen im Defensivverbund immer wieder angesprochen, aber verspottet wurde die Mannschaft hier zu keiner Zeit, sondern immer wieder hervorgehoben, dass sie deutlich besser spielt, als es die Ergebnisse darstellen.
    • Coby90 schrieb:

      So, inzwischen sind 6 Spieltage gespielt, und wenn man sich mal anschaut, wo unsere bisherigen Gegner stehen, fällt auf, dass fünf unserer Gegner davon unter den ersten sieben stehen, vier davon unter den ersten sechs, also den internationalen Rängen, und wiederum drei unter den ersten vier Rängen stehen. Das einzige Team, dass nicht aus der oberen Tabellenhälfte stammt, ist Hertha, welche aber wiederum immerhin die zweit Hälfte anführen ...

      ...
      Nur mal so, dass nach lediglich 6 Spieltagen viele eure Gegner so gut im Rennen sind kann auch daran liegen, dass sie schon gegen euch gesiegt haben.
      Irgendwann kommt alles wieder hoch!
    • Sicherlich trifft das für Hertha zu, @Block6, aber gegen welche direkten Konkurrenten haben wir sonst gespielt? Freiburg scheint in dieser Saison kein solcher zu sein. Oft lässt sich eine Tabellenposition allerdings natürlich so erklären, beispielsweise bei Bielefeld.
    • Bei Freiburg würde ich mich noch nicht festlegen wollen. Mal drei, vier sieglose Spiele und schon stehen sie in den unteren Tabellenregionen. Direkt absteigen werden sie nach dem guten Start aber wohl nicht. Zum Beispiel hat Paderborn schon einen zu großen Rückstand. Richtige Aussagekraft wird die Tabelle wohl ab November haben. Der ein oder andere hatte auch ein leichteres oder schwierigeres Auftaktprogramm.