6. Spieltag: SC Paderborn 07 vs. FC Bayern München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Wollen wir es hoffen....
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • Wenn sie weiter ihr Offensivspiel machen wird es ein 8:2 oder so.
      Wenn sie jetzt aber anfangen zu verteidigen wie ein Abstiegskandidat wird das megaschwer.
      Ich lehne eine Diskussion auf dem Niveau total ab
    • Zweistellig, 8-2.... Leute Leute. Paderborn hat bisher immer recht gut ausgesehen, auch wenn sich das punktemässig nicht ausgezahlt hat. Ein wenig mehr Respekt den Gegner gegenüber!

      Natürlich wäre alles andere als ein deutlicher Sieg von uns eine sehr sehr große Überraschung, aber das hat man bei Union Dortmund auch gedacht.

      Wir dürfen nicht wieder so eine Phase haben wie gestern zw. der 20. und 45. Minute. Gestern fielen die beiden frühe Tore genau richtig, richtig souverän wurde es aber erst nach dem Elfer gegen 10 Mann. Und hinten sind wir weiterhin anfällig!

      Wäre mit einem Sieg hochzufrieden. Das sind so richtig kack-spiele, Abstiegskandidat tottenham im Kopf....
    • Paderborn hatte gestern IN Berlin 3 mal so viele Chancen, fast doppelt so viel gespielte Pässe, 38 zu 62 % Ballbesitz und eigentlich "nur" das schlechtere Endergebnis. Das Die Hertha die größeren Chancen hatte und einen Tick abzgezockter war sind der Grund warum Paderborn gestern nicht gepunktet hat. Selbes gilt für Schalke vor einer Woche. Man darf aber nicht vergessen das wir von einem Aufsteiger in Berlin sprechen, schneller und vertikaler Offensiv Fussball. Recht gute Staffelungen bei Paderborn und viel Herz und Mut machen die zu einem Symapthischen und auch ernst zu nehmenden Gegner denn der Fussball den sie spielen ist nicht so schlecht wie ihre Ergebnisse bis hier hin.

      Das es für Bayern München natürlich trotzdem reichen muss steht ausser Frage, Wenn Paderborn ihren Stil nicht ändern (und davon geh ich aus) werden sie im Vergleich zu vielen anderen recht große Räume für uns lassen was Bayern etwas entgegen kommen wird. Schwer tun wir uns ja eher wenn wir Spielerisch Lösungen in defensiv schlachten finden müssen. Das endet dann meistens in Flankenfestivals. Sollte es also nicht zu einem Mauern kommen denke ich das viele Tore fallen werden aber eher auf beiden Seiten.
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19
    • Mit einem 3-5 könnte ich doch gut leben, auch wenn ich es nicht live sehen kann. (An dieser Stelle nochmal ein nettes :finger: an DFB und DFL)
      Du wirst koana vo UNS
      In a world of compromise....Some don’t.

      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

      ACHTUNG :
      Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:
    • Marsberger schrieb:

      Ich glaube wirklich und allen Ernstes, dass das zweistellig wird, sofern ihr das wollt.
      Never ever ...
      Was 1976 auf dem Bökelberg passiert ist, wird nie wieder passieren, ganz einfach deshalb, weil das heute ein ganz anderer Fußball auf einem viel höheren Niveau ist, als vor über 40 Jahren.

      Selbst eine schwache Mannschaft, wie unsere - im Kontext zum Rest - hat ein deutlich höheres Niveau, und wird nie so dermaßen auseinander fallen, wie der BVB damals in Gladbach.
    • Coby90 schrieb:

      Marsberger schrieb:

      Ich glaube wirklich und allen Ernstes, dass das zweistellig wird, sofern ihr das wollt.
      Never ever ... Was 1976 auf dem Bökelberg passiert ist, wird nie wieder passieren, ganz einfach deshalb, weil das heute ein ganz anderer Fußball auf einem viel höheren Niveau ist, als vor über 40 Jahren.

      Selbst eine schwache Mannschaft, wie unsere - im Kontext zum Rest - hat ein deutlich höheres Niveau, und wird nie so dermaßen auseinander fallen, wie der BVB damals in Gladbach.
      Nicht dass ich glauben würde, dass wir gegen Paderborn hoch gewinnen werden, aber 2013 gegen den HSV hat Bayern in der 76. Minute 9:1 geführt. Wenn die Mannschaft das weiter durchgezogen hätte, wäre der Rekord mindestens eingestellt worden.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Taktiktafel schrieb:

      Recht gute Staffelungen bei Paderborn und viel Herz und Mut machen die zu einem Symapthischen und auch ernst zu nehmenden Gegner denn der Fussball den sie spielen ist nicht so schlecht wie ihre Ergebnisse bis hier hin.
      Danke :)
      Das tut gut, wenn man trotzdem, oder vielleicht auch gerade WEGEN der eigenen Spielweise wahrgenommen wird.
      Das ist das was ich mir von dieser Saison erhofft hatte: Wir können mitspielen, werden kein zweites Tasmania und jede Woche hergespielt, und können den einen oder anderen ein bissel 'ärgern', sei es, weil das (vermeintlich erhoffte) Schützenfest ausblieb, oder man sogar - so wie Hertha und Freiburg - am Ende ne Menge Dusel brauchte.

      Wenn man uns nach dieser Saison als eine Bereicherung in Erinnerung behält, dann war nicht alles für die Katz :)