6.Spieltag / SC Wiedenbrück - Hammer SpVg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • SCWBVB2009 schrieb:

      Ich finde man sollte zuerst mal den ein oder anderen Spieler in die Pflicht nehmen. Der 33er, Luei oder wie der heißt? Hat ja überhaupt nix gemacht und keine Motivation gezeoígt, selbst beim Gang in die Kabine muss er erst angemeckert werden, bevor er sich mal beeilt...
      Und dann immer diesen Ball ins Tor tragen wollen...außer Zech traut sich doch keiner einfach mal zu schießen und Duschke (Fehler können passieren) hätte aber durchaus nach dem Patzer noch hinterherlaufen können und zumindest versuchen zu stören.
      Wenn der Ball verloren wird, bleiben alle stehen. Das haben sogar schon die C-Jugendspieler auf der Tribüne lautstark angemerkt...
      Warum soll er auch motiviert sein.... Geld kommt doch immer pünktlich vom SCW!

      Ob er sich reinhängt oder nicht....

      Und Duschke ist doch eh im Kopf Profifußballer....
    • Der eine oder andere Spieler gibt sicher mal nicht alles, so wie wir uns das wünschen. Aber ich habe eigentlich nicht das Gefühl, dass es daran liegt.
      Olli ist, wie vor ihm Dominik, Rogo und Carsten das Gesicht des SCW, Identifikationsfigur eben. Das ist heute doch überall eher die Ausnahme, so schnell, wie die Spieler wechseln.

      Tristan hat sich gestern nicht mit Ruhm bekleckert, was er für einen Anspruch hat, weiss ich nicht. Wenn ich ihn auf seinem Fahrrad sehe, frage ich mich eher, was er wohl genommen hat.
      Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.