2.Spieltag: 1.FC Köln - Borussia Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Pinguin schrieb:

      Baumgartjuenger schrieb:

      dass irgendwelche Meisterschaftsambitionen ad acta führen sollte.
      Ja, ich glaube auch, dass der BVB bei diesem qualitativ und qunatitativ schwachen Kader nichts mit der Meisterschaft zu tun. Wer zweimal 0:1 in Rückstand gerät, der hat das oben nichts zu suchen. |-)
      Ich liebe dieses Understatement :augen:
      Ich auch. Damit lebt's sich besser. Kann mir nicht vorstellen, dass München diese Runde mal so'n Gegurke hinbekommt wie wir in den ersten 60 Minuten.
    • Baumgartjuenger schrieb:

      Für Favre's Lerneffekt wäre eine Niederlage das beste gewesen. Der startet nächste Woche wieder mit derselben Elf.

      Was für ein Quatsch. Favres Startelf war gemessen an den Qualitäten des Gegner vollkommen nach zu vollziehen. Wenn die 11 auf dem Platz in Halbzeit 1 nicht den Ansatz ihres Leistungsvermögens abrufen hat das ja nichts mit der Aufstellung zu tun. Mal abgesehen davon das Köln auch sehr clever und mit viel Aufwand die Lücken des bvb bespielt hat. Vor allem viel Aufwand weshalb ich ja gesagt habe das man das so nicht 90 Minuten verteidigen wird.

      In HZ zwei hat Favre durch die Wechsel auf der einen Seite (und in dem rechten halbraum) die Aufgaben verändert u.a. Mit der Brandt Einwechselung und dazu noch das vorher noch von mir kritisierte nach innen fallen von Hazard positiv verwertet in dem er dazu gebracht hat. Keine Ahnung was du für ein Spiel gesehen hast

      Baumgartjuenger schrieb:

      Pinguin schrieb:

      Baumgartjuenger schrieb:

      dass irgendwelche Meisterschaftsambitionen ad acta führen sollte.
      Ja, ich glaube auch, dass der BVB bei diesem qualitativ und qunatitativ schwachen Kader nichts mit der Meisterschaft zu tun. Wer zweimal 0:1 in Rückstand gerät, der hat das oben nichts zu suchen. |-) Ich liebe dieses Understatement :augen:
      Ich auch. Damit lebt's sich besser. Kann mir nicht vorstellen, dass München diese Runde mal so'n Gegurke hinbekommt wie wir in den ersten 60 Minuten.
      so wie letzte Woche meinst du als Berlin an die wand gespielt wurde und Bayern sich vorallem in HZ 2 Chance um Chance erspielt hat :D
      "Von den Leistungen dürfte Hoffenheim das zweitstärkste Team dieser Saison sein. Leider sind sie auch das erstdümmste." Tobias Escher Saison 2018/19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Taktiktafel ()

    • Baumgartjuenger schrieb:

      Kann mir nicht vorstellen, dass München diese Runde mal so'n Gegurke hinbekommt wie wir in den ersten 60 Minuten.
      Habe das Spiel nicht gesehen. So`n Gegurke bekommen wir aber auf jeden Fall hin, wurde ja (dann auch) oft genug kritisiert.
      Aber Meister werden wir trotzdem wieder. :P ;)

      Ernsthafte Konkurrenz durch Euch ist aber dieses Jahr gegeben und auch absolut gut so.
      Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr über das zu klagen, was er nicht hat.
    • gamesgucker schrieb:

      Baumgartjuenger schrieb:

      Für Favre's Lerneffekt wäre eine Niederlage das beste gewesen. Der startet nächste Woche wieder mit derselben Elf.
      Was für ein Quatsch. Favres Startelf war gemessen an den Qualitäten des Gegner vollkommen nach zu vollziehen. Wenn die 11 auf dem Platz in Halbzeit 1 nicht den Ansatz ihres Leistungsvermögens abrufen hat das ja nichts mit der Aufstellung zu tun. Mal abgesehen davon das Köln auch sehr clever und mit viel Aufwand die Lücken des bvb bespielt hat. Vor allem viel Aufwand weshalb ich ja gesagt habe das man das so nicht 90 Minuten verteidigen wird.

      In HZ zwei hat Favre durch die Wechsel auf der einen Seite (und in dem rechten halbraum) die Aufgaben verändert u.a. Mit der Brandt Einwechselung und dazu noch das vorher noch von mir kritisierte nach innen fallen von Hazard positiv verwertet in dem er dazu gebracht hat. Keine Ahnung was du für ein Spiel gesehen hast

      Baumgartjuenger schrieb:

      Pinguin schrieb:

      Baumgartjuenger schrieb:

      dass irgendwelche Meisterschaftsambitionen ad acta führen sollte.
      Ja, ich glaube auch, dass der BVB bei diesem qualitativ und qunatitativ schwachen Kader nichts mit der Meisterschaft zu tun. Wer zweimal 0:1 in Rückstand gerät, der hat das oben nichts zu suchen. |-) Ich liebe dieses Understatement :augen:
      Ich auch. Damit lebt's sich besser. Kann mir nicht vorstellen, dass München diese Runde mal so'n Gegurke hinbekommt wie wir in den ersten 60 Minuten.
      so wie letzte Woche meinst du als Berlin an die wand gespielt wurde und Bayern sich vorallem in HZ 2 Chance um Chance erspielt hat :D
      Zum 1. Zitat: Ich widerspreche: Sowohl Weigl als auch Witsel haben nicht die Spielmacherqualitäten wie Brandt und verlangsamen unser Spiel. Das hat man schon letzte RR sehen können. Das werfe ich Favre vor. Wieso sich der eigenen Stärke berauben? Er ist eben ein Sicherheitsfanatiker.

      Zum 2. Zitat: Berlin ist eine andere Hausnummer als Köln. Gegen die haben wir letzte Runde auch nicht gut ausgesehen. Außerdem habt ihr die beherrscht. Dass man die Chancen so oft nicht nutzt verwunderte mich etwas, aber ein schlechtes Spiel wie unseres heute mit Fehlpässen und fehlendem Willen... kann mich da gerade nicht an eins von euch erinnern.
    • Legos schrieb:

      Baumgartjuenger schrieb:

      Kann mir nicht vorstellen, dass München diese Runde mal so'n Gegurke hinbekommt wie wir in den ersten 60 Minuten.
      Habe das Spiel nicht gesehen. So`n Gegurke bekommen wir aber auf jeden Fall hin, wurde ja (dann auch) oft genug kritisiert.Aber Meister werden wir trotzdem wieder. :P ;)

      Ernsthafte Konkurrenz durch Euch ist aber dieses Jahr gegeben und auch absolut gut so.
      Du hast das Spiel nicht gesehen?! Na denn tus dir mal in der Wh. an. Dann wirst du mir zustimmen. Glaube das letzte Münchner Gegurke gabs noch unter Rehagel.
    • Baumgartjuenger schrieb:

      Glaube das letzte Münchner Gegurke gabs noch unter Rehagel.
      :was:
      Ui, dann glaube ich
      a) hast Du lange kein Spiel von Bayern mehr gesehen
      b) löst Du mit dieser Aussage "Begeisterung" bei diversen Leuten aus. Das gefällt mir dann schon fast wieder. :D
      Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr über das zu klagen, was er nicht hat.
    • Legos schrieb:

      Baumgartjuenger schrieb:

      Glaube das letzte Münchner Gegurke gabs noch unter Rehagel.
      :was: Ui, dann glaube ich
      a) hast Du lange kein Spiel von Bayern mehr gesehen
      b) löst Du mit dieser Aussage "Begeisterung" bei diversen Leuten aus. Das gefällt mir dann schon fast wieder. :D
      Zugegeben, ich schaue so gut wie nie Bayern Livespiele, sondern begnüge mich wenn überhaupt mit Zusammenschnitten. In diesem Sinne können andere das dann doch besser beurteilen. Trotzdem kann ich mir das bei euren Kadern nicht vorstellen, das sowas wie bei uns heute bis zur 60. Minute ablaufen kann. Bis dahin wäre der Trainer schon drei mal rausgeflogen. :D