Testspiele, Trainingslager, etc.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • 4:1-Sieg beim ETB SW Essen

      Regionalligist Rot-Weiss Essen hat auch sein fünftes Vorbereitungsspiel gewonnen. Gegen den Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen gab es am Uhlenkrug einen 4:1 (1:0)-Erfolg.
      Einzig das späte Gegentor durch Ferhat Mumcu (85.) schmeckte Gästetrainer Christian Titz nicht. "Wenn wir lange mit der gleichen Mannschaft spielen, müssen die später eingewechselten läuferisch überlegen sein", erklärte er. „Wir hätten das Spiel noch höher für uns entscheiden müssen und nicht noch ein Gegentor zulassen dürfen", monierte Titz.
      ...


      Ein Spiel was man sich sehr gut anschauen konnte.
      Da könnte wahrlich was Gutes heranwachsen.
    • RWE siegt in Frohnhausen

      Titz-Elf schlägt VfB Frohnhausen im sechsten Testspiel mit 4:2.
      Man wolle Junioren und Senioren mehr und mehr verzahnen, hatte Chef-Trainer Christian Titz bei seinem Antritt an der Hafenstraße gesagt. Beim heutigen Testspiel gegen den VfB Frohnhausen ließ er dem Taten folgen. Während in der ersten Halbzeit noch Spieler der 1. Mannschaft die Mehrheit stellten, durften sich im zweiten Durchgang überwiegend U19-Spieler präsentieren.

      ...

    • Titz' Zusammenarbeit mit der Jugend

      Beim 4:2-Testspielsieg in Frohnhausen setzte RWE-Trainer Christian Titz in der zweiten Halbzeit auf einige A-Jugendspieler.

      Der eine oder andere Zuschauer hat sich schon vor dem Beginn des Freundschaftsspiels von Rot-Weiss Essen bei der DJK VfB Frohnhausen (4:2) verwundert die Augen gerieben. Schließlich kamen in der zweiten Halbzeit einige den Fans unbekannte Spielern zum Einsatz. Dies waren jedoch keine Testspieler, sondern Akteure aus der neuen U19, die in der kommenden Saison in der Niederrheinliga an den Start gehen wird. Ein erstes Zeichen, wie die Zusammenarbeit zwischen Regionalliga-Mannschaft und Jugend in Zukunft aussehen soll.

      „Es war interessant, mal die A-Jugendlichen im Wettkampf zu sehen. Die Jungs haben auch am Vormittag mittrainiert. Wir sind in engem Austausch auch mit den Trainern, um einen gesunden Eindruck von den Spielern zu bekommen“, sagt Christian Titz nach der Partie.
      ...

    • Titz redet nach der Niederlage Klartext

      Rot-Weiss Essen hatte bis zum vergangenen Samstag eine makellose Vorbereitung absolviert. In Bitburg beim 4:6 gegen den FC Homburg wurde die weiße Weste dann aber ordentlich beschmutzt.
      Nur dank einer energischen Leistung in der Schlussphase und den Toren von Marcel Platzek, der gleich dreimal zuschlug, sowie Oguzhan Kefkir verhinderte RWE noch Schlimmeres. Denn es hätte gut und gerne zu einem 2:5 oder gar 2:6-Debakel für RWE kommen können.

      So oder so: Auch das 4:6 kann die Verantwortlichen der Essener nicht zufriedenstellen. Das betonte Christian Titz im Gespräch mit dem "Kicker" auch in aller Deutlichkeit: "Wir haben am Sonntag eine deutliche Analyse des Testspiels vorgenommen. Ich hoffe, dass dieses Erlebnis heilsame Wirkung hat. Jeder hat gesehen, dass es so nicht funktionieren kann."
      ...
    • Ich war gestern im Stadion zur Saisoneröffnung.

      Das Legendenspiel war ein Schwelgen in Erinnerungen an bessere Zeiten.

      Aber auch der Auftritt unserer neuen Mannschaft hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen, wobei die Verteidigung noch erheblichen Einspielungsbedarf hat. Der Angriff war aber schon um Klassen ansehnlicher als die letzten Jahre.

      Somit ist für mich gegen Dortmund am Freitag zum Saisonauftakt alles drin.... von 4-2 bis 2-4 |-)
      Für immer GMS !
    • immerhin nur ne kleine Spanne...viel Spass wünsche ich dann mal.
      Schwarz und Weiss, das sind die Farben, bei uns im Revier...werden sie immer bleiben...
    • Mh, ob dieses Testspiel zu diesem Zeitpunkt vor Verl so gut ist ?

      Das Wichtigste wird sein, dass sich keiner verletzt !

      Denke aber zudem, dass einige Akteure spielen werden, die bislang nicht so sehr zum Zuge gekommen sind, wie z.B.:

      Golz, Wallquist, Neuwirt, Platzo, Erwig-Drüppel, Wirtz, Dahmani.


      Wenn man sich das ansieht, erkennt man, welch Qualität im gesamten Kader unbestritten vorhanden ist !



      Sehe ich dies so falsch ? ;)
    • reviersport.de/artikel/rwe-u19…rbeit-mit-christian-titz/


      => ...
      Am Mittwoch steht für den RWE-Nachwuchs das nächste Pflichtspiel an: Dann empfängt der U19-Bundesliga-Absteiger den Stadtrivalen ETB SW Essen in der zweiten Runde des Kreispokals.

      Gleichzeitig trifft die Lizenzspielerabteilung des Traditionsvereins im Testspiel (18:30 Uhr) auf den Oberligisten Westfalia Herne. Eigentlich war geplant, dass dort einige U19-Akteure zum Einsatz kommen. Allerdings kommt da das eigene wichtige Lokalderby in die Quere, sodass beim Regionalligisten Spieler aus der U17 in den Kader stoßen.
      ...
    • Testspiel Nr. 10:


      Westfalia Herne - RWE 4:8 (3:3)

      Tore: 0:1 Selishta (1), 1:1 Schick (10.), 2:1 Pakowski (13.), 2:2 Selishta (21.), 2:3 Selishta (28.), 3:3 Pakowski (39.), 3:4 Wirtz (54.), 3:5 Zimmerling (80.), 3:6 Adetula (84.), 3:7 Erwig-Drüppel (86.), 3:8 Krasniqi (87.), 4:8 Lampka (88.)

      ---

      Torspektakel mit drei Testspielern

      Englische Woche in der Regionalliga. Das galt aber nicht für RWE. Daher testete der Essener Regionalligist seine Form am Mittwochabend beim Oberligisten Westfalia Herne. Ergebnis nach 90 Minuten - 8:4! RWE-Trainer Christian Titz testete dabei drei Spieler.
      Wie so oft zuletzt nutzte RWE Testpartien aus, um sich interessante Spieler einmal persönlich anzuschauen. Am Mittwoch gegen Herne waren gleich drei Mann dabei, die ihre Empfehlung abgeben wollten.
      ...
    • Im Testspiel eine Menge Eindrücke gewonnen

      Regionalligist Rot-Weiss Essen hat den klassentieferen SC Westfalia Herne in einem vogelwilden Testspiel mit 8:4 (3:3) besiegt. RWE-Trainer Christian Titz stellte dabei drei Probespieler auf, ärgerte sich aber über die Gegentore.

      „Grundsätzlich ärgere ich mich immer über vier Gegentreffer, das hat gar nichts mit dem heutigen Tag zu tun. Wir haben natürlich auch in der ersten Halbzeit drei Standardtore bekommen, die wir wirklich nicht gut verteidigt haben“, bemängelte Titz. So erspielte sich Oberligist Herne ein 3:3 zur Pause.


      Nach dem Seitenwechsel ließen die Kräfte bei Herne jedoch etwas nach. Der SCW konnte sein hohes Pensum zusehends nicht mehr fahren. So legte Essen nach der Halbzeit fünf Treffer nach - Herne nur eins.
      ...