Angepinnt Die „jetzt kann uns niemand mehr aufhalten“ Saison

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Vorfreude auf das Eröffnungsspiel

      Bei Rot-Weiss Essen läuft es aktuell wie geschmiert. Vier Siege stehen aus vier Testspielen zu Buche. Die Fans sind heiß auf die neue Saison. Der Dauerkartenverkauf boomt. Obendrauf darf RWE das Eröffnungsspiel bestreiten.
      Am Freitag, 26. Juli, wird die Essener Hafenstraße aus allen Nähten platzen: Ab 19.30 Uhr wird RWE mit dem Derby gegen die U23 von Borussia Dortmund die Regionalliga-West-Saison 2019/2020 eröffnen. Man braucht kein Hellseher zu sein, wenn man schon drei Wochen vor dem Spiel sagt, dass bis zu 15.000 Zuschauern ins Stadion Essen pilgern werden.
      ...
      Hömma, hier hamwa kein Dialekt :afi:
    • Ich bin echt positiv überrascht, dass wir gegen die Zwote von Dortmund spielen dürfen, obwohl die Erste von denen noch in der Sommerpause ist.
      In den letzten Jahren wurden diese Spiele ja immer so gelegt, dass auch ja kein einziger Dortmunder Fan kommen können sollte.
      Für immer GMS !
    • Terminänderungen

      Partien unter Flutlicht üben einen besonderen Reiz aus. Die Fans von Rot-Weiss Essen dürfen sich auf zwei weitere Freitagsspiele freuen. Auch die Partie in Oberhausen hat einen neuen Termin bekommen.
      Drei Änderungen finden sich im rot-weissen Terminkalender. Sowohl die Partien gegen die SG Wattenscheid 09 als auch das Spiel gegen den Bonner SC sind auf den Freitag verlegt worden und garantieren somit spezielle Hafenstraße-Atmosphäre. Das Spiel gegen Wattenscheid findet am 23. August um 19.30 Uhr statt, gegen Bonn wird am 20. September um 19 Uhr gespielt.
      ...
      Hömma, hier hamwa kein Dialekt :afi:
    • Mal sehen, wie lange es dauert, bis sich der Name dieses Thread wieder ändert... :D
      Opfer der Bochumisierung...
    • macwat schrieb:

      Mal sehen, wie lange es dauert, bis sich der Name dieses Thread wieder ändert... :D

      Anscheinend etwas länger :D

      Endlich mal wieder ein richtig geiler Sieg. Nicht, dass wir überragend gespielt hätten, aber die Moral der Mannschaft ist fantastisch. Bei der Hitze aus einem 0-1 noch ein 2-1 durch Elfmeter in der letzten Sekunde zu machen kann schon einen Schub für die ganze Saison geben.
      Für immer GMS !
    • Dann strengt euch mal an, da wir keine Insolvenz anmelden müssen, steigen wir halt auf. :D :D ;D ;D
      Opfer der Bochumisierung...
    • macwat schrieb:

      Dann strengt euch mal an, da wir keine Insolvenz anmelden müssen, steigen wir halt auf. :D :D ;D ;D
      Jau, hab ich gelesen . . .

      und gedacht: mal sehen, was die Sprüche von Schnusi so wert sind. . . :joint:

      und weiter gedacht: Mist, wird ja wieder nix mit dem Aufstieg.
      Ihr Spielverderber, ihr :knueppel: :D
      Nur Pessimisten erleben freudige Überraschungen, Optimisten haben davon keine Ahnung.
    • Ach, ich mach mir da keine Sorgen, RWE kann sich nur selber schlagen, so wie jedes Jahr. :D Aber ihr seid der einzige Verein, dem ich den Aufstieg mal so richtig gönne. Wird mal Zeit. :nuke:
      Opfer der Bochumisierung...
    • Der verdiente Sieger

      Christian Titz (Chef-Trainer Rot-Weiss Essen):
      Wir sind auf einen Gegner getroffen, der mitgespielt hat. In der ersten Halbzeit hatten wir sechs richtig gute Möglichkeiten, wir hätten früher das 2:0 machen können. Mit dem 2:0 von Marco war das Spiel dann entschieden.

      Farat Toku (Chef-Trainer SG Wattenscheid 09):
      Wir sind gut vorbereitet angereist. Wir wollten hier mutig agieren, das ist uns in der ersten Halbzeit sehr gut gelungen. Dass wir die eine oder andere Chance so zulassen, ist normal. Der einzige Unterschied in der ersten Halbzeit war, dass RWE die Angriffe bis zum Ende gespielt hat und wir nicht. In der zweiten Halbzeit wollten wir das Spiel lange offenhalten und dann kriegen wir das 2:0.

      Dennis Grote:
      Wir sind der verdiente Sieger, haben zwei vernünftige Halbzeiten gespielt. Es war ein rundum gelungener Abend. Wir hätten mehr Chancen nutzen können, aber unter dem Strich haben wir die drei Punkte.
      Hömma, hier hamwa kein Dialekt :afi: