Harry Potter Wizards Unite

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Harry Potter Wizards Unite

      Nach Pokemon Go können jetzt auch Fans des Harry Potter Franchises an der Frischen Luft spielen und an verschiedenen Orten einkehren und zauberhafte Gegenstände einsammeln. Auch hier sind Gewächshäuser, Festungen und Gasthäuser natürlich in den Städten einfacher zu finden als auf dem Land.
      Andere Spieler, selbst Freunde, hab ich bisher im Spiel nicht ausmachen können, werden es aber mal in der Festung probieren, wo man Kämpfe bestreiten kann.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Wir haben gestern auch angefangen mit HPWU. Macht wirklich Spaß!
      Aber Pokémon Go wird es bei mir trotzdem nicht ablösen, weil man es weniger gut nebenher spielen kann. Da ist PoGo praktischer/einfacher. Und vor allem schneller. Bei HPWU dauert alles viel länger. Ist aber auch erstmal komplexer.

      Die Festungen sind auch in der Stadt ziemlich selten. Das kann für die Daily Quest noch interessant werden, denn irgendwann muss man sich mit mehreren zusammenschließen um die nächste Stufe zu schaffen.

      Aber unser Grüppchen, mit denen wir Pokémon Go spielen, hat jetzt auch mit Wizards Unite angefangen :D
      Reinfliegen in jedes Duell und hoffen, dass danach der andere liegt und nicht du.

      Matthias Lehmann
    • HPWU kannst recht gut lokal spielen, es taucht immer wieder was um dich herum auf. Gasthäuser, Gewächshaus und Festung hatte ich bisher für tägliche Quests gemacht, hatte da den Vorteil, dass da einige recht nah beieinander sind. Aber wenn man sich nicht sonderlich bewegt, dann kommt halt auch viel das selbe hoch.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Ich laufe lieber rum. Dafür muss man wirklich mehr Zeit einplanen bei HPWU im Vergleich zu PoGo. Wir sind gestern eine Runde gelaufen, für die wir bei PoGo vlt 30 bis 45 Minuten gebraucht hätten. Inklusive Arenakampf oder Raid. Mit HPWU waren es 2,5 Stunden |-)
      Man sieht ja auch nur, welche Art Spur es ist, aber nicht welchen findbaren Gegenstand. Also erstmal alles antippen.

      Die Orte sind meistens die selben. Wo in PoGo ein Pokestop oder eine Arena ist, ist bis auf wenige Ausnahmen in HPWU auch ein Gewächshaus/Gasthaus. Manche fehlen, dafür sind an anderer Stelle mehr. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass bei PoGo weniger sind.
      Nur die Festungen sind sehr viel weniger. Ich sehe von zu Hause aus in PoGo 12 Arenen, aber nur eine Festung.

      Spannend wäre jetzt noch der Vergleich zu den Portalen in Ingress. Darauf basieren die Niantic-Spiele. Habe ich aber nie gespielt.
      Reinfliegen in jedes Duell und hoffen, dass danach der andere liegt und nicht du.

      Matthias Lehmann
    • Bei unserem Verkehr in der Stadt lauf ich ungern mit den Augen auf dem Smartphone rum. Aufgrund des GPS Signals "lauf" ich hier zu Hause eh immer im Umkreis von bis zu 200m umher. Wenn ich dann mit dem Hund meine Runde drehe komme ich an paar Punkten vorbei, da mach ich dann schnell das Nötigste. Sind hier ausserhalb wenige Punkte, aber immerhin ist was da.

      Bei den "findbaren" kann man zumindest abschätzen, dass die mit Schweif nach oben was besonderes sind. Kommen deutlich seltener und sind nicht so leicht zu entzaubern. Gestern einen Kampf um so ein Ding verloren. Die Schlange war zu mächtig für mich. Als Magizoologe hätte es vermutlich besser geklappt.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Mit 3 Jahren PoGo-Erfahrung rennt man nicht mehr nur mit Blick nach unten rum ;) Alles Übungssache um noch genug von der Umwelt mitzubekommen.
      Wenn man die Portschlüssel sinnvoll nutzen möchte, muss man viel laufen. Die lohnen sich schon. Wie das Brüten bei PoGo.

      Ja, man kann schon abschätzen, was "wertiger" oder wichtiger ist.
      Mir sind schon etliche Findbare weggelaufen. Das geht recht schnell, finde ich. Die Kämpfe gehen so halbwegs. Dafür hat man die Tränke.

      Was ich noch nicht genau verstanden habe, ist die Funktion der Runensteine. Klar, für die Herausforderungen in Festungen braucht man die. Aber welche man dazu auswählen soll? Was die Unterschiedlichen bringen? Da muss ich noch nachlesen.

      Ein gutes Video um einen ersten Überblick zu bekommen, findet man bei Spieletrend: klick
      Reinfliegen in jedes Duell und hoffen, dass danach der andere liegt und nicht du.

      Matthias Lehmann
    • schneiderlein schrieb:

      Wenn man die Portschlüssel sinnvoll nutzen möchte, muss man viel laufen. Die lohnen sich schon. Wie das Brüten bei PoGo.

      Das lauf ich halt nebenbei, während mein Gerät neben mir liegt. Dauert seine Zeit, weil es nur leichte GPS Abweichungen sind, aber da werden jetzt demnächst einige fertig (kannst mit silbernen Schlüsseln ja meherere parallel haben)

      schneiderlein schrieb:

      Was ich noch nicht genau verstanden habe, ist die Funktion der Runensteine. Klar, für die Herausforderungen in Festungen braucht man die. Aber welche man dazu auswählen soll? Was die Unterschiedlichen bringen? Da muss ich noch nachlesen.

      Macht in der Festung nen Unterschied wie wertig die sind. Höhere Steine sind schwerere Herausforderungen, bringen aber auch mehr. Und die Farben entsprechen den Kategorien bei den Findbaren Gegenständen. Somit kannste steuern, ob Du Magizoologie, Hogwarts oder was auch immer bekommst.
      Ganz genau hab ich mich damit aber auch noch nicht auseinandergesetzt. Heute früh die erste Feste gemacht.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Gestern abend hab ich den Nachteil des "lokalen" Spielens gemerkt. Keine Energie mehr. Die regeneriert nicht von selbst, dafür muss man Gasthäuser oder Gewächshäuser besuchen.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher