PDC World Cup of Darts 2019 (06.-09.06.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • PDC World Cup of Darts 2019 (06.-09.06.)

      Modus

      1. Runde: 32 Nationen zu je 2 Spieler nehmen an diesem Turnier teil. Gespielt wird ab 2014 nach einem Einfach-KO-Spielplan. Alle Spiele der 1. Runde werden als Doppel Best of 9 Legs gespielt.

      Achtelfinale - Halbfinale: Ab dem Achtelfinale wird nach dem Modus "Best of 3 Games" gespielt, wobei zuerst jeweils ein Einzel (Best of 7 Legs) gespielt wird, sollte es nach den Einzeln 1:1 Unentschieden stehen, wird noch ein entscheidendes Doppel (Best of 7 Legs) gespielt.

      Finale: Im Finale wird dann "Best of 5 Games" gespielt, wobei zuerst 2 Einzel (Best of 7 Legs) gespielt werden. Nach den ersten beiden Einzeln wird das Doppel gespielt. Im Anschluss an das Doppel werden die beiden verbliebenen Einzelspiele gespielt. Damit ist ein Doppel im Finale garantiert.

      Teilnehmer

      Inzwischen stehen die Teilnehmer fest:

      Spoiler anzeigen

      Australien: Simon Whitlock & Kyle Anderson
      Belgien: Kim Huybrechts & Dimitri van den Bergh
      Brasilien: Diogo Portela & Artur Valle
      China: Xiaochen Zong & Qingyu Zhan
      Dänemark: Per Laursen & Niels Heinsøe
      Deutschland: Max Hopp & Martin Schindler
      England: Rob Cross & Michael Smith
      Finnland: Marko Kantele & Kim Viljanen
      Gibraltar: Dyson Parody & Antony Lopez
      Griechenland: John Michael & Veniamin Symeonidis
      Hongkong: Royden Lam & Kai Fan Leung
      Irland: Steve Lennon & William O'Connor
      Italien: Andrea Micheletti & Stefano Tomassetti
      Japan: Seigo Asada & Haruki Muramatsu
      Kanada: Dawson Murschell & Jim Long
      Litauen: Darius Labanauskas & Mindaugas Barauskas
      Neuseeland: Cody Harris & Haupai Puha
      Niederlande: Michael van Gerwen & Jermaine Wattimena
      Nordirland: Daryl Gurney & Brendan Dolan
      Österreich: Mensur Suljovic & Zoran Lerchbacher
      Philippinen: Lourence Ilagan & Noel Malicdem
      Polen: Krzysztof Ratajski & Tytus Kanik
      Russland: Boris Koltsov & Aleksei Kadochnikov
      Schottland: Gary Anderson & Peter Wright
      Schweden: Dennis Nilsson & Magnus Caris
      Singapur: Paul Lim & Harith Lim
      Spanien: Cristo Reyes & Toni Alcinas
      Südafrika: Devon Petersen & Vernon Bouwers
      Tschechien: Karel Sedlacek & Pavel Jirkal
      Ungarn: Pál Székely & Janos Vegsö
      USA: Darin Young & Chuck Puleo
      Wales: Gerwyn Price & Jonny Clayton


      Spielplan

      1. Runde

      Donnerstag, 06.06.2019
      Gibraltar 4-5 Japan (77,80 - 78,63)
      Nordirland (6) 4-5 Südafrika (82,92 - 79,35)
      Neuseeland 5-1 Litauen (87,15 - 79,12)
      Belgien (7) 5-1 Hongkong (91,04 - 91,10)
      Brasilien 1-5 Schweden (78,43 - 83,28)
      Wales (3) 3-5 Singapur (83,22 - 92,51)
      Ungarn 1-5 Deutschland (73,92 - 87,09)
      Schottland (2) 5-0 Dänemark (101,55 - 82,75)

      Freitag, 07.06.2019
      China 1-5 USA (76,06 - 79,21)
      Italien 3-5 Kanada (95,47 - 97,56)
      Polen 5-2 Tschechien (92,33 - 84,11)
      Irland 5-1 Griechenland (87,24 - 84,28)
      England (1) 5-1 Philippinen (91,53 - 87,59)
      Österreich (8) 5-3 Russland (92,87 - 95,12)
      Australien (5) 5-4 Finnland (86,68 - 85,31)
      Niederlande (4) 5-0 Spanien (92,78 - 84,85)

      Achtelfinale

      Samstag, 08.06.2019

      Südafrika - Neuseeland 1:2 (Bouwers - Harris 0:4, Peterson - Puha 4:0, Bouwers/Petersen - Harris/Puha 2:4)
      Singapur - Japan 0:2 (P. Lim - Asada 3:4, H. Lim - Muramatsu 2:4)
      Schottland - Schweden 2:0 (Anderson - Caris 4:0, Wright - Nilsson 4:2)
      Belgien - Deutschland 2:0 (Huybrechts - Schindler 4:3, van den Bergh - Hopp 4:0)

      Australien - Kanada 0:2 (Whitlock - Murschell 3:4, Anderson - Long 3:4)
      Österreich - USA 2:0 (Lerchbacher - Young 4:1, Suljovic - Puleo 4:0)
      England - Irland 0:2 (Smith - Lennon 3:4, Cross - O'Connor 1:4)
      Niederlande - Polen 2:0 (van Gerwen - Ratajski 4:2, Wattimena - Kanik 4:1)

      Viertelfinale

      Sonntag, 09.06.2019

      Neuseeland - Japan 0:2 (Harris - Asada 1:4, Puha - Muramatsu 3:4)
      Schottland - Belgien 2:0 (Anderson - Huybrechts 4:2, Wright - van den Bergh 4:2)
      Irland - Österreich 2:1 (Lennon - Lerchbacher 4:1, O'Connor - Suljovic 0:4, Lennon/O'Connor - Lerchbacher/Suljovic 4:0)
      Kanada - Niederlande 1:2 (Murschell - van Gerwen 4:2, Long - Wattimena 2:4, Murschell/Long - van Gerwen/Wattimena 1:4)

      Halbfinale

      Sonntag, 09.06.2019

      Schottland - Japan 2:0 (Anderson - Asada 4:2, Wright - Muramatsu 4:1)
      Irland - Niederlande 2:1 (Lennon - van Gerwen 3:4, O'Connor - Wattimena 4:1, Lennon/O'Connor - van Gerwen/Wattimena 4:0)

      Finale

      Sonntag, 09.06.2019

      Irland - Schottland 1:3 (Lennon - Anderson 4:2, O'Connor - Wright 2:4, Lennon/O'Connor - Anderson/Wright 0:4, Lennon - Wright 1:4)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von svw1899 ()

    • Singapur hat dann Wales, die mit Price und Clayton am Start waren mit 5:3 rausgeworfen. Auch die an Nummer 6 gesetzten Nordiren sind ausgeschieden. Gleich dann das Duell zwischen Ungarn und Deutschland ...
    • Heute geht es dann wie folgt weiter (best of 3 Games - Zuerst zwei Einzel im Modus best of 7 legs, falls notwendig noch ein Doppel im Modus best of 7 legs):

      Achtelfinale

      Samstag, 08.06.2019

      Südafrika - Neuseeland
      Singapur - Japan
      Schottland - Schweden
      Belgien - Deutschland

      Australien - Kanada
      Österreich - USA
      England - Irland
      Niederlande - Polen
    • Gab gestern wohl die ein oder andere Überraschung, wenn ich da an Australien oder England denke ...

      Achtelfinale

      Samstag, 08.06.2019

      Südafrika - Neuseeland 1:2 (Bouwers - Harris 0:4, Peterson - Puha 4:0, Bouwers/Petersen - Harris/Puha 2:4)
      Singapur - Japan 0:2 (P. Lim - Asada 3:4, H. Lim - Muramatsu 2:4)
      Schottland - Schweden 2:0 (Anderson - Caris 4:0, Wright - Nilsson 4:2)
      Belgien - Deutschland 2:0 (Huybrechts - Schindler 4:3, van den Bergh - Hopp 4:0)

      Australien - Kanada 0:2 (Whitlock - Murschell 3:4, Anderson - Long 3:4)
      Österreich - USA 2:0 (Lerchbacher - Young 4:1, Suljovic - Puleo 4:0)
      England - Irland 0:2 (Smith - Lennon 3:4, Cross - O'Connor 1:4)
      Niederlande - Polen 2:0 (van Gerwen - Ratajski 4:2, Wattimena - Kanik 4:1)


      Viertelfinale

      Sonntag, 09.06.2019

      Irland - Österreich
      Kanada - Niederlande
      Schottland - Belgien
      Neuseeland - Japan
    • Unglaublich was die beiden Iren bei diesem Turnier leisten! England, Österreich und Niederlande ausgeschaltet, jetzt stehen sie im entscheidenden Doppel gegen Schottland. So sehr ich Anderson mag, drückt den Iren die Daumen.