29. Spieltag I Samstag, 13.04.2019 I 13:00 Uhr I SV Sandhausen - SG Dynamo Dresden I Mission Sandkasteneroberung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • 29. Spieltag I Samstag, 13.04.2019 I 13:00 Uhr I SV Sandhausen - SG Dynamo Dresden I Mission Sandkasteneroberung

      Der Erich spielt im Strafraum quer zu Koné, der macht ihn rein - das wärs gegen Union am letzten Spieltag gewesen. Die Hamburger spielen Fußball und werden bei dem Kader ihrer Favoritenrolle gegen die Bördebauern gerecht - das wärs schon vorentscheidend in der Tabelle gewesen. So aber: Mal wieder in den Hardtwald, mal wieder zu diesem für uns dort eigentlich immer unbequemen Gegner und sie wollen uns Dresdnern auch diesmal wieder ihre Stollen zeigen. Uns erwartet nun kein 3-Punkte, kein 6-Punkte, nein ein 9-Punkte-Spiel. Dort ein Sieg und der Puffer nach unten wird entscheidend größer.

      3 Siege in Folge und am letzten Spieltag ein in allerletzter Sekunde bitteres Nur-1:1 gegen die Paddelbirnen stehen bei den Sandmännern auf der Habenseite, alleine dies sollte schon Warnung genug sein. Immer wieder schwer zu bespielen, immer machen sie aus ihren bescheidenen Mitteln Herausragendes. Die Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga seit 2012/13 spricht dabei Bände.

      Nach der für uns punktemäßig passablen englischen Woche sind die müden Knochen hoffentlich bei allen wieder regeneriert und auch die Köpfe frei für den klaren Blick nach vorn. So sehr es auch im Spielaufbau und der Chancenverwertung noch hapert - die Defensive macht mittlerweile wieder einen relativ gefestigten Eindruck. Darauf kann und muss man aufbauen. Ach, könnten wir nur den Burnic verpflichten...leider, leider. Hat die jeweilige Aufstellung der Startelf inkl. Kapitäne und Taktik aufm Platz zuletzt bei nicht Wenigen erstmal ungläubiges Staunen hervorgerufen, so macht sie doch bei genauerem Hinsehen Sinn: Rotation im Sinne der Motivation - (fast) jeder kommt bei Fielo zu seinen Einsatzzeiten. Das fördert das Teambuilding und macht auch aus der Not des verletzungsbedingt begrenzten Kaders eine Tugend.

      Was mir nach wie vor nicht gefällt, ist die ewige Fallsucht und das anschließende Rumgejammer von einigen Wenigen, das muss raus ausm Nischl! Und was mir mittlerweile auch nicht mehr so gefällt - und auch wenn er uns einige Male den Arsch gerettet hat - ist das ziemlich ideen- und planlose Rausgekloppe von Markus Schubert. Die Gerüchteküche brodelt ja seit paar Tagen wieder und ich will nicht wissen, wie viele reagieren, wenn er dieser Tage wirklich ausgerechnet...zum unpassendsten Zeitpunkt meiner Meinung nach. Wer mir u.a. gefällt, ist der nach wie vor agile und fleißige Duljevic und ich finde, man sollte mit ihm auch etwas Geduld haben, was seine Abschlußschwäche angeht.

      Ein vorentscheidendes Spiel hamwer da am Samstag vor der Brust, verlieren ist nach wie vor Verboten. Ein Unentschieden - wie für uns so oft im Sandkasten - wäre mit dem Punktesammeln nach Eichhörnchentaktik im Geltungsbereich. Ein Sieg aber: 9 Punkte vor und das hat das Ziel zu sein. Eigene, wiedergewonnene Stärken auf den Platz bringen und deshalb:

      :zugabe: Auf gehts Dynamo!

      Und weil wir ja hier bei Qiumi Zuhause sind und unser Gastgeber Sandhausen ist, bei aller Gegnerschaft auch ne persönliche Note: Weiterkämpfen @schorsch123 - zurück ins Leben kämpfen!
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Wie heute zu vernehmen war, sind die muskulären Probleme bei Patrik Ebert auskuriert und er kann wieder vollständig am Mannschaftstraining teilnehmen. Nicht die schlechteste Alternative für Samstag.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • 0:0 mit Glück
      Burnic bester Dynamo.
      Möschl- Dieckmeier Duell der ersten Hälfte . Gewinnt klar Dieckmeier.
      Atik technisch gut. Fällt zu leicht und wird nicht gepfiffen. Viele Fehlpässen
      Berko mit Licht und viel Schatten.
      Konè mir guten Sprints und einem guten Schuss aufs Tor. Er wurde nichtöfter bedient.
      Da fehlt etwas Wille und Leidenschaft bei allen.
      das soll mal ein Championsligist nachmachen
      Benjamin Kirsten zur Chorero zum 60 . ten