Players Championship 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Turnier Nummer 21 war mal wieder ein Reinfall für Max Hopp. Hat zu viele Möglichkeiten zum Checken ausgelassen und verliert somit die Auftaktpartie gegen Richard North mit 4:6. North konnte sich mit einem Average von 81,9 durchsetzen :( Zumindest Schindler und Clemens kamen souverän in die nächste Runde.
    • Neu

      Bevor morgen die nächsten beiden Turniere starten, hier noch der Nachtrag der Turniere in Hildesheim und Barnsley

      Turnier 21 (03.08.)

      Achtelfinale
      Ian White 6-3 Darius Labanauskas (95,4 - 91,2)
      Mensur Suljovic 6-3 Jonny Clayton (101,8 - 91,0)
      Dimitri van den Bergh 6-1 Simon Whitlock (95,9 - 77,0)
      Ron Meulenkamp 6-2 Jermaine Wattimena (95,8 - 92,3)
      Danny Noppert 6-3 Dave Chisnall (98,5 - 103,5)
      Michael Smith 6-4 Mark McGeeney (95,2 - 93,9)
      Mickey Mansell 6-3 Luke Humphries (89,7 - 93,1)
      Krzysztof Ratajski 6-3 Conan Whitehead (99,0 - 87,2)

      Viertelfinale
      Ian White 6-4 Mensur Suljovic (102,2 - 94,5)
      Dimitri van den Bergh 6-5 Ron Meulenkamp (95,4 - 96,0)
      Danny Noppert 6-3 Michael Smith (92,8 - 83,7)
      Krzysztof Ratajski 6-5 Mickey Mansell (97,5 - 97,4)

      Halbfinale
      Dimitri van den Bergh 7-6 Ian White (98,4 - 98,5)
      Krzysztof Ratajski 7-1 Danny Noppert (103,9 - 82,1)

      Finale
      Krzysztof Ratajski 8-7 Dimitri van den Bergh (89,1 - 93,7)

      Deutsche Spieler
      Christian Bunse: 3:6 gegen Simon Whitlock (89,4 - 96,0)
      Gabriel Clemens: 6:0 gegen Peter Hudson (102,5 - 78,3), 6:3 gegen Ritchie Edhouse (85,9 - 87,1), 3:6 gegen Krzysztof Ratajski (82,8 - 91,8)
      Max Hopp: 4:6 gegen Richard North (87,5 - 81,9)
      Robert Marijanovic: 4:6 gegen Andrew Gilding (78,8 - 84,1)
      Martin Schindler: 6:1 gegen Jerry Hendriks (87,0 - 82,1), 2:6 gegen Vincent van der Voort (92,7 - 95,1)

      Turnier 22 (04.08.)

      Achtelfinale
      Ian White 6-5 Harry Ward (95,8 - 82,8)
      Mensur Suljovic 6-3 Michael Smith (95,1 - 88,7)
      Steve Beaton 6-1 Joe Cullen (103,6 - 92,4)
      Jermaine Wattimena 6-5 Gabriel Clemens (87,3 - 91,0)
      Brendan Dolan 6-5 Dave Chisnall (106,7 - 102,2)
      Glen Durrant 6-2 Ricky Evans (96,0 - 91,5)
      Cody Harris 6-1 Marko Kantele (87,3 - 83,0)
      Krzysztof Ratajski 6-5 Arron Monk (87,0 - 84,7)

      Viertelfinale
      Mensur Suljovic 6-5 Ian White (91,1 - 94,4)
      Jermaine Wattimena 6-2 Steve Beaton (93,9 - 87,7)
      Brendan Dolan 6-5 Glen Durrant (96,5 - 94,0)
      Cody Harris 6-4 Krzysztof Ratajski (99,0 - 103,3)

      Halbfinale
      Jermaine Wattimena 7-6 Mensur Suljovic (96,7 - 93,9)
      Brendan Dolan 7-3 Cody Harris (100,4 - 100,2)

      Finale
      Brendan Dolan 8-5 Jermaine Wattimena (94,6 - 96,3)

      Deutsche Spieler
      Christian Bunse: 6:5 gegen Jose de Sousa (84,7 - 88,2), 2:6 gegen Vincent van der Voort (83,8 - 87,4)
      Gabriel Clemens: 6:1 gegen Scott Taylor (99,3 - 80,3), 6:3 gegen Geert Nentjes (95,8 - 82,2), 6:5 gegen Nathan Aspinall (96,5 - 86,0), 5:6 gegen Jermaine Wattimena (91,0 - 87,3)
      Max Hopp: 6:3 gegen Matthew Edgar (95,0 - 89,1), 2:6 gegen Arron Monk (78,3 - 87,0)
      Robert Marijanovic: 1:6 gegen Conan Whitehead (86,7 - 97,9)
      Martin Schindler: 6:3 gegen Darius Labanauskas (97,6 - 93,1), 3:6 gegen Ricky Evans (92,8 - 91,7)
    • Neu

      Turnier 23 (10.09.)

      Achtelfinale
      Michael van Gerwen 6-1 Luke Humphries (103,7 - 90,9)
      Peter Wright 6-5 Danny Noppert (90,1 - 89,9)
      José de Sousa 6-4 John Henderson (96,1 - 96,2)
      Jermaine Wattimena 6-1 Josh Payne (100,0 - 93,3)
      Martin Schindler 6-5 Ian White (96,4 - 101,3)
      Adrian Lewis 6-1 Vincent van der Voort (95,5 - 88,8)
      Glen Durrant 6-5 Max Hopp (98,5 - 96,2)
      Gerwyn Price 6-4 Rob Cross (94,8 - 99,9)

      Viertelfinale
      Peter Wright 6-5 Michael van Gerwen (99,9 - 98,5)
      José de Sousa 6-5 Jermaine Wattimena (98,4 - 91,3)
      Adrian Lewis 6-2 Martin Schindler (101,4 - 92,4)
      Gerwyn Price 6-2 Glen Durrant (98,7 - 88,9)

      Halbfinale
      José de Sousa 7-3 Peter Wright (94,0 - 92,2)
      Gerwyn Price 7-4 Adrian Lewis (97,6 - 87,0)

      Finale
      José de Sousa 8-1 Gerwyn Price (95,7 - 84,8)

      Deutsche Spieler
      Christian Bunse: 1:6 gegen Vincent van der Voort (91,7 - 96,9)
      Gabriel Clemens: 6:3 gegen Carl Wilkinson (94,0 - 84,8), 5:6 gegen Kyle Anderson (94,8 - 99,3)
      Max Hopp: 6:5 gegen Devon Petersen (95,2 - 87,9), 6:5 gegen Scott Baker (99,4 - 96,8), 6:5 gegen Simon Stevenson (95,3 - 94,5), 5:6 gegen Glen Durrant (96,2 - 98,5)
      Martin Schindler: 6:3 gegen Jamie Hughes (101,6 - 92,9), 6:5 gegen Alan Norris (89,5 - 93,5), 6:3 gegen Ron Meulenkamp (94,8 - 96,0), 6:5 gegen Ian White (96,4 - 101,3), 2:6 gegen Adrian Lewis (92,4 - 101,4)

      Turnier 24 (11.09.)

      Achtelfinale
      Scott Taylor 6-5 Devon Petersen (86,3 - 89,1)
      Justin Pipe 6-4 Kyle Anderson (101,5 - 96,4)
      Jermaine Wattimena 6-4 Peter Wright (96,2 - 97,0)
      James Wade 6-3 Raymond van Barneveld (105,0 - 99,3)
      Jamie Hughes 6-5 Gerwyn Price (99,4 - 98,0)
      James Wilson 6-3 Glen Durrant (105,8 - 96,5)
      John Henderson 6-5 Ron Meulenkamp (91,0 - 89,7) - John Henderson mit einem 9-Darter
      Dave Chisnall 6-4 Benito van de Pas (98,5 - 104,8)

      Viertelfinale
      Scott Taylor 6-4 Justin Pipe (97,8 - 97,9)
      James Wade 6-5 Jermaine Wattimena (96,9 - 91,2)
      Jamie Hughes 6-3 James Wilson (91,0 - 94,3)
      Dave Chisnall 6-3 John Henderson (103,7 - 99,0)

      Halbfinale
      James Wade 7-4 Scott Taylor (92,8 - 86,5)
      Dave Chisnall 7-6 Jamie Hughes (99,5 - 108,0)

      Finale
      James Wade 8-6 Dave Chisnall (92,2 - 92,4)

      Deutsche Spieler
      Christian Bunse: 2:6 gegen Scott Taylor (78,6 - 88,7)
      Gabriel Clemens: 6:4 gegen Mark McGeeney (97,7 - 93,3), 6:4 gegen Joe Murnan (89,6 - 80,1), 5:6 gegen Dave Chisnall (93,0 - 95,8)
      Max Hopp: 5:6 gegen James Wilson (93,4 - 92,8)
      Martin Schindler: 6:5 gegen Callan Rydz (94,4 - 89,0), 1:6 gegen Gerwyn Price (89,0 - 101,8)

      Stand Players Championship Order of Merit:
      19. Gabriel Clemens (25.250 Pfund), 28. Max Hopp (19.000 Pfund), 66. Martin Schindler (10.250 Pfund), 89. Christian Bunse (6.500 Pfund), 117. Robert Marijanovic (4.500 Pfund)
      Die TOP64 qualifzieren sich für das Majorturnier. Den 64. Platz belegt im Augenblick Ted Evetts mit 11.000 Pfund. Schindler muss also noch ein wenig Preisgeld sammeln, wenn er die Finals erreichen will. Clemens und Hopp sollten dagegen sicher dabei sein.