20. ST: SC Paderborn 07 - SpVgg Greuther Fürth 6:0 (3:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • NoMaam schrieb:

      07´er schrieb:

      NoMaam schrieb:

      Bei aller Freude über den grandiosen Sieg habe ich dennoch eine kritische Anmerkung. So schön und würdevoll die Gedenkminute für W. Finke war, so überflüssig war das Sch... Fürth Gegröle der Ultras. So was macht man nicht, auf den Gegner eintreten, wenn er schon am Boden liegt.
      Hoffentlich gibt es keine Strafe vom DFB für die Gesänge. :balla: Ne mal im Ernst: Warum suchst du jetzt das Haar in der Suppe. Solche Gesänge gibt es in jedem Stadion bei jedem Spielstand. In Fürth hätte man bei dem Ergebnis auch Häme und Spott geerntet. Wer das nicht verkraftet muss halt weghören oder darf nicht ins Fußballstadion gehen. Ich denke die Fürther werden die Gesänge besser verkraftet haben als die Leistung ihrer Mannschaft.

      Zum Spiel: Bärenstarke Leistung der gesamten Mannschaft. Schön, dass Kai Pröger direkt den Sprung geschafft hat - es gab ja doch einige Vorbehalte.
      Ich brauche da keine Belehrung. Ich habe selbst lange Fußball im Verein gespielt und mein ganzes Leben Sport getrieben. Der Unterschied in der Einstellung zu solchen Dingen dürfte daher rühren, daß ich in einer Zeit aufgewachsen bin, in der Kindern Respekt und Anstand beigebracht wurde. Die Laissez-Faire Erziehung der 68er Generation hat offensichtlich deutlich seine Spuren hinterlassen.
      Übertreibst Du da nicht "ein wenig"??

      Diese Gesänge gibt's überall, das ist Fußball. Ein "Zieht den Bayern die Lederhosen aus" gibt's schon seit Jahrzehnten, an die "Scheiße vom Dom" oder die "Verler Bauen" habe ich mich auch längst gewöhnt, voll okay, gehört dazu. Da muss man als Fan mit leben, muss auch nicht immer alles geleckt und political correct sein.
      SCV und der FC
    • dodgers schrieb:

      Was ist denn mit Schallenberg, hat er sich in Verl schon Mal darüber geäußert ob er über die laufende Saison hinaus in Verl bleiben will?!
      Das liegt in erster Linie in der Hand des SC Paderborn. Aus Verler Sicht befürchte ich, dass er ab Sommer 2019 wieder in PB spielt. Er ist sehr stark beim SC Verl und Stammspieler
      SCV und der FC
    • hermannstux schrieb:

      Beim 1:0 ging eine Schwalbe von Tekpetey voraus, die zum Elfer führte. Aber kein Protest der Fürther.
      So hat es der Kommentator in der Sportschau bewertet. Bei der Wiederholung von Sky gibt es eine Zeitlupe mit optischer Lupe, wo man sehen kann, dass der Torwart Tekpetey mit der Schulter am Fuß berührt.

      Wenn der Torwart keine Berührung gespürt hätte, hätte er mit Sicherheit protestiert. Schade, dass die Sportschau das nicht genau geprüft hat und der Kommentator die Szene als „dreist“ bewertet...

      Zu Schallenberg: Könnte mir vorstellen, dass er in der kommenden Saison zu einem Drittligisten verliehen werden soll.
    • Wenn es um Antipathie und Fürth geht, dann muss ich persönlich immer als erstes an Herrn Azemi (und Herrn Gräfe) denken.
      So wie Azemis Karriere seitdem gelaufen ist, ist die Genugtuung eigentlich groß genug, dass man da nicht mehr weiter nachtreten muss.

      Was Schallenberg angeht: Wenn er sich in Verl gut anstellt, dann sollte man ihn auch zurück holen. Er ist ja auch auf einer der wenigen Positionen zu Hause, auf denen wir ja durchaus noch Bedarf hätten.
    • hermannstux schrieb:

      Beim 1:0 ging eine Schwalbe von Tekpetey voraus, die zum Elfer führte. Aber kein Protest der Fürther.
      Es wäre besser gegewesen, du hättest "möglicherweise" geschrieben. TV-Bilder sind nämlich nur bedingt als Beweismittel zu gebrauchen. Das hat die Diskussion um den Videobeweis wohl nachhaltig gezeigt. Da sitzen mehrere Spitzensuperfachleute :D vor extrem hochauflösenden Riesenmonitoren, die letztlich auch nicht immer klüger sind als der gemeine Fernsehzuschauer. Manchmal hift nur der Schiri vor Ort. Und das ist auch gut so.
    • Bei der WM hat das wunderbar funktioniert mit dem Videobeweis. Nur einmal nicht. Und wer saß da? Der Zwayer! Der Junge, der beim DFB-Pokal Finale schon erhebliche Mängel hatte eindeutige Bilder auszuwerten.
      Solang wir solche Typen wie Zwayer haben und es nicht nach Qualität, sondern nach anderen Dingen geht, wird das hier auch nie was mit dem Videobeweis. Echt peinlich für das deutsche Schiedsrichterwesen.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Blutgrätsche schrieb:

      So wie Azemis Karriere seitdem gelaufen ist, ist die Genugtuung eigentlich groß genug, dass man da nicht mehr weiter nachtreten muss.
      Du verspürst Genugtuung, weil Azemis Karriere durch einen Autounfall zerstört wurde? Alter....
      Reinfliegen in jedes Duell und hoffen, dass danach der andere liegt und nicht du.

      Matthias Lehmann
    • Ganz ehrlich, Azemi war auf und scheinbar auch neben dem Platz ein A...
      Wer durch unverantwortliches Handeln im Strassenverkehr nicht nur sein, sondern auch das Leben anderer auf's Spiel setzt hat nicht viel Mitleid verdient. Jeder ist auch für sein eigenes Handeln verantwortlich. Das er nicht viel begriffen hat, haben ja auch so einige Club-Aufenthalte nach seinem Unfall gezeigt.
      Ich bin ganz ehrlich. Es mag vielleicht nicht in das heutige Meinungsbild unserer Gesellschaft passen, aber mein Mitleid gegenüber Azemi hält sich stark in Grenzen.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • hermannstux schrieb:

      Beim 1:0 ging eine Schwalbe von Tekpetey voraus, die zum Elfer führte. Aber kein Protest der Fürther.
      Jetzt fang du nciht auch noch mit der Scheiße an, man ...
      Tekepetey ist Stürmer, er ist am Torhüter vorbei, hat nen Winkel, aus dem auch Kreisligaspieler treffen, da lässt sich doch nen Stürmer nicht fallen, und lässt jemand anderen das Tor vom Punkt schießen, sondern schiebt den lieber selber rein ...

      Einfach mal Verstand einschalten, noch mal, kein Stürmer der Welt lässt sich fallen, wenn er selbst das Tor machen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coby90 ()

    • Patriot schrieb:

      Wer durch unverantwortliches Handeln im Strassenverkehr nicht nur sein, sondern auch das Leben anderer auf's Spiel setzt hat nicht viel Mitleid verdient.
      Endlich einer der mehr weiß. Schick mir doch bitte den Link, wo das genau drinsteht. Ich finde leider immer nur die Berichte, wo was von mit "0,0 Promille", "von den Eltern heimgefahren" und "Unfallursache lasst sich nicht klären" drinsteht. Danke im vorraus.

      Klingt vilelleicht komisch aber ich bin froh, dass es bei Euch so ne Packung gegeben hat, damit dürfte nämlich das unrühmliche Buric-Kapitel bei uns vorbei sein. Ich lebe da nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

      Grüße nach Paderborn.