Von Aal bis Zwergwels - alles zu Fischen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Hab ich auch schon gelesen. Soll wohl ein ganz guter Speisefisch sein, man kann allerdings noch nicht abschätzen, in welchem Maße er sich ausbreiten und ob er dabei andere Arten verdrängen wird.
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Ist die Frage wo genau er her kommt, über die Donau oder aus einer Zucht in der Region. Ersteres würde darauf schliessen lassen, dass er sich recht schnell ausbreiten könnte. Und als Laichräuber könnte er durchaus eine Gefährdung darstellen, auch wenn Hecht, Barsch und Zander ihren Speiseplan erweitern würden. Wenn letzteres wäre es interessant zu wissen wieviele von dort in die Donau gekommen sind, um abschätzen zu können wie schnell die sich vermehrt haben.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Ist die Frage wo genau er her kommt, über die Donau oder aus einer Zucht in der Region.

      Der wird ausgesetzt worden sein, über die Donau kann ich mir nicht vorstellen; dann wäre er schon früher in Deutschland aufgetaucht.
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Ausgesetzt kann ich mir kaum vorstellen, weil doch schon ne recht hohe Zahl gefangen wurde, dementsprechend müssten das auch einige gewesen sein, die in die Donau gelangt sind. Eher aus nem Zuchtbetrieb, aber wenn es da einen gibt, dann sollte das ja eigentlich bekannt sein...
      Gegen den langen Weg spricht, dass sie erst in Regensburg gefunden wurden und es keine grossen Meldungen bei Passau oder in Österreich gab.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Tja, dann müsste das aber ein recht großer Zuchtbetrieb sein, der sollte ja ausfindig zu machen sein. Ich glaube weiterhin, daß sie ausgesetzt wurden. Ist er überhaupt in irgendeinem "Donau-Land" beheimatet? Ich finde nur über ihn, daß er in Asien heimisch ist, aber das ist ja doch eher schwammig...
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Ja eben, am schwarzen Meer ist halt Schluß. Von daher kann er schonmal nicht die Donau hochgewandert sein. Und egal, ob er aus einer Zucht ausgebüxt ist oder ausgesetzt wurde: er scheint sich schnell zu vermehren, wenn den Donaufischern schon Hunderte ins Netz gegangen sind.
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Wie gesagt, sollten Hunderte dieser Kameraden aus einer Zucht ausgekniffen sein, müßte man ja rausfinden können, wo sich eine solche Zuchtstation befindet. Davon gibt es der Donau entlang sicherlich nicht alle 100 Meter eine. ;)
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Alter Vatter... Ich muß zugeben, die marmorierte Forelle war mir bislang unbekannt.
      Italien steht aber nicht unbedingt auf unserem Urlaubszettel...
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Wäre die Schweiz gefällig?

      Nicht lachen, aber gemessen an den sonstigen Kosten, sind Angelscheine in der Schweiz schon fast grotesk billig. Da gibt es Wochenscheine zu 50 - 60 Franken und die gelten dann fast immer für den ganzen Kanton mitsamt fast sämtlicher Seen und Bergbäche. Unfassbare Natur natürlich inklusive.

      Um da beim Thema zu bleiben: Es dürfte auch nicht jedem geläufig sein, dass da diese Salmonidenart gar nicht mal so selten vorkommt und sogar besetzt wird:

      Der Namaycush.

      de.wikipedia.org/wiki/Amerikanischer_Seesaibling

      fischen.ch/blog/mission-monster-namaycush

      blinker.de/angelmethoden/raubf…ush-wahnsinn-geht-weiter/
    • Och du, wenn man sich eine Ferienwohnung nimmt, die Restaurantbesuche auf die Mittagszeit beschränkt ( Tagesmenü ) und sich ansonsten selbst versorgt, ist es bei weitem nicht so teuer, wie man landläufig glaubt.

      Abends à la carte kannst du in dem Land nicht essen gehen, da legste für ein Schnitzel 45 Euro hin. :augen: Mittags kommst du aber mit 15 - 20 Euro etwa für 3 Gänge hin. Das wissen nur die wenigsten Leute. ;)
    • Das mag ja alles sein, aber wir versuchen es erstmal mit dem bayerischen Wald :D Nach Österreich wollen wir auch mal, und "unser" Schweden dürfen wir auch nicht vernachlässigen :D
      Geschissen wird in Helsinki!
    • saarbayer schrieb:

      Gestern durch Zufall mal wieder darauf gestoßen. Wenn also von euch mal jemand z.B. in Norditalien Urlaub machen sollte ( Lago Maggiore ist übrigens sehr schön und im Luganer See gibt es ausgezeichnete Schwarzbarschbestände )...

      Die Marmorata hab ich in den Alpenflüssen, die in die Adria runter gehen mal dran gehabt. Die machen schon richtig Spass, kann man mit den Regenbogenforellen vergleichen. Erreichen ne richtig schöne Grösse und Gewicht und haben dann ordentlich Kraft. Waren auch mal gefährdert, haben sich mittlerweile aber erholt.

      Amerikanischer Seesaibling ist wieder so ein eingeschleppter, finde ich persönlich nicht so prall, dass die ihn in der Schweiz immer und immer wieder nachsetzen.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:


      Amerikanischer Seesaibling ist wieder so ein eingeschleppter, finde ich persönlich nicht so prall, dass die ihn in der Schweiz immer und immer wieder nachsetzen.

      Find ich auch nicht gut, wobei wir uns ja mittlerweile auch an die Regenbogenforelle gewöhnt haben.
      Geschissen wird in Helsinki!
    • nordpolar schrieb:

      Find ich auch nicht gut, wobei wir uns ja mittlerweile auch an die Regenbogenforelle gewöhnt haben.

      Weil sie in vielen Seen als Lachsforelle bezeichnet wird und viele gar nicht wissen, dass sie nicht einheimisch ist...
      Wobei ich die Regenboger eigentlich auch nur aus dem Forellenpuff kenn in D, wo sie dann wegen der Grösse gesetzt werden

      Hier bei uns geh ich ja auf eingeführte Bass, an sich find ich das auch nicht gut, aber ich entnehme sie ja und weiss, dass sie auch nicht mehr nachgesetzt werden. Aber raus aus dem System bekommt man sie mittlerweile auch nicht mehr.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giancarlo ()