Angepinnt Hopping-FAQ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Da ich gerade etwas Langeweile habe, mache ich mal einen Thread auf, mit generellen Hoppinginfos zu verschiedenen Ländern. Das dient in erster Linie mir selber als Gedächtnisstütze, wenn's noch wem anders hilft, dann ist das natürlich schön. :D

      Gerne dürft ihr das auch selber mit Leben füllen, z.B. @Giancarlo mit ein paar Anmerkungen zur Tessera und zur Passolig. Wenn ihr was schreibt, dann bitte in einem Beitrag nur ein Land verwursten, da ich hier ein Inhaltsverzeichnis erstellen will. Danke. :hutab:

      Belgien
      Polen
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kampfkater ()

    • Grundsätzlich ist es kein Problem, in Belgien an Karten zu kommen. Allerdings ist der Belgier an sich eher spontan und so schalten viele Vereine ihre Ticketshops erst wenige Tage vor dem jeweiligen Spiel frei. Spontane Terminverschiebungen kommen allerdings recht selten vor und die Spieltage an sich werden sehr früh terminiert.

      Bei einigen, als Risikospiel eingestuften Begegnungen gibt es Tickets nur online, wenn man zuvor bereits 6 Monate in dem Shop registriert ist. Vereinzelt kann es vorkommen, dass Spiele ohne Gästefans ausgetragen werden, bzw. nur Dauerkarten-Inhaber zugelassen werden. So gut wie alle Vereine geben rechtzeitig vor dem jeweiligen Spiel gesonderte Ticket-Infos raus, in denen eigentlich alles Relevante drin steht.

      Bei Club Brügge, Standard und Gent sollte man sich definitiv im Vorfeld um Karten bemühen, die haben alle eine 90%-Auslastung. Antwerpen je nach Spiel und Umbaustatus des Bosuilstadions ebenfalls.

      Die Kartenpreise entsprechen deutschem Standard, unter 20€ geht selten was.
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kampfkater ()

    • Kampfkater schrieb:

      Gerne dürft ihr das auch selber mit Leben füllen, z.B. @Giancarlo mit ein paar Anmerkungen zur Tessera und zur Passolig

      Steig ich doch direkt mal drauf ein:

      Italien und die Tessera:
      Die Tessera gilt nur und ausschliesslich für Dauerkarten und für den Gästeblock. Für Tageskarten im Heimbereich wird keine Tessera benötigt. Das heisst Hopper haben in Italien keine Probleme Karten zu bekommen. Mittlerweile gibt es neben den offiziellen Tessera auch viele Fancards der Clubs, die analog zur Tessera gelten.
      Tickets in Italien sind jedoch personenbezogen, d.h. beim Kauf werden die selben Sachen abgefragt, die auch auf der Tessera gespeichert sind, bis auf das Foto.
      Tickets bekommt man in Italien für die meisten Spiele ohne Probleme, nur Derbies und Spitzenspiele kommen nah an den Ausverkauf ran. Die meisten Vereine bieten ihre Tickets online an, i.d.R. aber über Servicedienstleister wie Listticket oder Viagogo.

      Türkei:
      In der Türkei gilt die Passolig. Die Passolig ist Fancard und Kreditkarte zugleich. Man muss die Passolig haben, um Tickets zu kaufen und MUSS die Tickets mit der Passolig bezahlen. Beim Einlass muss man die Passolig dann auch dabei haben, denn es gibt keine Papiertickets mehr. Die Passolig gilt auch für ausländische Hopper, was den Hintergrund hat, dass z.B. UltrAslan und Carsi viele Mitglieder im Ausland haben.
      Die Passolig vereint damit alle wichtigen Daten für die Verfolgung der Fans, denn man hat alle persönlichen Daten - inkl. Bild - auf der Karte und weiss durch den Kartenverkauf genau wo die Person sitzt. Man kann daher Unruhestifter schnell ausfindig machen. So wurden z.B. bei Besiktas schon Fans für ein politisches Banner bestraft, weswegen die Carsi die Karte als Fascho-Lig bezeichnen.
      Ohne Passolig kommt man als Hopper nicht ins Stadion, auch wenn man online ein Ticket bei Viagogo o.ä. gekauft hat.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • @Kampfkater: Wie ist in Belgien eigentlich jetzt der Stand wegen Fancard? Die hatten ja auch mal eine, ist das auch so weit abgeschwächt worden wie in NL?

      Und wie ist eigentlich der Stand in Dänemark, die wollten auch eine einführen für Gästekarten, da ging aber noch was in Richtung der EU, ob das mit dem Datenschutz vereinbar ist. Davon hab ich dann leider auch nichts mehr gehört.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Wie ist in Belgien eigentlich jetzt der Stand wegen Fancard? Die hatten ja auch mal eine, ist das auch so weit abgeschwächt worden wie in NL?

      Gibt's meines Wissens nach gar nicht mehr. Bei Standard hatte ich es 2011 mal, dass die meinen Namen wissen wollten. 2015 hatte ich bei Standard gar nix mehr, da konnte ich einfach so rein.

      In DK gibt's keine Fancard. Der FC Kopenhagen (glaub ich) hatte mal geplant, bei bestimmten (internationalen) Spielen nur Karten an Dänen zu verkaufen. Da gab's aber von der EU eins aufs Dach.
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • Kampfkater schrieb:

      In DK gibt's keine Fancard. Der FC Kopenhagen (glaub ich) hatte mal geplant, bei bestimmten (internationalen) Spielen nur Karten an Dänen zu verkaufen. Da gab's aber von der EU eins aufs Dach.

      Das ist interessant, war bei uns Gang und Gebe, dass die Vereine bei einigen Spielen nur an Bürger der Region oder Provinz verkauft haben (und Tessera) und da gab es leider kein Einschreiten der EU.
      Das Thema Datenschutz finde ich bei der Fancard an sich sehr interessant, ob diese Datensammlung und teilweise auch die Kombination der Daten mit dem Datenschutz vereinbar ist
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Region oder Provinz verkauft haben (und Tessera) und da gab es leider kein Einschreiten der EU.
      Region und Provinz ist was anderes. Das gibt's ja in Deutschland auch (PLZ-Sperre). Da das innerhalb eines Landes ist, dürfte das kein Problem mit der EU geben, aber pauschal zu sagen, nur italienische Staatsbürger dürfen ein Ticket erwerben, könnte Probleme geben.

      Zumal die Dänen, wenn ich das richtig gelesen habe, auf die Staatsbürgerschaft gezielt haben und nicht auf den Wohnsitz. Kleiner, aber wichtiger Unterschied.
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • Region und Provinz schneidet den Markt noch enger ein als wenn man sagt "Nur Italiener" egal ob man das auf die Herkunft oder den Pass einschränkt.
      Geht dabei doch um den freien und freizügigen Markt innerhalb der EU
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Die Auslastung der Stadien ist in Polen nur in Ausnahmefällen ein Problem. Ein größeres Problem ist da schon die Terminierung des Verbandes, die gerne erst 3 Wochen vor dem Spieltag erfolgt und dann auch nochmal umgeschmissen wird.
      Der Verband versucht mit Stadionsperren nach dem Gießkannenprinzip dem unverkennbar vorhandenen Gewaltpotential Herr zu werden, daher informiert man sich am besten laufend, ob das favorisierte Spiel auch tatsächlich mit Zuschauern stattfindet.

      In Polen gibt es eine Clubcard, genannt 'Karta Kibica' (Weltklasse-Name!). Diese ist aber nicht verpflichtend und die Vereine setzen sie nach eigenem Ermessen ein. Diese Karta Kibica gibt's gegen einen geringen Obolus vor dem Spiel am Ticketschalter. Allerdings sollte man sehr zeitig vor dem Spiel da sein, denn diese Prozedur kann sich schon etwas ziehen. Vielen Vereinen reicht bei Ausländern der Personalausweis, aber es dauert dann trotzdem, weil irgendwelche Polen sich die Karta holen müssen. Bei manchen Vereinen kann man die Karta auch vorab online beantragen.

      Das Preisniveau liegt auf geringem Niveau, für 5-8€ kommt man eigentlich in fast jedem Stadion an Tickets.
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • Wie das .se schon andeutet, das gilt für den Schwedischen Fußball
      Du wirst koana vo UNS
      In a world of compromise....Some don’t.

      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

      ACHTUNG :
      Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:
    • Ja wer lesen kann und so weiter... :floet:

      Kann man dann eigentlich löschen
      Du wirst koana vo UNS
      In a world of compromise....Some don’t.

      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

      ACHTUNG :
      Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:
    • Neu

      Die Kartensituation könnte für Hopper kaum entspannter sein. Bei normalen Ligaspielen ist die Auslastung nicht der Rede wert und selbst Spiele wie das "New Firm" oder das Pokalfinale sind selten mal frühzeitig ausverkauft. Oftmals sind selbst diese Spiele am Ende überhaupt nicht ausverkauft, es empfiehlt sich dann aber tendenziell trotzdem, sich eine Karte im Vorfeld zu besorgen - auszuschließen ist das ja letztendlich trotzdem nie. Die Online-Plattformen sind dann auch geprüft idiotensicher, also selbst ich kriege das alles mit dem Google-Übersetzer problemlos hin.
      Mit den Spielplänen wird sich gerne mal ein wenig Zeit gelassen, dafür wird im Regelfall nichts mehr über den Haufen geworfen und die Spiele werden planmäßig ausgetragen.
      Preislich bewegt man sich in anderen Dimensionen als hierzulande. Man kommt fast überall für einen Zwanni ins Stadion. Die Differenzen sind auch nicht wahnsinnig hoch und liegen immer zwischen rund 15€ und 25€. Dafür muss der Biertrinker für die Zecherei deutlich tiefer in die Tasche greifen; für weniger als 12€ kriegt man da eigentlich keinen Liter, wo bei uns schon freche 8-9€ aufgerufen werden.

      Außerdem muss man wissen, dass der Däne an sich ein sehr entspannter Zeitgenosse ist. selbst bei größerem Andrang stünde man keine Ewigkeit vor dem Einlass rum, weil die Kontrollen einfach echt lasch sind. Auch Rauchverbote (welche es offiziell in den meisten Stadien zumindest auf großen Teilen der Tribünen herrschen) werden nicht allzu emsig kontrolliert, ebenso wenig wie der Block auf der Karte. Wenn es nicht voll ist und genug Platz ist kann man sich auch einfach irgendwo anders hinsetzen, wenn einem der eigene Platz missfällt.

      Auf den Tribünen ist die Atmosphäre dafür auch entspannt. Sehr entspannt. Zu entspannt... Wer auf den Rängen auch was sehen will, der muss zu BIF und zum FCK. Esbjerg konnte auswärts zumindest was und Aalborg sehr bedingt. Der Rest ist wie bei uns ein typisches Oberligaspiel. Einzig Aarhus und die Aufsteiger können vom Verfasser dieser Zeilen gar nicht beurteilt werden.

      Ansonsten sollte man ohne Kreditkarte gar nicht erst anreisen, damit bezhalt der Däne nämlich im Alltag wirklich alles.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher