World Series Finals (02.-04.11.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • World Series Finals (02.-04.11.)

      An diesem Wochenende finden die World Series Finals statt. Gespielt wird in Schwechat bei Wien. Wichtig ist, dass die World Series nicht für die Order of Merit relevant ist, da es Einladungsturniere sind. Allerdings nehmen die Finalisten auch am Grand Slam teil. Hopp muss dementsprechend hoffen, dass sich einer der bereits qualifizierten Spieler im Finale dabei sind (Cross, van Gerwen, Anderson, van den Bergh, Wade, van Barneveld, Wright, Smith, Suljovic, Whitlock, Price, White).

      Teilnehmer

      World Series Order of Merit: Peter Wright (1), Rob Cross (2), Michael van Gerwen (3), Gary Anderson (4), Michael Smith (5), Raymond van Barneveld (6), Mensur Suljovic (7), Simon Whitlock (8)
      Qualifikation PDC Order of Merit: Daryl Gurney, Dave Chisnall, Ian White, Gerwyn Price
      Wildcards: James Wade, Dimitri van den Bergh, Kyle Anderson, Damon Heta, Raymond Smith, Jamie Lewis, Dawson Murschell, Ting Chi Royden Lam
      Qualifikation World Series: Maik Langendorf, Steve Beaton, Keegan Brown, Ross Smith

      Preisgeld
      Sieger: £50.000
      Finalist: £25.000
      Halbfinale: £16.500
      Viertelfinale: £12.500
      Letzte 16: £7.500
      Letzte 24: £4.000

      Spielplan

      1. Runde (02.11.)
      Raymond Smith - Keegan Brown 6:3 (93,48 - 92,16)
      Maik Langendorf - Damon Heta 5:6 (80,70 - 83,21)
      Ian White - Kyle Anderson 4:6 (97,93 - 101,35)
      Dave Chisnall - Max Hopp 6:1 (102,91 - 84,39)
      Jamie Lewis - Dimitri van den Bergh 6:2 (109,82 - 105,21)
      Gerwyn Price - Royden Lam 6:1 (90,57 - 73,49)
      Steve Beaton - Daryl Gurney 0:6 (98,54 - 102,48)
      Ross Smith - James Wade 3:6 (87,11 - 91,16)

      Achtelfinale (03.11.)
      Michael Smith (5) - Kyle Anderson 6:3 (103,98 - 97,46)
      Raymond van Barneveld (6) - Raymond Smith 6:5 (89,63 - 83,77)
      Gary Anderson (4) - Dave Chisnall 5:6 (100,36 - 95,80)
      Peter Wright (1) - Gerwyn Price 1:6 (79,94 - 81,44)
      Simon Whitlock (8) - Daryl Gurney 6:5 (88,86 - 95,02)
      Rob Cross (2) - Jamie Lewis 5:6 (83,86 - 87,87)
      Mensur Suljovic (7) - James Wade 3:6 (87,30 - 97,82)
      Michael van Gerwen (3) - Damon Heta 6:0 (104,86 - 85,62)

      Viertelfinale (04.11.)
      Gerwyn Price - Simon Whitlock (8) 10:7 (96,75 - 98,91)
      Michael Smith (5) - Dave Chisnall 10:5 (100,09 - 100,10)
      Jamie Lewis - James Wade 5:10 (84,08 - 94,40)
      Raymond van Barneveld (6) - Michael van Gerwen (3) 10:8 (99,67 - 103,59)

      Halbfinale (04.11.)
      Gerwyn Price - Michael Smith (5) 8:11 (96.38 - 98.00)
      James Wade - Raymond van Barneveld (6) 11:2 (99.37 - 93.60)

      Finale (04.11.)
      Michael Smith (5) - James Wade 10:11(99.09 - 97.00)[align]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von svw1899 ()

    • Gestern sind von den gesetzten Spielern Anderson, Wright, Cross und Suljovic ausgeschieden. Für eine Grand Slam - Teilnahme von Hopp müsste eigentlich nur noch einer der bereits qualifizierten Spieler (Price, Whitlock, Smith, Wade, van Barneveld, van Gerwen) ins Finale kommen ...
    • svw1899 schrieb:

      Gestern sind von den gesetzten Spielern Anderson, Wright, Cross und Suljovic ausgeschieden. Für eine Grand Slam - Teilnahme von Hopp müsste eigentlich nur noch einer der bereits qualifizierten Spieler (Price, Whitlock, Smith, Wade, van Barneveld, van Gerwen) ins Finale kommen ...
      Also wenn das so ist, dann ist Hopp dabei. Smith spielt nämlich gegen Price. Das andere Halbfinale bestreiten Wade und Barney.
    • Wase leider shcon wieder ein Turnier gewonnen. Der is grad richtig gut drauf. Zumindest bringt er immer genau das was der Gegner grad nicht braucht. Die Avg. sind dabei meist nicht sonderlich bemerkenswert. Schade für Smith.