FVM-Pokal-Finale: Alemannia Aachen - SC Fortuna Köln 3:1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • FVM-Pokal-Finale: Alemannia Aachen - SC Fortuna Köln 3:1

      In der 1. Runde des Mittelrheinpokals geht es zum A-Ligisten SV Union Rösrath. Gespielt wird wahrscheinlich am Mittwoch, den 24.10.2018.

      Rösrath hat knapp 30.000 Einwohner und liegt 16 km östlich von Köln.

      Homepage: sv-union-roesrath.de/

      Stadion: europlan-online.de/sportanlage…vom-stein-kr/verein/15119
    • Mittwoch, 07.11.2018, 19:30 Uhr - Sportanlage Freiherr-vom-Stein

      1. Runde Mittelrheinpokal

      :gruenweiss: - :deuaac:

      SV Union Rösrath (KL A) - Alemannia Aachen (RL)

      Letztes Pflichtspiel:
      -


      ----------------------------------------


      Mit der nötigen Konzentration und Ernsthaftigkeit sollte und muss da ein klarer Sieg mit mindestens 5 Toren Unterschied drin sein. Mal sehen wie viel Kilic rotieren lässt. Für den Gegner ist es wohl das größte Pflichtspiel der Vereinsgeschichte, die werden 110% geben.
    • SV Union Rösrath - Alemannia Aachen 0:7 (0:5)

      Alemannia Aachen: 1 Daniel Zeaiter (73. 22 Leon Tigges) - 16 Steven Rakk, 15 Marco Müller, 23 Alan Stulin - 4 Mohamed Redjeb - 18 Joshua Holtby, 10 Mahmut Temür (60. 27 Marc Kleefisch), 21 Sebastian Schmitt - 11 Marcel Kaiser, 20 Blendi Idrizi (82. 13 Manuel Glowacz), 9 Vincent Boesen; Trainer: Fuat Kilic

      Kader: 19 Robin Garnier, 24 Peter Hackenberg, 17 Matti Fiedler, 5 Patrick Salata, 6 David Pütz, 8 Stipe Batarilo, 7 Kai-David Bösing, 28 Dimitry Imbongo Boele

      Tore: 0:1 Vincent Boesen (7. / Blendi Idrizi); 0:2 Joshua Holtby (17. / Marcel Kaiser); 0:3 Vincent Boesen (31. / Marcel Kaiser); 0:4 Joshua Holtby (39.); 0:5 Mahmut Temür (45. / Blendi Idrizi); 0:6 Vincent Boesen (Handelfmeter, 74.); 0:7 Mohamed Redjeb (90. / Manuel Glowacz)

      Schiedsrichter: Peter Bonczek (Bonn) - Assistenten: Marcel Heller (Bornheim), Jan-Philipp Schöneseiffen (Bonn)

      Zuschauer: 1000
    • Samstag, 24.11.2018, 14:00 Uhr - Sportplatz Im Bühl

      Achtelfinale Mittelrheinpokal


      :sgfahne: - :deuaac:

      SV Schlebusch (LL) - Alemannia Aachen (RL)


      Letztes Pflichtspiel:
      -
    • Alemannia Aachen schrieb:

      RUNDE 2 IN SCHLEBUSCH


      Alemannia will Gegner nicht unterschätzen


      Die zweite Runde des Bitburger Pokals führt die Alemannia nach Leverkusen. Gastgeber ist am Samstag, 24. November 2018, der SV Schlebusch. Gespielt wird ab 14.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage „Im Bühl“.
    • SV Schlebusch - Alemannia Aachen 1:3 (1:2)

      SV Schlebusch: 25 Christoph Geschonneck - 23 Yannick Raufeiser (83. 7 Nick Rohrbeck), 19 Jan-Eric Birken, 6 Niklas Hammes, 3 Dominik Dohmen - 17 Tobias Grützner, 8 Tim Breddemann, 5 Tim Herbel - 10 Nicolai Annas (89. 13 Michael Urban) - 22 Amine Azzizi (63. 9 Robin Seinsch), 11 Marcel Schulz; Trainer: Stefan Müller

      Kader: 1 Luka Prica, 2 Yannik Diehl, 22 Martin Schulz, 4 Christopher Hinzmann, 20 Justin Engeländer, 15 David Görgens

      Alemannia Aachen: 1 Daniel Zeaiter - 19 Robin Garnier, 16 Steven Rakk (46. 9 Vincent Boesen), 15 Marco Müller, 24 Peter Hackenberg, 5 Patrick Salata - 13 Manuel Glowacz (83. 28 Dimitry Imbongo Boele), 6 David Pütz, 4 Mohamed Redjeb - 10 Mahmut Temür (55. 11 Marcel Kaiser) - 20 Blendi Idrizi; Trainer: Fuat Kilic

      Kader: 22 Leon Tigges, 3 Alexander Heinze, 18 Joshua Holtby, 27 Marc Kleefisch

      Tore: 0:1 Manuel Glowacz (11.); 1:1 Tim Herbel (27.); 1:2 Manuel Glowacz (32.); 1:3 Blendi Idrizi (90+3.)

      Schiedsrichter: Martin Tietze (Bonn) - Assistenten: Peter Bonczek (Bonn), Jan-Philipp Schöneseiffen (Bonn)

      Zuschauer: 1000

      Rote Karte: - / Peter Hackenberg (49.)
    • Bei einer konsequenteren Chancenverwertung hätte man das Ding auch schon früher entscheiden können. Nichtsdestotrotz hat Schlebusch gut dagegen gehalten.
    • Im Mittelrheinpokal-Viertelfinale geht es zum Oberligisten Freialdenhoven mit Trainer Winnie Hannes. Der dürfte heiß wie Frittenfett sein uns rauszuschmeißen.
    • Samstag, 02.03.2019, 15:00 Uhr - Stadion Ederener Straße

      Viertelfinale Mittelrheinpokal

      :swfahne: - :deuaac:

      Borussia Freialdenhoven (OL) - Alemannia Aachen (RL)

      Letztes Pflichtspiel:
      Mittelrheinpokal 2014/15 > Mi., 25.03.2015 > Alemannia Aachen - Borussia Freialdenhoven 3:0 (1:0)