Jugendmanschaften

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Dieses Wochenende hat (abgesehen von der U21, die allerdings mit vielen Profis) jede Jugendmannschaft verloren. Die Bilanz bisher ist schon verheerend, da wird’s womöglich überall wieder runtergehen - schade.

      A-Jugend (Bundesliga) - letzter Platz, allerdings nur ein Punkt bis zum Nichtabstiegsplatz

      B-Jugend (Bundesliga) - vorletzter Platz, fünf Punkte Rückstand

      C-Jugend (Regionalliga) - vorletzter Platz, vier Punkte Rückstand

      D-Jugend (Regionalliga) - letzter Platz, null Punkte geholt

      Es ist natürlich schwer für einen so kleinen Verein das Niveau in den Jugendmannschaften bei der Fluktuation und der regional starken Konkurrenz konstant zu halten. Münster als Drittligist steht allerdings überall besser da.
    • Die armen Jungs in der D-Jugend (U12), 0:20 gegen Leverkusen. Die U13 verlor 0:8 in Leverkusen.
      Beide punktlos und abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz.
      Die B-Jugend trifft heute um 1 auf Hennef, das ist ein 6-Punkte-Spiel. Hennef liegt fünf Punkte vor dem SC auf Platz 12, davor punktgleich Duisburg. Bei einem Sieg wäre der Anschluss hergestellt.
    • Wenn man als Teil eines 2. Liga NLZ gegen einen Dorfclub wie Unterrath zu Hause verliert, dann steigt man auch zurecht ab.
      B und C habe ich abgeschrieben, A sehe ich noch Chancen in der Rückrunde, wenn man die Gegner schlägt, die man schlagen 'muss'.
    • Also nichts Neues?! :look: |-)
      Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. [...] Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein.
    • Ja was denn?!?
      Wenn ein Verein wie Unterrath bessere Nachwuchsspieler, wie ein 2. Ligist hat, und das bei diesen Trainingsmöglichkeiten hier, ja dann hat die NLZ Leitung schlichtweg Mist gebaut ... Kann jetzt auch verstehen, dass man einem Fulland die Leitung entzogen hat ...
    • Es geht (mir) darum, dass man den Aufstieg in die Bundesliga und übrigens den letztjährigen Klassenerhalt nicht geschenkt bekommt. Weder als BVB, noch als SG Unterrath. Viel mehr ist so ein Verein ein herausragendes Beispiel für gute Jugendarbeit, denn um in der höchsten Spielklasse anzukommen, braucht man einige Jahre Konstanz. Das ist aber im Jugendbereich mit dieser hohen Fluktuation alle zwei Jahre und im Fall von Unterrath mit großer Konkurrenz im direkten Umfeld extrem schwer. Deren andere Mannschaften sind auch oben dabei und haben Aufstiege in Aussicht. Mir persönlich nötigt das großen Respekt ab.
      Im Übrigen ist es doch genau das, was wir immer so scheiße finden: Von etwas größeren Clubs zu unrecht als Dorf- oder gar Plastikverein abgestempelt zu werden. Dabei macht man hier aus wenig Geld viel Erfolg.
      Deshalb finde ich so eine Aussage einfach wenig durchdacht und respektlos hinsichtlich der Leistung, die da vollbracht wird.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher