Angepinnt 7. Spieltag: Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • 7. Spieltag: Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena

      :deubra: : :deuczj:

      Nach dem ganzen Hin und Her der letzten 2 Wochen endlich mal wieder Fussball (Hoffe ich jedenfalls :bigjoint: ).
      Jena ganz gut gestartet und liegt, glaube ich, über uns in der Tabelle! Ihr Trainer macht jedenfalls einen auf Understatement :
      Zimmermann ist der der festen Überzeugung, "dass die Braunschweiger aktuell nicht dort stehen, wo sie von ihrer individuellen Klasse hingehören". Da bin ich zwar anderer Meinung, aber nun gut.
      Was soll ich noch sagen, eine weitere Heimniederlage würde Pedersen nur schwer überstehen, er steht jetzt schon ordentlich in der Schusslinie. Also volle Pulle ,vielleicht haben die ganzen Aktionen was bewirkt und wir schiessen zumindest mehr Tore als wir bekommen.
      Interessant wird sein, wie die taktische Ausrichtung ist und in welcher Formation Perdersen spielen lassen wird.
      Kann mir vorstellen, das er den Hurrastil erstmal auf Eis legt (noch zu durchschaubar das Ganze), und mit einem Spieler neben Fürstner das Mittelfeld dichter macht. Spieler auf der Kippe sind für mich: Becker, Valsvik, Kijewski,evtl. auch Hofmann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frank8 ()

    • So gerne ich was anderes sagen würde, aber das wird leider nichts. Hier kriegen wir wieder schön einen übergebraten.
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Neu

      Das Spiel war Phasenweise echt gruselig. Hofmann vorne als Rammbock vielleicht sogar ok, im Abschluss spreche ich ihm aber die Qualität ab. Wie in jedem Spiel bisher mehr als genug Chancen, gemacht hat er die wenigsten. Heute wieder alleine auf die Hütte zugelaufen und dann wollte er wieder in Schönheit sterben. Knall den Torhüter mit in die Bude, aber Versuch nicht ewig drum herum zu kurven du Kühlschrank! :sleep:

      Endlich hat einer von den Ottos seine Qualität bewiesen. Nicht viel nachdenken und die Pille versenken. Weiter so!
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Neu

      Grausig anzusehen und ganz großes Glück, dass Jena so unvermögend im Abschluss war. Warum die Guten nicht von Anfang an eingesetzt werden, erschließt sich mir nicht. Hofmann ist gut für die Bank, vorne jedenfalls - wie schon zu TLs Zeiten eine Null (50 Chancen - 2 Tore). 3 ganz glückliche Punkte gegen den Abstieg.