Fantasy Football - Standard Liga A - Saison 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Neu

      Spieltag 2:

      (Schmiddie) Wuerzburg Spartans 112.84 : 75.34 Baden Patriots (kinslayer)

      Am Ende wurde es deutlich im Duell der Altgedienten.
      Die Badener hatten einfach zu viele Low Scores und Ausfälle zu verzeichnen: Mixon (8.70 out), D. Thomas (1.80), Gronk (1.50).
      Auch die Jax Def. (5.00) und A. Brown (6.70 enttäuschten. Nur A. Tielen (19.10) brachte eine gute Leistung aufs Feld, flankiert von R. Wilson (14.74) und S. Barkley (10.80).
      Auf der Bank saßen die enttäuschten M. Stafford (24.68) und C. Hogan (16.20).

      Die Spartiaten hingegen konnten sich auf P. Rivers (22.74), M. Gordon (24.60), T. Hill (15.00) und die Bears Def. (17.00) verlassen. Da fielen auch die schwachen C. Boswell (3.00) und G. Kittle (2.20) nicht weiter ins Gewicht.
      Absurd mal wieder die Bank, die fast so viel Punkte (105.58) wie die aufgestellten Spieler aufs Tableau brachte. Hervorzuheben natürlich B. Roethlisberger (38.98), M. Breida (21.90) und K. Cole (17.60). Fragt sich wie lange das noch gut geht.

      Tanz allein
      auf der Couch
      zu dem Thema von Tetris.
    • Neu

      (Klüngel) Cologne Hawks 119.70 - 116.46 Steel Curtain (bayernUSA)

      Ein bekannter Sportkommentator nutzt gerne diesen Satz: Es war bis zum Ende ein enges Höschen. Aber am Ende sollte der Sieg der Kölner durch einen ärgerlichen Umstand zu Stande kommen. Doch der Reihe nach.

      Der Steel Cutrain konnte sich auf die ausgeglichene Leistung von T. Brady (16.36), E. Elliott (14.70), D. Hopkins (17.00), M. Evans (12.30) und die Rams Def. (13.00) verlassen.
      Die Niederlage sollte dann die Verletzung von G. Zuerlein im Vorfeld des Spiels bringen. Weder hier noch die Rams konnten da regieren. Die Bank hätte nicht die Niederlage abwenden können.

      Die Hawks konnten sich auf die bärenstarken K. Cousins (33.50), T. Gurley (29.30) und T. Kelce (22.90), sowie M. Kynch (12.80) verlassen.
      Dass es dann doch knapp wurde am Ende war den schwachen O. Beckham (5.10), R. Anderson (0.70) und Steelers Def. (1.00) zu "verdanken". Auch hier hätte die Bank kaum mehr bewirkt.

      Tanz allein
      auf der Couch
      zu dem Thema von Tetris.
    • Neu

      (deto) Bruchsaler Ravens 85.76 : 105.82 Baden Saints (burnout)

      Es war wohl das Duell derer, die sich hier am wenigsten beteiligen. |-) Und relativ schnell war klar, dass die Saints ihren zweiten Sieg und die Ravens ihre zweite Niederlage kassieren würden.

      Bei den Bruchsaler punkteten J. Goff (18.36), D. Adams (12.40), B. Cooks (15.90) und T. Lockett (12.00) zweistellig. Leider waren P. Barber (2.90), L. Miller (7.00) und die Patriots Def. (3.00) zu schwach für den Sieg. Auch hier die Bank schwach besetzt.

      Die Saints konnten sich auf den immerwährenden D. Brees (17.62), K. Hunt (14.00), J. Conner (14.50), JuJu (18.10) und W. Dissly (10.20) verlassen. Nur K. Allen (6.70) und J. Ajayi (8.70 out) fielen da etwas ab.
      Auf der Bank saßen daher etwas bedröppelt J. Brown (15.20) und P. Lindsay (11.10).

      Tanz allein
      auf der Couch
      zu dem Thema von Tetris.
    • Neu

      (Sather) Hanseatic Vikings 92.40 : 107.30 Wolfsburg Packers (WolfsburgerJung)

      "Nord"duell im Fantasy-Bereich und Sonntag Nacht war noch alles drin, aber dann zog das Pack den entscheidenden Abstand davon, dazu die zahlen:

      Die Wikinger vertrauten auf D. Watson (22.80) und S. Diggs (26.90), dahinter wurde es schon dünn. Besonders ärgerlich der abgekochte L. Fitzgerald (2.80), J. Cook (4.90) und die von Fitzmagic übertölpelte Eagles Def. (6.00), auch A. Peterson (5.00) brachte keine Überleistung.
      Währenddessen saßen mit M. Jones (11.40), S. Watkins (13.10) und T. Coleman (12.50) gute Punkte auf der Bank.

      Derweil konnte das Jung auf die Leistung von C. Newton (27.60), C. McCaffrey (13.90), T. Hilton (14.30), M. Thomas (18.90), K. Drake (13.00) und R. Gould (12.00) verlassen.
      Da machten auch die Böcke von D. Johnson (5.10), J. Reed (3.50) und besonders der Ravens Def. (-1.00) erstmal nichts.
      Derweil gebencht waren E. Engram (12.70), A. Cooper (11.60) und D. Jackson (18.90).

      Tanz allein
      auf der Couch
      zu dem Thema von Tetris.
    • Neu

      Diese Überlegungen am Spieltag noch was zu ändern. Dieser Kicker? Vllt noch ne andere Defense.
      Ist dieser WR gegen die Defense ne gute Wahl, wird der andere Spieler fit der eig ein MustStart ist, aber die anderen haben so starke Matchups.

      Ich liebe es dass ich so Grübeln muss und am Ende doch die falsche Entscheidung treff. :D

      Tanz allein
      auf der Couch
      zu dem Thema von Tetris.
    • Neu

      ... aber anscheinend hast du die richtige Wahl getroffen, im Vergleich zu mir -.-'