Fanszene Hannover

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Den Beitrag habe ich eben auch gelesen und fand ihn sehr beachtlich.
      Mir bereitet es auch Sorge, dass sich da irgendwelche Knalltüten radikalisieren könnten, wenn die „richtigen“ Leute sich als Schutzmacht aufdrängen. Wobei ich geneigt bin zu glauben, dass es in der Kurve genug Vernunft gibt um sich Anbiederungen der NPD (gibt es die echt immer noch?) zu widersetzen. Dass sich bestimmte Gruppen mittlerweile offensichtlich in Antipathie verbunden sind, geschenkt, aber wirklich niemand braucht irgendwelche rechten Schläger oder den Antifa-Scheiß. Bzw. am besten auch noch beide. Da schüttelt es mich.
      Ich war immer froh, dass wir hier keine Verhältnisse wie in Cottbus, Bremen, Babelsberg usw. haben. Das brauche ich alles nicht.
      „Vielen Dank an Herrn Kind und Herrn Rossmann.“

      Horst Heldt