Fanszene Hannover

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Vermutlich hätten die einem nicht mal was getan, aber mehr als ein paar ausweichende/abwehrende Antworten hätte ich denen auch nicht zugetraut. Schon die Stellungnahme im I-Block hätte man nutzen können um wenigstens ein bisschen was zu entkräften. Wieso also so eine Chance liegen lassen? Das wäre doch sinnvoller gewesen als die Leute blöd nachfragen zu lassen und man hätte viel mehr Leute erreicht.
      Schon deswegen wäre ich Freitag gerne da. Ich wüsste zu gerne, wie man versucht das zu beschönigen, was man in dem Rechtsaußen-Blog bisher lesen/sehen durfte und was man selbst in der Kurve schon gezeigt hat...
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • "Laut vorgetragenem Statement hatten einige 96-Ultras um 2011 herum in braunschweiger Fankleidung ein Braunschweig Spiel besucht. Diese wurden daraufhin nonverbal aus der Szene entfernt, und schlossen sich dann der hannoverschen Antifa an. In Folge dessen kam es dann immer wieder zu gegenseitigen Angriffen."

      Das wird auch beim x-ten Male lesen nicht leichter. :D
    • Caledonia schrieb:

      "Laut vorgetragenem Statement hatten einige 96-Ultras um 2011 herum in braunschweiger Fankleidung ein Braunschweig Spiel besucht. Diese wurden daraufhin nonverbal aus der Szene entfernt, und schlossen sich dann der hannoverschen Antifa an. In Folge dessen kam es dann immer wieder zu gegenseitigen Angriffen."

      Das wird auch beim x-ten Male lesen nicht leichter. :D
      Was zum Teufel? :schreck: Davon höre/lese ich tatsächlich zum ersten Mal.
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke