Fanszene Hannover

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Den Beitrag habe ich eben auch gelesen und fand ihn sehr beachtlich.
      Mir bereitet es auch Sorge, dass sich da irgendwelche Knalltüten radikalisieren könnten, wenn die „richtigen“ Leute sich als Schutzmacht aufdrängen. Wobei ich geneigt bin zu glauben, dass es in der Kurve genug Vernunft gibt um sich Anbiederungen der NPD (gibt es die echt immer noch?) zu widersetzen. Dass sich bestimmte Gruppen mittlerweile offensichtlich in Antipathie verbunden sind, geschenkt, aber wirklich niemand braucht irgendwelche rechten Schläger oder den Antifa-Scheiß. Bzw. am besten auch noch beide. Da schüttelt es mich.
      Ich war immer froh, dass wir hier keine Verhältnisse wie in Cottbus, Bremen, Babelsberg usw. haben. Das brauche ich alles nicht.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Kampfkater schrieb:

      Und auch Hannover Rechtsaußen hat mal wieder einen Artikel rausgehauen. Diesmal über die Verbindung Hannover - Solna.

      hannoverrechtsaussen.noblogs.o…usammen-im-gleichschritt/

      @Zebra Vielleicht auch für dich interessant.

      Der schöne Rene ist für mich noch immer Rene Weller ;)

      Interessant natürlich, wie auf der Seite mit dem Thema Datenschutz umgegangen wird, wo ohne die Zustimmung der betroffenen Personen da einfach mal mit personenbezogenen Daten umhergeworfen wird. Und das ohne den Schutz des Journalismus...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Interessant natürlich, wie auf der Seite mit dem Thema Datenschutz umgegangen wird, wo ohne die Zustimmung der betroffenen Personen da einfach mal mit personenbezogenen Daten umhergeworfen wird. Und das ohne den Schutz des Journalismus...
      :schulterzucken:

      Im Endeffekt nutzen sie nur öffentlich von denjenigen Personen gepostete Fotos.
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • Kampfkater schrieb:

      Giancarlo schrieb:

      Interessant natürlich, wie auf der Seite mit dem Thema Datenschutz umgegangen wird, wo ohne die Zustimmung der betroffenen Personen da einfach mal mit personenbezogenen Daten umhergeworfen wird. Und das ohne den Schutz des Journalismus...
      :schulterzucken:
      Im Endeffekt nutzen sie nur öffentlich von denjenigen Personen gepostete Fotos.

      Die damit aber nicht Allgemeingut werden.
      Die Personen haben zugestimmt diese Bilder auf bestimmten Netzwerken zu veröffentlichen (für wen sie angezeigt werden wissen wir nicht). Dort sind sie jedoch mit den Nicknames zu finden. Diese Seite nimmt diese Bilder jetzt aber und veröffentlicht sie ihrerseits ohne Erlaubnis auf der eigenen Seite, gibt dabei den Nickname aber auch den Realnamen an und verpasst den Bildern dadurch weitere personenbezogene Daten.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Ich möchte nicht bewerten, was gepostet wurde und ob der Schutz der Identität verletzt wurde.

      Aber: Schon schlecht, wenn man in der Realität nicht zu dem stehen kann, was man scheinbar anonym im Internet zum Besten gibt.
      Unterschätz mich ruhig - den Fehler haben andere auch schon gemacht ;)
    • Von dem was ich da jetzt in dem Artikel gelesen hab, haben die im Internet nichts gefunden, wozu die nicht auch ausserhalb stünden. Die tragen es ja schon teilweise relativ offensichtlich auf ihrem Körper zur Schau.
      Das einzige wäre der deutsche Gruss, aber auch da wäre bereits ein Bild davon eines deutschen Bürgers (egal wo aufgenommen) ausreichend, um die Person mit einer Strafe zu belegen.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Hannovereint aus März:

      hannovereint.de/allgemein/2019/03/ach-uebrigens/


      Zum festen Bestandteil der Szene zählt ebenso der aus rund 20 Personen bestehende Freundeskreis West Hannover, über den mit Hilfe eines anonymen Blogs und durch den Missbrauch von Kontakten zur Presse versucht wird, ein falsches, vermeintlich rechtes Bild zu konstruieren.

      Fascho-Tattoos und entsprechende Szene-Klamotten sind also voll ok. ;D
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • Das müssen die mir auch mal genauer erklären, wo genau dieses Bild von WH jetzt falsch ist...
      Andererseits wurde wohl auch „Spaß gegen Stumpf“ ordentlich beworben. Das ergibt für mich alles so gar keinen Sinn mehr.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Hannoi1896 schrieb:

      Wo kommen nur die ganzen Dullis auf einmal her? :(

      Die waren nie weg, hatten aber neben Komplott, Meute und Brigade die Fresse nicht aufgekriegt. Das "U-Bahn-Lied" war jedenfalls nie verschwunden, hab ich jahrelang in jedem Sonderzug gehört.
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • v2chris schrieb:

      Hannoi1896 schrieb:

      Wo kommen nur die ganzen Dullis auf einmal her? :(
      P&P |-) hab ich mal welche kennen gelernt.....
      Das will ich jetzt aber genauer wissen :D

      Kampfkater schrieb:

      Hannoi1896 schrieb:

      Wo kommen nur die ganzen Dullis auf einmal her? :(
      Die waren nie weg, hatten aber neben Komplott, Meute und Brigade die Fresse nicht aufgekriegt. Das "U-Bahn-Lied" war jedenfalls nie verschwunden, hab ich jahrelang in jedem Sonderzug gehört.
      Da hab ich Glück gehabt und das seit Ewigkeiten in keinem Zug mehr gehört. Aber gerade in der organisierten Szene gab es diese Tendenzen einfach nicht, eher wurden Dinge wie "Spaß gegen Stumpf" oder der Antira-Cup ja gerade von der Szene mitorganisiert, beworben usw.
      Wie tatsächlich unpolitische Gruppierungen eine offensichtlich sehr politische Gruppierung in ihren Reihen dulden können ist mir ein großes Rätsel. Vielleicht hat man auch keinen Bock als nächstes aus dem Stadion "verbannt" zu werden, aber so läuft das aktuell in die völlig falsche Richtung.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind