CL - Achtelfinale: Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur (0:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • was viel erschreckender ist, das man gegen uns nur 1-2 Chancen braucht, damit es hinten bimmelt.

      vom spiel her, war das gestern sehr gut.
      wenn die immer so spielen würden, hätte man wenig zu meckern, bis auf die Chancenauswertung.
      :bvbfahne: :bvbfahne: BORUSSIA DORTMUND :bvbfahne: :bvbfahne:
    • Coby90 schrieb:

      es war halt ein einzigartiger schwarzer Februar, aber zurück blicken bringt ja nix mehr, müssen jetzt wieder in die Spur kommen.
      Samstag ist das bis dato wichtigste Spiel der Saison: Wenn sie auch gegen Stuttgart versagen, kannste nen Haken hinter dieser Saison machen ...
      kannste jetzt schon.

      in die cl werden wir kommen.. das war es dann auch schon mit dieser Saison.


      nachtrag:

      und uns fehlt immer noch ein top stürmer.

      aber solche leute wie Lewy und auba wachsen eben nicht so einfach an bäumen.

      alcacer kann es zwar, aber man sieht ja was los ist
      :bvbfahne: :bvbfahne: BORUSSIA DORTMUND :bvbfahne: :bvbfahne:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adion ()

    • Ich muss sagen, dass ich die erste Halbzeit richtig gerne geschaut habe. Das war toller Fussball. Und da hatte ich schon immer wieder mal das Gefühl "Wenn jetzt endlich mal einer reingeht, dann könnte...".

      Am Ende verliert man dann gar auch noch das Spiel. Vorne abgezockt, hinten einen starken Goalie und auch die Portion Glück. Das waren die Spurs. Aber letztendlich ja dennoch eine gute CL-Saison. Scheisst drauf, eh der sinnloseste Wettbewerb.

      Adion schrieb:

      und uns fehlt immer noch ein top stürmer.
      Den beobachtet ihr ja gerade in Glasgow. :afi:
      Kolumbianischer Nationalspieler, 40 Pflichtspiele in dieser Saison, 28 Tore (national und international), 14 Assists, 15 gelbe Karten, 2 Gelb-Rote, 2 Rote (eine zurückgenommen).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caledonia ()

    • Caledonia schrieb:

      Ich muss sagen, dass ich die erste Halbzeit richtig gerne geschaut habe. Das war toller Fussball. Und da hatte ich schon immer wieder mal das Gefühl "Wenn jetzt endlich mal einer reingeht, dann könnte...".
      Ja, das ist ja nichts Neues. Ist ja nicht so, dass der BVB in den letzten Wochen grotten Fußball gespielt hat, sondern das Hauptproblem ist, dass das was lange Zeit erfolgreich war, da plötzlich der Wurm drin ist, und halt auch das die Gegner des BVB derzeit hinten den Papst in der Tasche haben, wie zuletzt in Nürnberg oder in Augsburg oder auch beim Hinspiel in Tottenham, wo man bis zum 1:0 des Gegners das zwar nur leicht, aber eben doch bessere Team war.
    • Caledonia schrieb:

      Ich muss sagen, dass ich die erste Halbzeit richtig gerne geschaut habe. Das war toller Fussball. Und da hatte ich schon immer wieder mal das Gefühl "Wenn jetzt endlich mal einer reingeht, dann könnte...".

      Am Ende verliert man dann gar auch noch das Spiel. Vorne abgezockt, hinten einen starken Goalie und auch die Portion Glück. Das waren die Spurs. Aber letztendlich ja dennoch eine gute CL-Saison. Scheisst drauf, eh der sinnloseste Wettbewerb.

      Adion schrieb:

      und uns fehlt immer noch ein top stürmer.
      Den beobachtet ihr ja gerade in Glasgow. :afi: Kolumbianischer Nationalspieler, 40 Pflichtspiele in dieser Saison, 28 Tore (national und international), 14 Assists, 15 gelbe Karten, 2 Gelb-Rote, 2 Rote (eine zurückgenommen).
      du meinst Morelos oder?

      ka wie er sich in der Bundesliga anstellen würde, ob er den Ansprüchen von Dortmund gerecht werden würde.
      Schottland ist eben nochmal was anderes.
      :bvbfahne: :bvbfahne: BORUSSIA DORTMUND :bvbfahne: :bvbfahne:
    • Adion schrieb:

      du meinst Morelos oder?

      ka wie er sich in der Bundesliga anstellen würde, ob er den Ansprüchen von Dortmund gerecht werden würde.
      Schottland ist eben nochmal was anderes.
      Ja, Morelos.

      Das ist halt immer die große Unbekannte, wenn man starke Spieler aus schwächeren Ligen verpflichtet. Dafür sind sie aber auch meist zu einem günstigeren Preis zu haben. Wobei Morelos kein totales Schnäppchen sein wird. £10m bis £15m halte ich für realistisch. Er hat auch noch bis 2022 Vertrag und keine Ausstiegsklausel.

      Natürlich ist Schottland kein Maßstab. Aber er hat auch im Europacup einige Tore geschossen, wie z.B. gegen Rapid oder Moskau und spielt mittlerweile auch in der N11. Er ist so ein kleiner Psycho. Positiv, wie negativ. Er wird zwar in der Liga ganz klar benachteiligt und anders gepfiffen, aber 15 gelbe Karten, 2 Gelb-Rote, 2 Rote (eine zurückgenommen) hat er sich aber natürlich auch zu einem Großteil selbst zuzuschreiben. Für einen Stürmer sicher ein außergewöhnlicher Wert. Aber die Aggressivität ist eben auch seine Stärke. Er gibt keinen Ball verloren und läuft noch auf Hochtouren, wenn das Spiel schon lange vorbei ist.

      Ist sicher ein kleines Risiko, wenngleich finanziell aber überschaubar. Dortmunder Scouts waren jetzt schon öfter da.
    • Raus mit Applaus! Was die Mannschaft nun mitnehmen kann (bvb.de)

      Das Wunder von Dortmund ist ausgeblieben. Dabei hätte es nach 45 Minuten schon 4:0 für den BVB stehen können. Doch am Ende gewann Tottenham mit 1:0 – Harry Kane stellte mit seinem Treffer den Spielverlauf, aber nicht die schwarzgelbe Fußballwelt auf den Kopf.

      BVB nimmt 77 Millionen Euro ein (kicker.de)

      Vom Viertelfinale an findet die Champions League ohne Borussia Dortmund statt. Finanziell hat sich die Teilnahme am wichtigsten Klubwettbewerb der Welt trotzdem gelohnt. Rund 77 Millionen Euro nahm der Bundesliga-Spitzenreiter ein, über zusätzliche Bonuszahlungen deutlich mehr als in früheren Jahren. Prämien müssen davon noch abgezogen werden.
    • Naja, wenigstens ist man mit Real Madrid oder den Geldsäcken von PSG in guter Gesellschaft, und dann am Ende dieser Runde doch nicht der Depp dieser Runde.

      Für den BVB kam diese Runde einfach zu einer absoluten Unzeit, vor diesem schwarzen Februar, als man noch in der Spur war, hätte man vielleicht sogar beide Spiele gewonnen, zumindest aber den direkten Vergleich, aber irgendwann musste ja gespielt werden. Shit Happens, jetzt gilt es in der Liga die Saison zu retten.