Angepinnt 1. : SC Freiburg - Eintacht Frankfurt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Bin mal gespannt, wie die Frankfurter auf die Pokalpleite reagieren. Bei uns hoffe ich, dass das Ergebnis aus Cottbus Warnung und Motivation zugleich war.
      Die Vorbereitung war wieder mal eher durchwachsen, was ich so gesehen und mitbekommen habe. Heintz und Waldschmidt dürften uns aber mit Sicherheit stärker gemacht haben, trotz Caglars Abgang. Bei Gondorf bin ich mal gespannt, halte eigentlich viel von ihm und im Pokalspiel soll er sehr stark gewesen sein.


      Tippe auf einen 2:1 Sieg für uns. Sehen kann ich leider nichts oder nur wenig über einen Live stream.
    • Ich gehe in erster Linie von einem total ununterhaltsamen Spiel aus, bei dem beide Mannschaften sich verzweifelt darin versuchen, den Gegner einzuschläfern. Beide Mannschaften haben in den letzten Spielen doch große Mängel in Sachen Eingespieltheit und offensiver Kreativität gezeigt. Ich habe beim SC wenig Hoffnung, dass sich das ändert, wenn jetzt auch Haberer weiter ausfällt.
      Freue mich allerdings wieder auf die teilweise genialen Diagonalbälle von Heintz - das sind Granaten.
      Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
      Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
    • Das hat man sich selbst zuzuschreiben. Man fabriziert an die 20 Chancen, ballert den Ball dann aber meistens in die Wolken. Zwei hundertprozentige verschenkt man durch völlig unnötige Abspiele ins Abseits.
      Das 0:2 ist natürlich eine Mischung aus Naivität (Freiburg) und Unsportlichkeit (Frankfurt) - man darf sich einfach nicht so offen hinstellen und dann nicht richtig mitspielen. Das ist aber so eine klassische Situation, die beim SC zu dieser Menge an Gegentoren trotz guter defensiver Struktur führt. Auch heute hat man Frankfurt größtenteils offensiv nicht stattfinden lassen, dann aber in Einzelsituationen hanebüchene Fehler gemacht.

      Gondorf und Waldschmidt allerdings mit wirklich vielversprechenden Auftritten.
      Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
      Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
    • Benutzer online 1

      1 Besucher