Letztes Spiel: TSV Schwieberdingen - 07 - Abschied vom Fußball

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Sonntag, 14. Oktober 2018 SKV Rutesheim II - 07 Ludwigsburg

      LKZ Vorbericht :kaffee:


      07 will sich aus dem Keller entfernen

      Schon etwas unter Druck steht dann am Sonntag Schlusslicht FC Marbach gegen den SV Riet, während die SpVgg 07 Ludwigsburg bei der SKV Rutesheim II antritt.

      „Mit Unentschieden macht man keinen Sprung in der Tabelle“, weiß 07-Trainer Roman Kasiar nach zuletzt zwei torlosen Remis vor dem Gang zur Rutesheimer Zweiten. Als Drittletzter bekleiden die Schwarz-Gelben mittlerweile einen Abstiegsrang. „Wir haben die Qualität, um da unten wieder herauszukommen“, ist Kasiar überzeugt und stuft das Potenzial des aktuellen 07-Teams „in der Tabellenmitte“ ein. Stärker den Fokus auf die defensive Ordnung und taktische Disziplin habe man bei den zwei 0:0-Spielen zuletzt gelegt, berichtet er, denn zuvor hatte es zwei bittere Niederlagen gegeben.
      Der Schuh drückt jedoch vor allem im Angriff, denn 07 ist seit vier Spielen ohne eigenen Treffer. „Vorne haben wir leider keinen Hochkaräter, der die Bälle verwertet“, gesteht Kasiar. Fisnik Rama und Marco Fazzina, die zuletzt stürmten, seien keine gelernten Stürmer, Routinier Predrag Sarajlic, vor der Saison als Angreifer vorgesehen, wird eher im Mittelfeld benötigt.
      :was: ACH WAS :was:
      Immerhin ist am Sonntag erstmals Joshua Asubonteng für 07 spielberechtigt. Der junge Offensivakteur spielte im Vorjahr noch für die A-Junioren des SSV Reutlingen, dürfte also zumindest von der Papierform her eine Verstärkung sein.

      Ich bin im Schwarzwald und drück von dort aus die Daumen :nuke:
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • Ja, war ein wirklich gut anzusehendes Spiel. Es wurden zwar noch immer viele Abspielfehler gemacht, aber die Jungs haben gekämpft und alles gegeben. Darauf lässt sich aufbauen. Hoffen wir, dass es am nä. Sonntag so weitergeht. Anpfiff gegen Heimsheim um 15 Uhr
      Bilder zum Rutesheim Spiel im Album

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
    • Solange man sieht, daß gekämpft wird ... hat sich auch schön gelesen, in der LKZ. Leider nicht Online.

      Für morgen las sich das heut auch sehr zuversichtlich :nuke:

      07 - TSV Heimsheim :amkopfkratz:

      Kirbe in Möglingen, weiß noch nicht, ob ichs da morgen über die Gemeindegrenze schaff :drink:
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • Harmlose Ludwigsburger jetzt auf Abstiegsplatz :kaffee:

      SpVgg 07 Ludwigsburg – TSV Heimsheim 0:3. – „So liefen schon viele Spiele im Jahnstadion“, ärgerte sich 07-Trainer Roman Kasiar, denn man hatte in der ersten halben Stunde drei glasklare Führungschancen, die man vergab, und handelte sich dann durch ein Dribbling am eigenen Strafraum das 0:1 ein (37.). „Viel dümmer kann man sich nicht anstellen“, stöhnte Kasiar. Mit dem Pausenpfiff erhöhte der Gast sogar. Nach Wiederanpfiff war 07 dann zu harmlos und fiel mit der Niederlage auf einen Abstiegsrang zurück.

      Drei glasklare Führungschancen :amkopfkratz:

      11 Spiele, 12 Punkte, 15:25 (-10) Tore, Platz 15 ... trotzdem kein Grund die eigenen Spieler persönlich zu beleidigen.
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lombaburger ()

    • Und trotzdem muss auch mal ein Trainer seinem Ärger Luft machen. Egal, es war eine katastrophale Darbietung aller auf dem Feld. Andere gehen lieber mal übers Wochenende weg, oder sind seit Wochen verletzt, lassen sich aber nicht mal so zu einem Spiel oder Training blicken. Leider sind wohl wieder einige ohne Charakter dabei. Aber für den Etat gibt es wohl nichts besseres, also nicht wenn man 07 ist. Es nervt total, dass man von Woche zu Woche immer wieder solche Darbietungen ansehen muss. Aber auch aus der Jugend kommt ja nichts wirklich nach. Die A-Jugend verliert 0:11!! Und aus der Mannschaft waren dann einige Spieler im Kader der 1.ten Mannschaft. Ok, den jungen kann man keinen Vorwurf machen, aber die "alten"? Leute, was soll das? Es hat so gut angefangen, alle sprachen von gutem Training, gutem Zusammenhalt usw. was ist passiert? Naja, am Sonntag kommt nun Bissingen II, ob der verfasser anwesend sein wird ist sehr unsicher!
      Bilder zum Desaster im Album

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
    • auf was begründet sich eigentlich der Anspruch in der Bezirksliga vorne mit spielen zu wollen ausser dem Gefühl wir sind 07 und gehören mindestens in die Oberliga. Man hat alle Leute vom Hof gejagt und gezielt den letzten Wechsel herbeigeführt und zieht sich jetzt zurück in die Fan Rolle . Ich bin kein Beteiligter aber verfolge mit gewissen Interesse das online.
      Einfach akzeptieren der Verein gehört genau da hin wo er steht und kann nur hoffen das die Liga gehalten wird und dann Leute sich diesen Verein antun und in über die Jugendabteilung wieder
      aufbauen und dann in 3 oder 5 Jahren wieder versucht mit der aktiven Mannschaft ein oder zwei Ligen hochzukommen. Und der Hinweis auf die A Jugend verliert 0:11 gegen 08 Bissingen die
      aktuell alles versuchen die Jugendabteilung neben Freiberg zu etablieren.... . Seit dankbar das sich A Jugendliche den Sonntagmitag opfern und alles versuchen den Verein in der A Jugend in
      der Bezirksliga zu halten........
    • Nur das: einem vorzuwerfen man hätte gezielt Leute vom Hof gejagt und gezielt einen Wechsel herbeigeführt und jetzt wieder als Fan Ansprüche zu stellen, sollte man ohne Hintergrundwissen einfach mal lassen. Dass die a-Jugend eigentlich alles verliert, ist nur ein Zeichen dafür, dass man die Spieler eben nicht so einfach in der Bezirksliga spielen lassen kann, was aber immer wieder gefordert wird. Auch schade, dass hier immer nur mit Pseudonym gepostet wird.
      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
    • Ansprüche als Fan? :amkopfkratz: Also ich finde, daß es nicht der Anspruch eines Vereins mit der Geschichte von 07 Ludwigsburg sein kann, in der Bezirksliga zu spielen.

      Wer sind denn "alle Leute, die man vom Hof gejagt hat"?
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • Tja, bei denen kommt die Unterstützung von der Ersten, bei uns von der Zwoten und der Jugend ...

      LKZ :kaffee:

      SpVgg 07 Ludwigsburg – FSV 08 Bissingen II 2:5 (2:1)

      Mutig und offensiv ging 07 in die Partie und wurde zunächst belohnt: Nach einer Ecke gelang Predrag Sarajlic die Führung, die Savas Kara mit schöner Einzelleistung schon nach 10 Spielminuten auf 2:0 ausbaute. „Danach hatten wir das Spiel im Griff“, fand 07-Coach Toni Carneiro, dessen Elf aber mit dem Pausenpfiff den Anschluss durch Routinier Dima Schurichin hinnehmen musste. Spätestens mit dem 2:2 durch Tim Kainz gewann die 08-Zweite dann aber dank ihrer individuellen Qualität zunehmend die Oberhand. Manuel Sanchez sorgte für das 3:2, ehe Ulises Legorreta und Marco Rienhardt in den Schlussminuten auf 5:2 erhöhten.

      Nach 12 Spieltagen simmer also Drittletzter mit der zweitschlechtesten Tordifferenz. Randbemerkung dazu, wer Letzter mit der schlechtesten Tordifferenz ist ... der FC Marbach, der uns aber 2:0 geschlagen hat :look:

      Kommenden Sonntag gehts zum TSV Merklingen ... da war doch mal was :amkopfkratz: ... mit der Zwoten ... :schulterzucken:
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • Tja, eigentlich das typische 0:0-Gegurke am Sonntag, nach der Halbzeitpause 07 feldüberlegen, ohne zählbaren Erfolg. Nach gut 20 Minuten hatte der Gastgeber dann genug davon unserem Gestauche tatenlos zuzuschauen und ratzfatz hatten wir die verdiente 2:0-Packung. Bei Maxi Hübsch können wir uns noch bedanken nicht noch höher verloren zu haben.

      Gegen die beiden, bis heute Mittag, schlechtesten Teams hammer ja auch schon verloren und sind aktuell schon Vorletzter mit nur 3 Punkten Vorsprung gegenüber Marbach :rolleyes:

      Wo wir jetzt noch Punkte holen sollen? ... ich weiß es doch auch nicht :admin:
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • Der zweitschlechteste Sturm mit der drittschlechtesten Abwehr empfängt den Tabellenvierten ...

      07 Ludwigsburg - SV Perousse

      Sonntag, 11. November 2018, 14.30 Uhr, Spektakel oder Debakel |-)
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • 11:05 Uhr fährt mein Bus. Werd heut den Mittag mal am Fuchhof verbringen und auch mal ein Kreisliga-A-Spiel gucken. Hinterher zur Erholung Kneipenfußball.

      Der analoge Vorbericht bringt übrigens auf den Punkt. Der Unterbau reicht bei weitem nicht für die Bezirksliga, und wenns bei der Ersten zu viele Ausfälle gibt, können wir die nicht kompensieren :schulterzucken:

      Prinzip Hoffnung, heute :dance3: :drink:
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • LKZ :kaffee:

      Nutzt halt nix, die bessere Mannschaft zu sein, wenn man durch unbegreifliche Aussetzer den Gegner aufbaut. Machen die aus einer Chance 2 Tore :look:

      2:3 gegen die vorlauten Franzosen :(
      Fußball-Hospiz am Fuchshof. Wo man einem Verein beim Sterben zuschauen konnte.
    • wir waren wirklich die bessere Mannschaft, aber wer so viele Chancen liegen lässt und den Gegner zu Toren einlädt…

      Bilder zum Spiel im Album

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf