OL-Spieltage 2018/19

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

  • U23 feiert 3:0-Heimsieg gegen TSG Sprockhövel

    Sieg für die königsblaue U23: Die Knappen sicherten sich am 9. Spieltag der Oberliga Westfalen durch Tore von Philip Fontein, Haji Wright und Jannis Kübler erneut einen Heimsieg. Damit bleibt die Zweitvertretung des S04 auch weiterhin Tabellenführer.
    „Wir haben hier gleich wie die Feuerwehr losgelegt und früh das 1:0 gemacht “, gefiel Chef-Trainer Torsten Fröhling die Einstellung seines Teams zu Beginn der ersten Halbzeit. „In den ersten 25 Minuten waren die Gegner total nervös und kamen nicht ins Spiel. Danach aber kamen wir nicht mehr wirklich vor die Kiste und weil wir die übrigen Torchancen nicht nutzen konnten, dachte Sprockhövel, dass gegen uns noch was geht. Da haben wir uns dann in Schwierigkeiten gebracht, auch wenn die Gäste keine großen Tormöglichkeiten hatten“, resümierte Fröhling. Das Verhalten seiner Mannschaft wurde daraufhin in der Halbzeit angesprochen. „Die Botschaft war klar: Wir müssen zielstrebiger spielen. Dann haben wir nochmal mit zwei Toren nachgelegt und sind insgesamt total zufrieden über den Sieg. Vor allem sind solche Spiele unheimlich wichtig für die Defensive, die über die gesamte Spielzeit diszipliniert sein muss. Wenn in der Offensive versucht wird, schön zu spielen, viele Dribblings zustande kommen und dann aber ein Ball verloren geht, müssen die Hintermänner zu hundert Prozent da sein.“
  • Ungefährdeter 3:1 (1:0)-Sieg gegen eine überforderte Heimmannschaft aus Erndtebrück !

    Tore: 0:1 Philip Fontein (25.) / 0:2 Haji Amir Wright (48.); 0:3 Sandro Plechaty (62.); 1:3 Pablo Schmitt (90.)


    Läuft :nuke:
    Aktuell jetzt 7 Punkte Vorsprung auf den Tab.-Zweiten und 8 Punkte auf den Dritten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kalle ()

  • Irre Serie

    In Erndtebrück gewinnen die Königsblauen verdient mit 3:1. Trainer Torsten Fröhling ist zufrieden.
    In der Schalker Kabine war es laut. Musik drang nach außen, feiernde Spieler waren zu hören. 3:1 hatte die Schalker U23 in der Fußball-Oberliga beim TuS Erndtebrück gewonnen, der sechste Sieg in Folge.
    ...
  • U23: Im zweiten Durchgang platzt der Knoten

    Nächster Sieg für die königsblaue U23. Mit 2:0 bezwang das Team am Sonntagnachmittag den SV Schermbeck. Beide Tore für den S04 erzielte Benedikt Zahn.
    „Heute ist uns ein ‚dreckiger‘ Sieg gelungen, an dem man sieht, dass wir eine intakte Mannschaft haben“, erklärte der Chef-Trainer nach der Partie. „Allerdings haben wir es uns gegen einen erfahrenen Oberligisten auch selber schwer gemacht, da wir es in der ersten Halbzeit verpasst haben, in Führung zu gehen. Dann wäre es ein ganz anderes Spiel geworden.“ Schermbeck habe es jedoch auch richtig gut gemacht, Vollgas gegeben und aufopferungsvoll gekämpft.
  • U23 gewarnt vor den Sportfreunden Siegen

    Flutlichtspiel in der Oberliga Westfalen: Die königsblaue U23 tritt am Freitagabend im Leimbachstadion bei den Sportfreunden Siegen an.
    „Siegen fehlt ein Innenverteidiger aufgrund eines Kreuzbandrisses, der andere aufgrund einer Rotsperre. Dementsprechend haben sie schon angekündigt, ihr Heil in der Offensive suchen zu wollen“, erklärt Fröhling. Auch Chef-Trainer Dominik Dapprich habe ausgegeben, gegen Schalke gewinnen zu wollen. „Insofern sind wir gewarnt und freuen uns auf die Partie“, so Fröhling.
  • Sportfreunde Siegen - Schalke 04 II 0:1 (0:0)


    Regionalliga, wir kommen

    Sportfreunde Siegen - FC Schalke 04 II 0:1

    Das kleine Fußball-Wunder ist ausgeblieben. Auch die Sportfreunde Siegen konnten den Siegeszug des souveränen Tabellenführers FC Schalke 04 2. nicht stoppen und unterlagen am Ende nach einer spielerisch sehr guten und kämpferisch hervorragenden Leistung mit 0:1 – besonders bitter für die Sportfreunde war, dass der Treffer in der 77. Minute durch ein abgefälschten Kopfball von Abwehrspieler Noel Below verursacht wurde. Nach einer Standardsituation knallte der Schalker Christian Eggert den Ball von der Strafraumgrenze aufs Tor, Below versuchte mit einem Flugkopfball das Leder zu klären, das missglückte jedoch und der Ball landete unhaltbar für SFS-Torwart Torwart Thies im kurzen Eck. Thies war stocksauer, glaubte er doch, die Situation im Griff zu haben.
    ...


    Top, Jungs :nuke:
  • U23: Topspiel gegen Holzwickede

    Erster gegen Fünfter heißt es am Sonntag auf Schalke, wenn die königsblaue U23 den Holzwickeder Sport Club empfängt. Das Team von Chef-Trainer Torsten Fröhling ist top motiviert und möchte seinen guten Lauf fortsetzen.
    Der Holzwickeder Sport Club hat in den vergangenen sieben Partien fleißig Punkte gesammelt. Dem Team gelangen drei Siege und vier Remis. „Wenn man sich die Spielweise und die Tabelle ansieht, ist das für mich am Sonntag ein Spitzenspiel“, betont Fröhling. „Man sagt immer, dass wir nur sieben Gegentreffer kassiert haben. Unser Gegner hat nur zehn Gegentore bekommen. Das sollte uns zu denken geben.“ Doch nicht nur die Abwehr sei mehr als solide. „Sie sind nach vorne gefährlich, haben gute Offensivkräfte. Darüber hinaus ist es eine robuste Mannschaft, die geschlossen auftritt.“
  • U23: 4:0-Heimsieg gegen Holzwickeder SC

    Neunter Sieg in Folge: Die königsblaue U23 fuhr am Sonntagnachmittag einen 4:0-Heimsieg gegen den Holzwickeder SC ein und hat damit nach 13 Spieltagen 36 Zähler auf dem Punktekonto. Die Tore für den S04 erzielten Nassim Boujellab, Jason Ceka (2) und Haji Wright.
    „Wir sind glücklich mit dem 1:0 in die Halbzeit gegangen, weil wir überhaupt nicht im Spiel waren. Wenn der HSC seine Konter bis zum Schluss vernünftig ausgespielt oder kurz vor Schluss durch die Ecke das Tor gemacht hätte, wäre es noch schwieriger für uns geworden“, so Chef-Coach Torsten Fröhling nach Abpfiff. „Das war von uns allen in der ersten Halbzeit keine gute Leistung. Der U23-Trainer bemängelte vor allem die offensiven und defensiven Zweikämpfe sowie das Passspiel der Knappen. „Dann war klar, dass es für uns einfacher wird, wenn wir noch ein Tor nachlegen. Kompliment an die Mannschaft. Nach so einer schlechten ersten Halbzeit muss man sich erst einmal wieder ins Spiel reinkämpfen. Das haben sie gemacht“, lobte Fröhling sein gesamtes Team.