Was tot ist, kann niemals sterben - Kader 19/20

    • Kader

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Maina geht wohl nach Wolfsburg. Auch bei Anton scheint es nur eine Frage der Zeit bis er weg ist...
      Ansonsten sind wohl Ostrzolek, Jung, Teuchert, Horn, Korb, Henne, Soto, Albornoz, Stendera und Guidetti weg.

      Das heißt, 96 braucht eine komplette (!) Außenverteidigung, auf den offensiven Flügeln auch zwei, eher sogar drei Leute, mindestens einen zentralen Mittelfeldspieler (da haben nur Kaiser und Haraguchi Zweitligaformat, wenn auch sehr gehobenes), zwei brauchbare Stürmer (Ducksch als kompletter Sturm ist dann quantitativ doch etwas wenig). Und wenn Anton geht braucht es noch mindestens (!) einen IV, am besten gleich noch einen Sechser dazu.
      Macht grob überschlagen zehn neue Spieler, die mindestens das Niveau der Spieler halten, die man gerade abgibt. Das ist in den meisten Fällen nicht besonders schwer, aber zuletzt hat die Mannschaft insgesamt ja gut funktioniert. Diese müssen sich dazu in einer kurzen Vorbereitung auch noch sehr schnell einspielen. Gerade die Abstimmung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen dürfte unterhaltsam werden, wenn sämtliche Mannschaftsteile neu sind. Das ganze darf dazu wahrscheinlich auch nicht allzu viel Geld kosten (selbst 20 Mio. wären bei einem solchen Haufen Neulinge sehr schnell aufgebraucht) und geliehen werden soll ja auch nicht mehr.
      Eigentlich muss das ja zwangsläufig schiefgehen. Natürlich kann ich nicht sehen, was hinter den Kulissen läuft und wie weit man bei eventuellen Neuzugängen ist, ob Gespräche laufen usw. Aber ich werde den Verdacht nicht los, dass man mehrere Monate Planungssicherheit verspielt hat, weil Kind erstmal das Saisonende abwarten wollte und schauen will, wen er alles verhökern kann.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Kicker und Co. haben wohl von einer Einigung zwischen Spieler und VfL berichtet, jetzt wird wohl um die Ablöse verhandelt. Da Kind ein knallharter Verhandlungspartner ist wird die Einigung wohl erst morgen kommen und nur 10% unter der hannoverschen Forderung liegen. :D

      WolfsburgerJung schrieb:

      kann der Bursche was?
      Bei euch würde er sich sicher gut entwickeln. Der Bursche hat Talent, ist aber aktuell nicht konstant und auch etwas anfällig für kleinere Wehwehchen. Bei uns stagnieren aber prinzipiell alle begabten Spieler. Wenn ihr ihn zu einem guten Kurs bekommt, dann könnt ihr damit wenig verkehrt machen... Tempo hat er und er traut sich mal was.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Hannoi1896 schrieb:

      weil Kind erstmal das Saisonende abwarten wollte und schauen will, wen er alles verhökern kann.

      Wie immer also. :D

      Aber die von dir genannten, da ist wohl nur Guidetti ein Schlag ins Kontor. Und dass wir von 3 mäßig talentierten LVs keinen mehr übrig haben. Korbinho kann ja mal wieder versuchen, ein Erstligaspieler zu werden. :schulterzucken: Teuchert sollte doch gekauft werden, vernahm ich neulich. Da hab ich aber keinen aktuellen Stand im Kopf.

      Bei Anton las ich letztens was von "Unverkäuflich", abgestempelt von Kocak. Und Maina? Na sollnse die Tasche doch mal aufmachen, die Radkappen. Uns zwingt ja keiner zum Verkauf. Wobei das dann wahrscheinlich ähnlich laufen wird wie beim Jungen vom Wurst-Basar.

      Ein Saarland entspricht exakt 359.908,96 Fußballfeldern.
    • Kampfkater schrieb:

      Uns zwingt ja keiner zum Verkauf.
      Das ist doch seit Jahren das Problem. Wo hat man je bei einem Verkauf gedacht "das ergibt Sinn, bei dem Angebot musste man verkaufen"? Ich erinnere mich an genau keinen einzigen Fall. |-)
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.
    • Neu

      Weydandt hat man eine Frist bis Sonntag gesetzt sich zu entscheiden. Warum auch immer. Bei jedem anderen Verein würde ich sagen, dass das vernünftig ist, weil man sich ja um Alternativen kümmern will. Aber 96 hat zwölf Spieler verabschiedet und keinen einzigen Neuzugang. Diese Baustelle hätte man also tatsächlich noch ein paar Tage länger bestehen lassen können.
      Ansonsten muss ich sagen, dass ich 96 ohne laufende Saison irgendwie viel lieber verfolge. Wie hilflos man Jahr für Jahr agiert ist einfach die reinste Freude. Mittlerweile hat man fast jede Saison Monate vorher Gewissheit, in welcher Liga man in der kommenden Saison spielt, ist aber immer der letzte "Verein", der auf dem Transfermarkt aktiv wird. Nach drei Spielen stellt man dann fest, dass man die besten drei oder vier Spieler nicht durch das bisherige Personal ersetzen kann ohne damit woanders Lücken entstehen zu lassen muss man dann hektisch noch ein paar Spieler ausleihen oder verpflichten, wenn sie unter Garantie niemand anderes mehr will. Vier Wochen später darf dann der sportliche Leiter gehen.
      Irgendwo hab ich neulich auch aufgeschnappt, dass man Zieler loswerden will. Das würde dieser ganzen Planlosigkeit im Konstrukt die Krone aufsetzen.
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.