Was tot ist, kann niemals sterben - Kader 19/20

    • Kader

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Gute Entscheidung!
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • ;D
      Tut mir leid, aber nach der Aussage hätte ich ihn auch gefeuert, genau das Ding wäre ihm zum Verhängnis geworden.
      Ansonsten auch Glückwunsch zur Entscheidung dieses Board zu abonnieren, hier kriegt man täglich unfreiwillige Komik geboten!
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • NJSB hat Syndesmoseband. Bzw. jetzt zwei, weil seins gerissen ist.

      Vielleicht sollte er das mit dem Profifußball einfach sein lassen und noch schnell im Fanshop ne Ausbildung als EH-Kaufmann anfangen. Genug Kohle für ein entspanntes Leben dürfte er ja jetzt schon verdient haben.
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Es war aber auch ein Geniestreich, den quasi in dem Moment wieder aufs Feld zu jagen, als die alte Verletzung gerade genug geheilt war, dass er wieder laufen konnte...
      Manchmal glaube ich aber, dass wir ein besonders gutes Pflaster für solche Leute sind. Selbst aus Stalingrad kamen Leute gesünder nach Hause, als nach einer zweijährigen Station als Spieler in Hannover.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Sicher, Wego wäre als Stabsarzt ja spätestens im Donbass mit Genickschuss beseitigt worden. |-)
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Schade, das hätte ich witzig gefunden.

      sportbuzzer.de/artikel/hannove…-5yYxE6DKY9rX5vquKxmekKPw
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • SCVe-andy schrieb:

      Ist der Wimmer eigentlich bei euch schlecht? Der war damals beim FC richtig gut und ich hatte gehofft, dass er zurückkommt.
      Der ist so naja wie der Rest der Truppe. Schlechtes Mittelmaß.

      Der hat halt in Stoke auch nur noch auf der Tribüne gesessen.
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kampfkater ()

    • Reißen wird der nicht groß was. Ein an guten Tagen passabler Erstligaspieler, das wird die Truppe aber nun auch nicht lebendig machen. Wobei er in dieser Riege definitiv einer der besseren ist. Allerdings bin auch ich besser als Asano oder Wood.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Die Hoffnung auf Bech kann nur daher kommen, dass an seiner Stelle sonst Asano spielen würde. Bech hat bisher nichts gezeigt, was eine Hoffnung auf Tauglichkeit für diese Liga nähren würde.
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Schmiddie schrieb:

      Heranführen für die 2. Liga? Spart schließlich Geld, wenn man den Kader mit Restmaterial füllt und nicht jemand neu verpflichten muss.
      Das hamse bei eurer Westvorstadt schon erfolglos versucht.
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Schmiddie schrieb:

      Kampfkater schrieb:

      Schmiddie schrieb:

      Heranführen für die 2. Liga? Spart schließlich Geld, wenn man den Kader mit Restmaterial füllt und nicht jemand neu verpflichten muss.
      Das hamse bei eurer Westvorstadt schon erfolglos versucht.
      Die haben auch mal versucht erstklassig zu spielen. Hat auch nicht so hingehaun.
      Da sollten wir beide momentan vielleicht eher die Fresse halten. :D

      Aber der Bech hat in FÜ glaub ich 2 Spiele oder so gemacht. Der wird dann irgendwann in die dänische Liga zurückgehen, zu so Kalibern wie Esbjerg oder Aalborg und da eine entspannte Karriere haben.
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Suppentasse schrieb:

      Der Wood ist auch so ein Spieler wo ich immer lachen muss wenn ich ihn seh.
      ...solange er nicht in der eigenen Mannschaft spielt. ;)
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."