Die 2. Liga 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Meine Einschätzung zur Liga :

      Um den Aufstieg werden Hamburg, Köln, Bochum, Union, Ingolstadt und Fürth spielen. Gegen den Abstieg Kiel, Regensburg, Dresden, Aue und Magdeburg. Der Rest wird sich irgendwo dazwischen einordnen. Wenn für uns alles gut läuft und wir einen guten Start erwischen, könnte Platz 5 machbar sein.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Platz Eins und Zwei sind unter normalen Umständen an Hamburg und Köln vergeben. Sie können nur an ihrer eigenen Arroganz scheitern. Von Köln kommt da ja schon so ein leichter Hauch.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Patriot schrieb:

      Platz Eins und Zwei sind unter normalen Umständen an Hamburg und Köln vergeben. Sie können nur an ihrer eigenen Arroganz scheitern. Von Köln kommt da ja schon so ein leichter Hauch.
      Inwiefern kommt aus Köln (also vom Verein) ein Hauch von Arroganz?
      SCV und der FC
    • forscher_vollbild schrieb:

      15 Jahre? Vor 10 Jahren war das noch eines der erfolgreichsten deutschen Teams, u.a. im UEFA Cup Halbfinale
      Eigentlich waren die auch nur ab 2013/14 in den unteren Tabellenregionen. Und vor der Abstiegssaison sogar noch einmal Zehnter. Bei dem Etat konnte das nie der Anspruch sein und der zehnte Platz war von der Punkteausbeute auch keine Glanzleistung, aber es haben sich immer Mannschaften gefunden, die ihre Arbeit schlechter gemacht haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andromas ()

    • Andromas schrieb:

      forscher_vollbild schrieb:

      15 Jahre? Vor 10 Jahren war das noch eines der erfolgreichsten deutschen Teams, u.a. im UEFA Cup Halbfinale
      Eigentlich waren die auch nur ab 2013/14 in den unteren Tabellenregionen. Und vor der Abstiegssaison sogar noch einmal Zehnter. Bei dem Etat konnte das nie der Anspruch sein und der zehnte Platz war von der Punkteausbeute auch keine Glanzleistung, aber es haben sich immer Mannschaten gefunden, die ihre Arbeit schlechter gemacht haben.
      Ich finde auch in den Jahren vor dem Abstieg hat der HSV die schlechteste Arbeit abgeliefert. Kein Absteiger hat so viel Geld verbrannt wie der HSV. Vereine wie Freiburg, Darmstadt etc. als Absteiger waren da unter anderen Rahmenbedingungen unterwegs. Teilweise konnte man das permanente Versagen beim HSV nicht verstehen. Das mal ein Transfer nicht gelingt oder ein Spieler sich im Verein nicht entwickelt wie vorgesehen, kann schon passieren. Aber die Anzahl der teilweise guten Spieler die im HSV-Trikot nicht überzeugen konnten war schon enorm.
      Hornberger raus !!!
    • Toni Schumacher in einem Interview: " Ich hatte In letzter Zeit viel Kontakt zu Hamburgern und wir sind uns darüber einig, das wir uns die anderen vom Leib halten." Solche Aussagen wirken nicht nur arrogant, sondern setzen die eigene Mannschaft noch zusätzlich unter Druck und motivieren den Gegner. Der KSC kann davon ein Lied singen.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Das war aber eher spaßig gemeint...

      Generell müssen der 1. FC Köln und der HSV vom Wiederaufstieg reden. Aussagen wie "wir wollen oben mitspielen" würde denen ja kein Mensch abnehmen.
      SCV und der FC
    • Auch wenn es spaßig gemeint war, muss man immer bedenken was die Medien daraus machen können und auch machen. Von einer spaßigen Bemerkung Seitens Toni war in diesem Artikel nämlich nichts zu lesen. Wie gesagt, der KSC ( das Bayern München der dritten Liga ) ist unter anderem daran letzte Saison auch gescheitert. Das Publikum wurde sofort nervös, als es nicht lief. Danach wurde dann die Mannschaft auch nervös. Erst mit neuem Trainer und als der Aufstieg an sich schon abgeschrieben war kamen sie aus dem Loch wieder raus. Erst als sie vom Druck befreit waren. Zusätzlichen Druck öffentlich auf die Mannschaft zu erzeugen betrachte ich als weniger sinnvoll. Er hätte ja auch einfach nichts sagen können. Oder so allgemeine Dinge wie die 2.Liga ist kein Selbstläufer. Man wird sehen wo die Reise hingeht.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Patriot ()

    • Gerade bei dem Kölner Kader kann nur der direkte Aufstieg das Saisonziel sein. Der Kader ist eigentlich sogar besser aufgestellt als zu Beginn der letzten Saison. Die einzige Unbekannte ist, ob das mit Markus Anfang funktioniert.
      Karlsruhe war ja letzte Saison mit dem völlig falschen Trainer in die Saison gestartet.