LTW Bayern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • In so manchem Topic wird die anstehende Wahl schon thematisiert.
      Ich steige mal mit der Umfrage von Forsa, die heute veröffentlicht wurde ein : Übersicht bei wahlrecht.de

      Knapp 2/3 der Wahlberechtigten würden Söderer nicht wählen. Ziemlich desaströses Ergebnis
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • Umfragen sind halt immer so ne Sache. Ich glaube Söder ist wirklich nicht mega beliebt, aber die CSU wird ihren Weg gehen, trotz AFD.
      Defakto haben sie in vielen Bereichen geliefert, ob es einem passt oder nicht. Das schätzt die Bevölkerung.
    • 2008 holte die CSU 43% der Stimmen, worauf Parteichef Erwin Huber und Ministerpräsident Günter Beckstein ihren Rücktritt einreichten. Ich bin gespannt, ob Söder und Seehofer auch so viel Charakter zeigen, falls das Wahlergebnis ähnlich schlecht ausfallen sollte.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Dass Du im Zusammenhang mit Söder und Seehofer bzw. der CSU überhaupt das Wort Charakter schreiben magst.

      Ist natürlich ein absolut legitimer Vergleich 2008 zu 2018.
      Außer den Grünen würde nach den aktuellen Umfragen jede 2008 im Landtag vertreten Partei, ebenso wie LINKE und ÖDP im Vergleich zu 2008 verlieren.
      Zudem ging die CSU 2008 mit einem Minus von 17,3% aus der Wahl.

      Aber macht halt nur halb so viel Spaß, wenn man die Fakten zutreffend darstellt.


      Bei einem bin ich jedoch sicher. Bei Minus 17,3% würden weder Söder noch Seehofer im Amt bleiben.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Legos ()

    • Ist halt die Frage, ob sich (mit Ausnahme der Grünen) eine andere Partei darüber "freuen" kann?!

      Trotz der schwachen Umfrageergebnisse kann niemand davon profitieren.
      Für die SPD könnte es eine weitere Watschen geben. Ihr bislang schlechtestes Ergebnis fuhr sie 2008 mit 18,6 Prozent ein. Aktuell liegt sie in den Umfragen bei ca. 13 / 14 Prozent.
      Trotzdem zittert die FDP wieder um den Einzug in den Landtag.
      Die FW werden wohl wieder in den Landtag kommen, aber ohne Zugewinne.
      Die Linke wird wohl weiter draußen sein.

      Wie geschrieben, da glänz niemand.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Legos schrieb:

      Ist halt die Frage, ob sich (mit Ausnahme der Grünen) eine andere Partei darüber "freuen" kann?!

      Trotz der schwachen Umfrageergebnisse kann niemand davon profitieren.
      Für die SPD könnte es eine weitere Watschen geben. Ihr bislang schlechtestes Ergebnis fuhr sie 2008 mit 18,6 Prozent ein. Aktuell liegt sie in den Umfragen bei ca. 13 / 14 Prozent.
      Trotzdem zittert die FDP wieder um den Einzug in den Landtag.
      Die FW werden wohl wieder in den Landtag kommen, aber ohne Zugewinne.
      Die Linke wird wohl weiter draußen sein.

      Wie geschrieben, da glänz niemand.
      Es muss niemand glänzen. Hauptsache keine absolute Mehrheit für die CSU. Die sollen nicht alleine regieren.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Wäre dahingehend interessant:
      - SPD mit dem voraussichtlich schlechtesten Ergebnis aller Zeiten in die Regierung?
      - FDP nach den Erfahrungen von 2008 wieder in die Regierung?
      - Meine "Lieblingskonstellation": FW mit in die Regierung. Dann würde sich zeigen wie viel von den eigenen Prinzipien übrigt bleibt, oder es doch nur CSU-light ist.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Ich finde das beißt sich auch alles nicht. Was die Inhalte angeht, so steht die deutliche Mehrheit der Bürger eher hinter der CSU. Was jedoch die Art und Weise angeht, wie die CSU-Verantwortlichen versuchen, diese durchzusetzen, machen sie sich aber auch in der Bevölkerung nicht viele Freunde.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Caledonia schrieb:

      Ich finde das beißt sich auch alles nicht. Was die Inhalte angeht, so steht die deutliche Mehrheit der Bürger eher hinter der CSU. Was jedoch die Art und Weise angeht, wie die CSU-Verantwortlichen versuchen, diese durchzusetzen, machen sie sich aber auch in der Bevölkerung nicht viele Freunde.
      Und genau das könnte der CSU bei der Wahl zum Verhängnis werden bzw. erklärt das für mich die schlechten Umfragewerte. Die würden ohne Skrupel die Regierungskoalition platzen lassen, wegen eines verhältnismäßig läppischen Themas.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Nur eine Randbemerkung, aber auch irgendwie bezeichnend.

      Im BR3 gibt es den "Sonntags-Stammtisch". Bei diesem nennen die Gäste immer ihren Ärger und ihre Freude der Woche.
      Heute war u.a. Katharina Schulze (Spitzenkandidatin der Grünen bei der LTW in Bayern) zu Gast.
      Während der Sendung beklagte sich Schulze, wie es mittlerweile ja schon dazu gehört, dass es bei Polit-Diskussionen und auch beim LTW-Wahlkampf nur noch um das Flüchtlingsthema, getrieben von der AfD, geht. Natürlich fehlte auch die Aussage nicht, dass die CSU nur wegen der LTW handelt, so wie sie handelt.
      Dabei gäbe es doch so viele wichtigere Themen.
      Zum Ende der Sendung ist also Schulze noch mit ihrer Freude der Woche dran. Und was ist diese Freude? Dass gestern so viele Menschen gegen den AfD-Parteitag in Augsburg demonstriert haben.

      Ja ist klar, das Thema AfD wird zu sehr in den Mittelpunkt gestellt.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Das ständige beschwören des Antifaschismus der Grünen und Linken hat den Faschismus erst wieder gestärkt in Deutschland.
      Und dazu noch "die Antifa" wegen deren Kindergarten Aktionen ernsthafte linke Politik für immer im Mülleimer der Geschichte versauern wird.
      Dabei bräuchten wir diese mehr denn je.
    • Bilal83 schrieb:

      Das ständige beschwören des Antifaschismus der Grünen und Linken hat den Faschismus erst wieder gestärkt in Deutschland.
      Und dazu noch "die Antifa" wegen deren Kindergarten Aktionen ernsthafte linke Politik für immer im Mülleimer der Geschichte versauern wird.
      Dabei bräuchten wir diese mehr denn je.
      Zur Antifa möchte ich gar nichts sagen. In der Mehrzahl ein komplett bescheuerter und auch gefährlicher Haufen.

      Aber Grünen und Linken jetzt die Schuld für den Rechtsruck der letzten Jahre zu geben finde ich schon etwas daneben. Wie kommst du zu der Erkenntnis?