Handball News - Medienberichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Neue Anwurfzeiten


      Wie die Bundesliga-Vereinigung HBL am Donnerstag mitteilte, werden die Sonntagsspiele in der kommenden Saison nicht mehr um 12.30 Uhr, sondern um 13.30 Uhr sowie am Nachmittag um 16 Uhr statt wie bisher um 15 Uhr angepfiffen. Das Topspiel der Woche rückt auf 13.30 Uhr vor (bisher 15 Uhr). Die meisten Sonntagsspiele und die Konferenz sind von 16 Uhr an zu sehen. Mit den neuen Anwurfzeiten reagieren die HBL und "Sky" auch auf die stete Kritik an der bisherigen Haupt-Anwurfzeit um 12.30 Uhr.
      2019, 2005 , 02/03 , 01/02 , 65/66 , 63/64 , 58/59 , 54/55 , 1919/20 , 1916/17 , 1914/15 , 1911/12
      :dif:
      MÄSTARNA FRAN HUVUDSTADEN!
    • Hendrik Pekeler heult übrigens rum, dass die Belastung in Germaniens Topklubs inkl. Nationalmannschaft ja ach so groß ist und man in FR oder HUN ja viiiiiiiel weniger spielen muss und soooooooooooooooo viel mehr verdient. :heulen: :heulen: :heulen: :heulen:

      :schulterzucken: Muss er halt selbst wissen was er will: Kohle verdienen oder auf seinen Körper achten? Es zwingt ihn ja keiner bei einem Topklub zu spielen. Aber er möchte ja anscheinend erstmal as much money as possible kassieren und dabei as wenig as möglich auf der Platte stehen.
      :sleep:
      2019, 2005 , 02/03 , 01/02 , 65/66 , 63/64 , 58/59 , 54/55 , 1919/20 , 1916/17 , 1914/15 , 1911/12
      :dif:
      MÄSTARNA FRAN HUVUDSTADEN!
    • Er hat aber Recht. Jicha ist damals bei seinem Wechsel sehr ehrlich gewesen und hat gesagt, daß er sich bei Immobilien ordentlich verzockt hat. In Spanien konnte er erheblich mehr Geld als beim THW verdienen und - ganz wichtig - es wird im Krankheits- oder Verletzungsfall die ganze Zeit über das volle Gehalt gezahlt, das ist in Deutschland nicht der Fall. Mit seinen ganzen Blessuren war das natürlich wichtig für ihn. Und er hatte wesentlich weniger Spiele, da die Liga kleiner ist; und die Spiele konnten eigentlich im Vorbeigehen gewonnen, ist ja eher ne Operettenliga.
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Das ist aber nicht schuld der Funktionäre :schulterzucken:
      Wer versorgt im Ausland denn die Klubs mit Kohle? Sponsoren! Nicht der Verband.
      Das Problem ist, dass in D das Medieninteresse am Arsch ist, weil König Fußball keine Götter neben sich duldet! Keine TV Zeit=keine Sponsoren :(
      Die ÖR zeigen aber fast gar nichts mehr live. RTL (die mal Top im Sport waren) verblödet nur noch das Volk mit Assi TV und Sat1 ist seit dem Raab-Aus nutzlos.
      Vielleicht steigt NITRO ja mal ins Handballgeschäft ein.
      2019, 2005 , 02/03 , 01/02 , 65/66 , 63/64 , 58/59 , 54/55 , 1919/20 , 1916/17 , 1914/15 , 1911/12
      :dif:
      MÄSTARNA FRAN HUVUDSTADEN!
    • Hat ja niemand behauptet, daß es die Schuld der Funktionäre ist. Aber so, wie es jetzt läuft, ist die Belastung wirklich enorm groß. Die Fußballprofis würden wohl den ganzen Tag lang weinen...
      Und die Sponsoren sind eher weniger das Problem, die Eigner wie in Osteuropa z.B. schon eher. Oder Paris; oder der FC Barcelona, der von der Fußballsparte ordentlich Kohle bekommt usw...
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Einzelne Spieler, Ex-Bundestrainer und Verbandsmitglieder machen doch schon seit Jahren darauf aufmerksam, dass die Belastungsgrenze längst erreicht, ja teilweise sogar längst überschritten ist. Pekeler rollt das Thema doch jetzt nur nochmal auf. Finde da überhaupt nichts Verwerfliches dran. Der Spielbetrieb müßte eigentlich sowohl auf nationaler Ebene als auch in der CL deutlich reduziert werden. Gerade der CL-Wettbewerb ist doch sowas von aufgebläht.
    • nordpolar schrieb:

      Hat ja niemand behauptet, daß es die Schuld der Funktionäre ist.
      Doch. Hat Pekeler

      "Hier wird schon lange nicht mehr im Interesse der Sportler, sondern nur der Funktionäre entschieden", sagte Pekeler via Sport Bild.
      Meiner Meinung nach ist der internationale Vergleich (also EL und CL) wie auch im Fußball viel zu aufgeblasen!
      Keine Gruppenphasen. Meister gegen Meister, Pokalsieger gegen Pokalsieger und dann noch je 4 Teams pro Land im Europa Cup - fertig! Aber damit kann man ja kein Geld verdienen, um dann Spieler zu verpflichten die dann den Verein ins internationale Geschäft werfen :balla:
      Alles auf Start setzen, ein Rundenpreisgeld ausstellen. :schulterzucken:
      2019, 2005 , 02/03 , 01/02 , 65/66 , 63/64 , 58/59 , 54/55 , 1919/20 , 1916/17 , 1914/15 , 1911/12
      :dif:
      MÄSTARNA FRAN HUVUDSTADEN!
    • Ja gut, aber womit hat Pekeler jetzt Unrecht?
      So langsam bekomm ich das Gefühl, daß du einem Flensburger Spieler beigepflichtet hättest, aber da Pekeler für den THW spielt...
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Verfolgungswahn? Ich wusste nicht mal wo Peke spielt (dachte, der ist in Paris, aber das war der Andere) :D

      Also: Er sagt.... Belastung der Spieler in D, die
      • Nationalsiebener sind
      • Im deutschen Pokal und/oder
      • in der CL oder EL spielen
      ist zu hoch! Das ist Fakt, da hat Peke auch absolut recht.

      Aaaaaaber: Gleichzeitig macht er sich Sorgen um sein Bankkonto (klar. Wer macht das nicht)

      Lösungen:
      Vielleicht weniger Zeit auf der Platte, wenn der Gegner/Spielstand das zulässt (Würde auch den Nachswuchsspielern/der 2. Reihe zu Gute kommen.

      Wechsel zu einem Verein der in der Liga NICHT oben mitspielen kann bzw. international nicht vertreten ist (sind ja eh immer die gleichen...)

      Wechsel ins Ausland, wo man 2-3 Jahre Asche machen kann, die Liga absolut lachhaft ist und man trotzdem EL oder CL spielen kann um für die Nati7 interessant zu bleiben

      Mehr Kohle für die deutschen Spieler, dann kann man auch mal leichter aus die Zähne beissen.

      Ich hatte ja schon geschrieben, dass einfach diese unglaublich aufgeblähten internationalen Wettbewerbe abgespeckt werden sollten. Oder, dass die Welt- und Europameisterschaften nicht mehr im 2 sondern 4jahrestakt ausgetragen werden.

      Ich hätte keinen Bock in der Ostseehalle im Ligabetrieb 150 Euro für ne Dauerkarte hinzulegen, wenn es nur noch 1 oder 2 spannende Spiele geben würde. Das kann kein Ziel sein...

      :handball:
      2019, 2005 , 02/03 , 01/02 , 65/66 , 63/64 , 58/59 , 54/55 , 1919/20 , 1916/17 , 1914/15 , 1911/12
      :dif:
      MÄSTARNA FRAN HUVUDSTADEN!
    • Ich verstehe immer noch nicht, was es da zu kritisieren gibt. Wenn du in Deutschlands erster Liga spielst, hast du den härtesten Job, den du als Handballer haben kannst. Und jeder Spieler möchte so erfolgreich wie möglich spielen, ist doch klar, sind ja schließlich Sportler. Und auch bei den Vereinen, die oben mitspielen und international vertreten sind, verdienst du lange nicht so viel wie gleichwertige Spieler in einer Operettenliga.
      Und ja, natürlich ist es totaler Irrsinn, daß jedes Jahr entweder Europa- oder Weltmeisterschaftenb stattfinden, völliger Mumpitz.
      Das mit der Dauerkarte für die Ostseehalle und 2 etwaige spannende Spiele verstehe ich nicht.
      Geschissen wird in Helsinki!