DFB-Pokal 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Naja, also so eng sehe ich das jetzt nicht. Er hat natürlich jetzt direkt Druck, so wie die Mannschaft auch. Jetzt muss man halt in der Bundesliga direkt zeigen, dass man mehr kann. Vielleicht täten uns auch noch zwei, drei Neuzugänge ganz gut, v.a. nachdem Hübner zu Beginn des Jahres so groß romposaunt hat, dass man Spieler angeboten bekommen würde, von denen man vor einem Jahr nur träumen konnte.

      Realistisch betrachtet war der Pokalsieg nunmal deutlich über unseren Verhältnissen, der die gar nicht mal so gute Rückrunde recht gut kaschiert hat. Jetzt folgt möglicherweise eine Saison lang ein Tal, da wären wir nicht der erste und auch nicht der letzte Verein. Nur ein Abstieg darf es natürlich nicht werden. Das eigentlich Schlimme an so einem Erfolg ist ja, dass die Ansprüche und das gefühlte Expertenwissen im Fan-Umfeld mindestens exponentiell ansteigen und die Ruhe im Verein dadurch sicher nicht gerade zunimmt.

      Einfach mal machen lassen, war ja die letzten zwei Jahre auch nicht so verkehrt.
    • SGEintracht4ever schrieb:

      Naja, also so eng sehe ich das jetzt nicht. Er hat natürlich jetzt direkt Druck, so wie die Mannschaft auch. Jetzt muss man halt in der Bundesliga direkt zeigen, dass man mehr kann. Vielleicht täten uns auch noch zwei, drei Neuzugänge ganz gut, v.a. nachdem Hübner zu Beginn des Jahres so groß romposaunt hat, dass man Spieler angeboten bekommen würde, von denen man vor einem Jahr nur träumen konnte.

      Realistisch betrachtet war der Pokalsieg nunmal deutlich über unseren Verhältnissen, der die gar nicht mal so gute Rückrunde recht gut kaschiert hat. Jetzt folgt möglicherweise eine Saison lang ein Tal, da wären wir nicht der erste und auch nicht der letzte Verein. Nur ein Abstieg darf es natürlich nicht werden. Das eigentlich Schlimme an so einem Erfolg ist ja, dass die Ansprüche und das gefühlte Expertenwissen im Fan-Umfeld mindestens exponentiell ansteigen und die Ruhe im Verein dadurch sicher nicht gerade zunimmt.

      Einfach mal machen lassen, war ja die letzten zwei Jahre auch nicht so verkehrt.
      naja sei mal ehrlich die beiden letzten Saison waren über euren verhältnissen. :schulterzucken:
    • SGEintracht4ever schrieb:

      Naja, also so eng sehe ich das jetzt nicht. Er hat natürlich jetzt direkt Druck, so wie die Mannschaft auch. Jetzt muss man halt in der Bundesliga direkt zeigen, dass man mehr kann. Vielleicht täten uns auch noch zwei, drei Neuzugänge ganz gut, v.a. nachdem Hübner zu Beginn des Jahres so groß romposaunt hat, dass man Spieler angeboten bekommen würde, von denen man vor einem Jahr nur träumen konnte.
      Mir hätts schon gereicht, wenn man zumindest einen Spieler nicht vom Hof gejagt hätte :sleep:

      Zwei von drei Pokalwettbewerben erfolglos abghakt :amkopfkratz:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Glaube wir starten in Freiburg. Da sind wir traditionell schlecht mit maximal einem Punkt.



      @schumi26

      Stimmt natürlich, allerdings haben wir in der Rückrunde jeweils den Preis für die Vorrunde gezahlt. Nichtsdestotrotz hat sich bei der Eintracht in den letzten beiden Jahren viel getan und ich würde dieses "über den Verhältnissen" nicht als reine Glück abtun. Dafür war es zu konstant und sichtbar. Der Weg kann schon relativ konstant Richtung EL-Plätze führen, wenn er anständig weiter gegangen wird. Mit Rückschlägen.
    • Na mal sehen... Besser wäre es für euch. Egal wie man es "realistisch" betrachtet, du weisst ja auch wie der Hase läuft.
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • MagicOe schrieb:

      No Meier, no Party!

      Ich persönlich hätte ihn auch nicht weggeschickt, aber wer bin ich schon :schulterzucken: Man muss ja ehrlicherweise auch sagen, dass sich die anderen Vereine nicht wirklich um ihn reißen, so dass sein Körper evtl. doch älter und anfälliger ist, als man als Träumer so denkt.

      Es sieht aber natürlich aktuell schon scheiße aus, wenn man die Namen der Abgänge und die der Zugänge betrachtet und der Saisonstart verläuft, wie er es gerade tut. Allerdings waren manche der Abgänge vor ein, zwei Jahren ich noch kein Name, so dass die Neuzugänge eigentlich nur eine Fortführung des Konzepts sind.
    • Den kann man immer noch ein Jahr lang brauchen! Hätte ich auch gerne noch ein Jahr bei uns gesehen. Glaube das versteht keiner...
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • Was ein Spiel heute in Ulm und ich spreche jetzt hier auch aus Ulm Sicht, natürlich hatte der SSV das notwendige Glück was du für so ein Spiel als Viertligist eben brauchst, aber komplett unverdient oder gar nur massel war es sicher auch nicht, die Mannschaft hat grandios alles reingeworfen und auch spielerisch überzeugt,so eine Stimmung wie heute,habe ich in Ulm seit 20 Jahren nicht mehr erlebt, es hat riesen Spaß gemacht das heute anzuschauen auch die Eintracht Fans wie immer sehr beeindruckend , auch wenn paar Idioten nach dem 1:0 für Ulm gleich kleinere Scharmützel mit dem Nachbar Block angefangen haben, egal......

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stuttgart1893 ()