Petri Heil - Sektion Angelsportverein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Moin :cool2:

      @GutesWolters: Das ist ja scheiße, auf Dauer kann das doch nicht funktionieren...
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • doch natürlich, immerhin ist der Laden jetzt günstiger, das ist doch alles worauf es ankommt...
      Gewinnsteigerung durch Kostenreduktion in Form von Stellenstreichung und dann von der geschrumpften Belegschaft, die dann eh zu 120% ausgelastet ist, verlangen, dass sie für Wachstum sorgen
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Bear schrieb:

      Dieses Dauerkranksein muß ja Gründe haben. Vielleicht stehen sie dann doch zu sehr auf dem Gaspedal.
      Einmal bin ich mir sicher, dass da jemand einfach keinen Bock hat und bei dem anderen Fall ist es tatsächlich anders gelagert. Da ist der Grund eine chronische Krankheit.

      nordpolar schrieb:

      Moin :cool2:

      @GutesWolters: Das ist ja scheiße, auf Dauer kann das doch nicht funktionieren...
      Kanns auch nicht. Spätestens ab März knallts hier ohne Ende. Jede Wette!
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Überall nur Arbeits- und Leistungsdruck! Die Deutschen schaffen es halt nicht mal ein wenig entspannter durch's Leben und den Arbeitsalltag zu gehen. Andere Nationen schaffen's doch auch.

      Trotzdem Danke für deinen Klartext hier, Sören. :nuke:
    • Der Arbeits- und Leistungsdruck ist in anderen Ländern genauso vorhanden. Die gehen nur anders damit um. Die Amis z.B. leben damit, dass sie jederzeit entlassen werden können, die sehen das relativ locker, wenn da nicht gerade eine ganze Industrie und Region zu Boden geht.
      Ich bin in nem internationalen Betrieb, da war es schon immer Gang und Gebe, dass die Firma in den USA einfach zu den Leuten hin ist und gesagt hat in zwei Wochen arbeitest Du hier nicht mehr. Da die Geschäftsführung in den USA sass, haben die nie verstanden, warum das in D nicht ging und warum in D nicht gezielt Leute rausgeworfen werden konnten, sondern nach einer Entlassungswelle teilweise die, die man loswerden wollte, noch da sind. Manchmal ist man da aber auch Leute oder Abteilungen losgeworden, die auf einem Gebiet waren, wo man dann wieder eingestellt hat, weil man die doch noch brauchte...
      Und dann gibt es ein Workforce Reduction Programm und direkt dazu die Ansage, dass man für Wachstum sorgen solle.
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Du kannst davon ausgehen, dass wir da mit zur Weltspitze gehören. Wenn du im Tunnel drin bist geht das an einem vorbei. Erst wenn du zur Ruhe kommst (Bsp.:Urlaub), wird einem erst so richtig bewußt, wie hoch der Leistungsdruck wirklich ist. Hauptproblem dabei ist das Arbeitsklima. Es wird zu viel gegeneinander gearbeitet, anstatt miteinander und deswegen fremdeln auch immer mehr mit dem dt. Arbeitsalltag.
    • Auch das ist international so. Das Projekt, welches ich aktuell manage, greift auf unterschiedliche Organisationen unserer Firma zurück. Wir sind eine Firma, aber es wird intern mit Gewinnen verbucht, gegeneinander gearbeitet ohne Ende... Und das nicht nur zwischen den einzelnen Ländern, nein auch innerhalb des selben Landes. Und erzähl mal einem Chinesen oder Japaner, dass die keinen Druck haben. Ich hab ägyptische Programmierer, die fühlen sich in dem Projekt wohl, müssen aber nach spätestens zwei Jahren in das nächste Projekt, damit sie nach wenigen Jahren auf den nächsten Jobcode und teurer verkauft werden können. Das geht natürlich nur mit Erfahrung in verschiedenen Projekten, mehreren Schulungen und entsprechend guten Bewertungen aus den Projekten. Das findet auch nicht jeder klasse und die Projekte haben dadurch natürlich ne ordentliche Fluktuation und regelmässig Einarbeitungen neuer Kollegen...
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Neu

      Messe war jetzt nicht wirklich der Brüller. Spro waren die einzigen wirklich namhaften Hersteller.
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Neu

      GutesWolters schrieb:

      Messe war jetzt nicht wirklich der Brüller. Spro waren die einzigen wirklich namhaften Hersteller.

      Das ist ja schade. Wer hat denn sonst da ausgestellt, wenn keine namhaften Hersteller?
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Neu

      Moin :cool2:
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Neu

      Moin Frank :cool2:

      Ja, so halbwegs :D

      Na, die Puch ist das Bett, solltest du als Norddeutscher kennen ;)
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Neu

      Moin Süddeutscher :cool2:

      Alles frisch, und selbst?
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.