Petri Heil - Sektion Angelsportverein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Moin Frank :cool2:

      Unglaublich, was da gestern "in Bewegung" war... Als ich Feierabend hatte, war es zum Glück wieder frei.

      Sehr gut, immer schön fleißig lernen. :D
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Wochenende mal wieder am Meer gewesen. Zielfische wollten nicht beissen, stattdessen biss ein Petermännchen. Vorsichtig mit Zange ab und kurz danach biss noch ein Petermännchen. Ansonsten wollte vorher nichts beissen, also Spot wechseln. Dabei spricht mich einer an, ob ich was gefangen hab, er wollte auch angeln. Erzähl ihm, dass ich nur Petermännchen hatte und die zurück gelassen hab, schüttelt er nur den Kopf, weil Petermännchen ein super Speisefisch sei, er wolle mir zeigen, wie man sie verwertet. Wir also zurück zur Stelle, ich werf aus und hab tatsächlich recht schnell wieder eines an der Leine. Der andere zieht unterdessen einen dicken Lederhandschuh an und holt ne Fleischgabel raus. Die Gabel hat er dem Fisch in den Kopf und greift ihn dann mit dem Handschuh. Giftig sind wohl nur die Hartstrahlen der Rückenflosse und der Kimendeckeldorn. Die schneidet er direkt ab, dann entfernt er den Kopf und die EIngeweide. Damit ist alle Gefahr gebannt. Das Gift ist ein Eiweiss-Gift und zerfällt bei Temperaturen um die 50°, also keine Gefahr, wenn er erhitzt wird. Auch wenn man gestochen werden sollte, einfach mit Wärme bekämpfen.
      So standen wir noch ne Zeit lang zusammen und haben Petermännchen raus geholt. Zu Hause dann direkt fertig gesäubert und die erste Fuhre in den Ofen. Ist wirklich ein feiner Fisch, schön festes Fleisch, guter Geschmack.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Ich hatte den auch immer vorsichtig betrachtet. Wenn man den auf der Nordsee mal auf nem Kutter dran hatte, dann gab es bei manchen Alarm und dann wurde der Fisch meist zertreten und zurück ins Meer verfrachtet. Vor dem haben halt viele echt Angst wegen dem Gift (bin selber mal auf einen getreten, kleiner Zeh böse geschwollen). Das Gift kann ja auch übel sein, aber ist dann doch zu handhaben.
      Muränen waren auch so ein Fall, ich wusste, dass sie nicht giftig sind, aber irgendwie war es trotzdem so ein Fisch, den man nicht haben muss. Hat sich hier dann geändert, weil Muränen auch super Speisefische sind.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Sollte sone Type auch nur einmal nach meinem Fischereischein fragen oder an meine Kühlbox gehen, dann hau ich dem die Kasse nach hinten! :knueppel: Man mag von der FDP und von Gero Hocker halten was man will, aber ich hoffe sein Antrag auf aberkennung der Gemeinnützigkeit geht durch.
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Wenn so einer kommt und nach dem Schein fragt, einfach Polizei oder Ordnungsamt rufen und anzeigen wegen Amtsanmassung. Behinderung der Fischerei ist in vielen Bundesländern auch verboten, in Bayern sogar explizit das verscheuchen der Fische durch Steinwürfe. Und einfach mal Fotos oder gar Videos vom Angler machen, verstösst auch gegen verschiedene Rechte...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Wir hatten beim letzten Ansitz Kanuten, die an der Betonplattform übersetzen wollten. Die haben höflich gefragt, wir haben sogar geholfen die Boote auf den Weg zu tragen und die waren überrascht wie freundlich wir waren. Ist ja auch alles kein Problem beim Feederansitz.

      Kommt mir aber son Lappen da unter die Augen, dann versenk ich den mit Anlauf!
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Was ich aber grandios finde ist, dass das Ganze aktuell richtig Wellen schlägt. Auf meinem deutschen Google Account kommen ständig Meldungen von allen möglichen deutschen Zeitungen hoch, die sich kritisch mit diesem Artikel von PETrA auseinandersetzen. PETrA richtigerweise als Tierrechtsorganisation bezeichnen und darauf hinweisen, dass dieser Verein hier zu Ordnungswidrigkeiten und ggf. sogar Straftaten aufruft.

      Die Autorin ist übrigens auch Klasse. Diese studierte Meeresbiologin hat bereits Fische aus einem Nachtclub gerettet. Dabei handelte es sich dummerweise nur um Plastikfische. Schon schwach, wenn eine studierte Zoologin und Meeresbiologin das nicht erkennt.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Was ich aber grandios finde ist, dass das Ganze aktuell richtig Wellen schlägt. Auf meinem deutschen Google Account kommen ständig Meldungen von allen möglichen deutschen Zeitungen hoch, die sich kritisch mit diesem Artikel von PETrA auseinandersetzen. PETrA richtigerweise als Tierrechtsorganisation bezeichnen und darauf hinweisen, dass dieser Verein hier zu Ordnungswidrigkeiten und ggf. sogar Straftaten aufruft.

      Die Autorin ist übrigens auch Klasse. Diese studierte Meeresbiologin hat bereits Fische aus einem Nachtclub gerettet. Dabei handelte es sich dummerweise nur um Plastikfische. Schon schwach, wenn eine studierte Zoologin und Meeresbiologin das nicht erkennt.
      ;D Das darf es doch nicht geben...
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Giancarlo schrieb:


      Die Autorin ist übrigens auch Klasse. Diese studierte Meeresbiologin hat bereits Fische aus einem Nachtclub gerettet. Dabei handelte es sich dummerweise nur um Plastikfische. Schon schwach, wenn eine studierte Zoologin und Meeresbiologin das nicht erkennt.

      Echte Profis... :ohmei:

      Was macht die denn hauptberuflich? Wohl kaum am Geomar forschen...
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Guten Morgen!

      Nachtangeln Leute! Bin seit 06:30 wieder hier und muss sagen, endlich mal durch und durch erfolgreich. Ich habe letzte Nacht nicht nur meinen ersten Waller gefangen, nein, ich hab direkt vier Stück mit nach Hause genommen!!! Richtig geil!
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke