Runde 21: VfL Wolfsburg vs. VfB Stuttgart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Runde 21: VfL Wolfsburg vs. VfB Stuttgart

      Nach dem Dreier in Hannover, darf hier gerne der nächste nachgelegt werden. Die Papierform spricht dafür, aber viiiieeeel zu häufig haben wir solche must-wins in den Sand gesetzt. Noch dazu haben die Schwaben da in der Winterpause irgend so ein Sturmtalent verpflichtet, das zwar nichts mit der Pille anfangen kann, aber weiß wo das Tor steht.

      Bei uns wird wahrscheinlich schweizerisch flügelgezangt, warten wir es mal ab.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      "Jetzt sind die guten, alten Zeiten, nach denen wir uns in 10 Jahren sehnen."
    • die haben einen neuen Trainer, gegen den wir schon mal in seinem ersten Spiel als neuer Trainer bei einem Verein verloren haben.

      Habe meine Tochter schon vorgewarnt. Sie war drei Mal mit - drei Mal unentschieden....
      Ich bin heute so blöd - ich könnte Amerika regieren!
    • Im Grunde ist es mit Blick nach unten "nur" wichtig, dass wir das Spiel nicht verlieren. Wenn man jedoch in Ruhe durch den Frühling kommen will, dann wäre ein Sieg ein riesiger Schritt. Aber da ich echt nur gegen den Abstieg rechne könnte ich damit leben den Abstand zu halten ;) .
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Joa, so sehe ich das im Prinzip auch. Am Wichtigsten ist erstmal nicht zu verlieren. Ich würde mich auch deutlich besser fühlen, wenn die nicht den Trainer gewechselt hätten. Die haben jetzt zwar auch nicht gerade Mourinho verpflichtet, aber so ein Trainerwechsel bewirkt doch oft einen kurzfristigen Auftrieb. Zudem wäre es einfach wieder der Klassiker, wenn Gomez gegen uns dann die Bude macht, auf die er schon so lange wartet.

      Aber von der anderen Seite gesehen: wenn man im Abstiegskampf steckt, was soll man dann gewinnen, wenn nicht ein Heimspiel gegen einen direkten Konkurrenten? Der noch dazu so dermaßen auswärtsschwach ist? Ein Sieg wäre wirklich wichtig, um noch ein bissl mehr Ruhe reinzukriegen.
    • das kennen wir doch von Köln. Wer verliert das erste Saisonspiel gegen die?

      Wo gewinnt Stuttgart sein erstes Auswärtsspiel?

      Alles tun, um das zu verhindern!
      Ich bin heute so blöd - ich könnte Amerika regieren!
    • Och Leute, langsam wird´s Gewissheit. Selbst das wöchentliche Fernsehprogramm wird sich auf Dauer umgestalten. Ich kann es einfach nicht mehr sehen. Dieses lustlose Gekicke...selbst in der absoluten Drangphase vor der Halbzeit hat keiner den Schneid das mal ordentlich zu Ende zu spielen. Da wird kreuz und quer gelaufen, alles verpufft und man redet sich am Ende noch ein, dass man es dennoch geil gespielt hat. In der zweiten Halbzeit dann wieder der komplette EInbruch und das ohne, dass der Gegner das ernsthaft forciert hätte. Diese elende Lustlosigkeit, diese nicht vorhandene Spielkontrolle. So verdienst Du Dir keinen Sieg, so verdienst Du Dir keine ruhige Saison. Grauenhaft!
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • So sieht es leider aus. Die Leidenszeit nimmt kein Ende. Wieder eine Saison, wo es bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg gehen wird (vielleicht sogar mit einem Finale am 34.)... komplett unnötig, komplett selbstverschuldet. Es ist einfach nur noch bitter, dass wir keinerlei Konstanz reinbekommen, keine Sicherheit, keinen Zugriff, keine Dominanz, die länger hält als ne Viertelstunde oder mehr ergibt als einen Ein-Tore-Vorsprung.

      Gegen Hannover pures Glück gehabt, gegen verunsicherte Stuttgarter dermaßen abgebaut. Mann, Mann, Mann! Bei einer Niederlage in Bremen (mit der ich rechne) und den dann folgenden Hammergegnern findet der VfL sich ganz schnell in der roten Zone wieder. Und dann hat es wieder keiner kommen sehen. Und niemand denkt mehr daran, wie leichtfertig man Spiele wie das gestrige vergeigt hat, um diese elende Scheiße zu verhindern. Bin echt bedient.
    • Wir brauchen einfach Spieler & Verantwortliche die wollen. Und das ist keine Aufgabe für die Scouting-Abteilung, das ist eine Generationenfrage innerhalb des Vereins auf ALLEN Positionen (also auch abseits des Platzes). Didavi, Malli und Origi (einfach mal willkürlich raus gegriffen) mögen ja technisch starke Fußballer sein. Aber die bekommen einfach den Arsch nicht hoch, wenn es mal ungemütlich wird. Und diese Lethargie kann man dann einfach mindestens ausgleichen, wenn man einfach will, wenn man Biss hat, wenn man nach vorne will. Wir brauchen keine guten Fußballer mehr. Wir brauchen motivierte Leute, der Rest kann sich entwickeln.

      Und mit dem Programm der nächsten Wochen hast Du komplett recht. In Bremen werden wir komplett baden gehen, ne richtige Arschreise. Gegen Bayern sowieso. Und dann sind wir vollkommen berechtigt wieder komplett unten drin.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • michaW schrieb:

      die haben einen neuen Trainer, gegen den wir schon mal in seinem ersten Spiel als neuer Trainer bei einem Verein verloren haben.

      Habe meine Tochter schon vorgewarnt. Sie war drei Mal mit - drei Mal unentschieden....
      So, ab in die Ecke zum Schämen mit dir....da kannste dann mal überlegen, was du mit dem erneuten Punktverlust zu tun hast |-)
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      "Jetzt sind die guten, alten Zeiten, nach denen wir uns in 10 Jahren sehnen."
    • orm schrieb:

      michaW schrieb:

      die haben einen neuen Trainer, gegen den wir schon mal in seinem ersten Spiel als neuer Trainer bei einem Verein verloren haben.

      Habe meine Tochter schon vorgewarnt. Sie war drei Mal mit - drei Mal unentschieden....
      So, ab in die Ecke zum Schämen mit dir....da kannste dann mal überlegen, was du mit dem erneuten Punktverlust zu tun hast |-)
      Wieso ich? Sie!
      Ich bin heute so blöd - ich könnte Amerika regieren!
    • Hab diesmal nicht so viel sehen können, nur ein bissl Konferenz. Scheint aber wieder grausam gewesen zu sein. Ich verstehe es einfach nicht. Da spielst du gegen total verunsicherte Stuttgarter und gehst noch mit 1:0 in die Pause und dann lässt du dir das wieder vom Brot nehmen. Wir hätten uns der größten Sorgen erstmal entledigen können. Aber so wird das wieder ein total grausames Jahr mit langem Zittern. Würde mich nicht wundern, wenns wieder in die Relegation geht. Diese Heimspiele muss man einfach gewinnen!
      So langsam frage ich mich halt aber auch, was Schmidt so vor hat. Das ist offensiv einfach so was von schwach, wir erspielen uns kaum Torchancen und sind überhaupt nicht zwingend! Dabei haben wir die Ausfälle defensiv zu beklagen und nicht offensiv. Da kann man nur neidvoll z.B. auf Augsburg schauen. Die haben auf dem Papier das schwächere Personal, die sind aber heiß wie Frittenfett. Was die mal eben mit den auswärtsstarken Frankfurtern gemacht haben, Respekt!
      Der Blick auf die nächsten Spiele macht mir ebenfalls Sorge. Bleibt zu hoffen, dass man sich in Bremen vielleicht doch ein unentschieden ermauert und erduselt, um wenigstens den Abstand zu waren. Schade, die Freude auf das Pokalspiel ist mir erst einmal vergangen.
    • Ich kann bei Schmidt auch keine klare Linie erkennen! Was ist seine Spielphilosophie?
      Ich bin heute so blöd - ich könnte Amerika regieren!
    • Fand Euch als Heimteam sehr schwach. Wir hätten mehr aus dem Spiel mitnehmen können, vor allem in Hz2.
      Hätte die Schlafmütze Beck den Fehler nicht gemacht, weiß ich nicht, ob Euch ein Tor gelungen wäre.
      Ihr könnt letztendlich mit dem Punkt besser leben als wir.