So richtig schön finde ich....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Wein aus der Wachau und Elvis dazu :drink: :brems:
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • Balla-Rina schrieb:

      Stimme der Vernunft schrieb:

      Giancarlo schrieb:

      Stimme der Vernunft schrieb:

      Ob heute eine konfessionelle religiöse Erziehung noch sinnvoll ist, lasse ich mal dahingestellt. Aber sich mal mit den einzigen teils wirklich gelebten Lebensphilosophien auseinanderzusetzen finde ich nicht so schädlich.
      Genau das wird doch z.B. im Ethik Unterricht gemacht. Da werden die Religionen kurz behandelt, Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgestellt und die Ethik hat ja durchaus den Bezug zu den christlichen Werten.
      Ja, würde ich total sinnvoll finden. Gibt's an Grundschulen hier in NRW gar nicht, und an weiterführenden Schulen fehlen dafür die Lehrer.
      meine Kinder (katholisch getauft, das ist aber auch schon alles, was wir ihnen damals in Paderborn ;) kirchlich mit auf den Weg geben haben) sind jetzt beide an einer weiterführenden Schule in Bielefeld. Beide haben "praktische Philosophie" statt Religionsunterricht. Macht auch Sinn, da es allein in der Klasse meines Sohnes geschätzt knapp 10 verschiedene Religionsgruppen gibt. In PP lernen sie viel über Toleranz, machen sich Gedanken über Sinnfragen etc.Das, was sie mir erzählen, finde ich persönlich interessanter als meinen kath. Religionsunterricht damals in der Schule. Ich selbst bin vor Jahren aufgrund des "Bodenpersonals" aus der Kirche ausgetreten.
      Philosophie hatte ich auch mal für ein Quartal. Das Fach interessierte mich Null, aber da saß nen Mädel von dem Coop Gym im Kurs, mit der ich sonst nur 3 Stunden Geschichte die Woche hatte (auch COOP Kurs).

      Dumm nur, dass ich nur eine gemeinsame Stunde mit ihr hatte, und sie dann für den Rest des Schuljahrs wegen Tuberkulose ausfiel ... :look:

      Tja, meine schöne 3 vom ersten Quartal Religion war weg, und so stand ich am Ende des Schuljahres mit ner 6 da, weil ich zu diesem Fach, so sehr ich mich auch wehrte und die 6 gerne verhindert hätte, keinerlei Zugang zu diesem Fach und diesen wahnsinnig schweren Texten hatte.
    • Schmiddie schrieb:

      Und dummerweise ist Deutschland kein säkulares Land. Hier ist die Trennung von Kirche und Staat leider nicht so weit gediehen wie anderswo. Hier hat man, besonders auf dem Land, halt keine andere Möglichkeit als dann den freien Platz im katholischen Kindergarten zu nehmen, auch wenn mir ein säkularer lieber wäre.
      Wenn ich so etwas lese, bin ich froh, in einer Gegend zu wohnen, in der ich in jede Richtung 100 Kilometer gucken kann und das von dir Beschriebene immer noch die absolute Ausnahme wäre.
      Die Geschichten von dir oder auch von CoG lesen sich für mich wie Schauergeschichten aus dem Mittelalter, zusammengehörend mit Ablassbriefen und Hexenverbrennungen.

      Schmiddie schrieb:

      Das ist anders als ein Musikverein, wo man austritt und dann hat sich das.
      Na, komm, du bist doch auch aus dem Verein ausgetreten und dann hat sich das. :P

      Champions of Germany schrieb:

      Es gibt diverse alternative 10 Gebote, die meiner Meinung nach alle deutlich sinnvoller sind.
      Die satanistischen sind nicht schlecht.

      michaW schrieb:

      Beispiel: Wie viele erzählen von der Geburt Jesus in einem Stall? Esel? Rind? Nirgendwo in der Bibel steht was davon. Aber alle sind der Meinung das das wohl so gehört.
      Ich war als Kind immer zu Weihnachten in der Kirche und da wurde das so dargestellt.
      Was kann ich denn dafür, wenn die Quelle es schon falsch zeigt?

      Schmiddie schrieb:

      Denn als die Ur-Israeliten in ihr gelobtes Land kamen (bzw. zur Zeit der Landnahme der sog. Kanaaniter) waren die wohl ein Hirtenvolk und lebten abgegrenzt von den Sesshaften ansässigen Kulturen, die z.B. Schweine hielten. Um sich von diesen abzugrenzen und die eigene Kultur zu bewahren, wurde z.B. diese Tabuisierung eingeführt und dann eben weiter tradiert. Zumindest ist das ein Ansatzpunkt, warum es zu dieser Einschränkung kam.
      Das ursprüngliche Judentum ist auch ganz interessant.
      Da waren sie noch keine nachdenkliche Bücherwurmreligion, sondern gingen auch mehr in satanistische Richtung. :D

      Schmiddie schrieb:

      viel geiler [...] göttlich [...} Jungfrau [...] junge Frau [...] die Regel.
      Ah, es geht wieder ums FSK-18-Board. :D

      Champions of Germany schrieb:

      thegame007 schrieb:

      Ich war früher Atheist.
      Bis ich irgendwann merkte dass ich Gott bin.

      :D
      Klingt für mich schlüssiger, als an einen Gott zu glauben, der einem vorgegeben wird. :D
      Kannst du denn die Existenz thegame007s auch beweisen? :D ;)

      Der nichtmehrsodicke Olaf schrieb:

      Daher auch "Ihr Kinderlein kommet"? |-)
      Das erinnert mich direkt hieran.

      Kaffchris schrieb:

      Nun, kaum isses repariert, hat die Katz auch ihren Lieblingsplatz wieder in Beschlag genommen.
      Ja, toll, und nächste Woche beschwert sich wieder seine ganze Abteilung darüber, dass er keine Lehrgänge abhalten konnte, weil wieder "Kabel fehlten". :streuner:

      Stimme der Vernunft schrieb:

      Giancarlo schrieb:

      Stimme der Vernunft schrieb:

      Ob heute eine konfessionelle religiöse Erziehung noch sinnvoll ist, lasse ich mal dahingestellt. Aber sich mal mit den einzigen teils wirklich gelebten Lebensphilosophien auseinanderzusetzen finde ich nicht so schädlich.
      Genau das wird doch z.B. im Ethik Unterricht gemacht. Da werden die Religionen kurz behandelt, Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgestellt und die Ethik hat ja durchaus den Bezug zu den christlichen Werten.
      Ja, würde ich total sinnvoll finden. Gibt's an Grundschulen hier in NRW gar nicht, und an weiterführenden Schulen fehlen dafür die Lehrer.
      Da sieht man wieder, wie unterschiedlich die Gegenden sind.
      Ich war an einigen Schulen und da war es überall selbstverständlich, dass es Ethikunterricht gab, der auch immer sehr gut besucht war.
      Ist es nicht sogar illegal, keine Alternative zum Religionsunterricht anzubieten?
      (Wenn nicht, sollte es das unbedingt.)

      michl1976 schrieb:

      Wein aus der Wachau und Elvis dazu :drink: :brems:
      Ist die Wachau ein Fluss und Elviserscheinungen das Resultat des Genusses?

      Coby90 schrieb:

      Tja, meine schöne 3 vom ersten Quartal Religion war weg
      ;D

      Vielleicht war es bei dir ausnahmsweise anders, aber alle, die ich kenne, die Religionsunterricht hatten, egal wo in Deutschland, konnten dort locker Eier schaukeln und bekamen die 1 sogar dann, wenn sie alles unternahmen, sie nicht zu bekommen.
    • Ricardo schrieb:

      Vielleicht war es bei dir ausnahmsweise anders, aber alle, die ich kenne, die Religionsunterricht hatten, egal wo in Deutschland, konnten dort locker Eier schaukeln und bekamen die 1 sogar dann, wenn sie alles unternahmen, sie nicht zu bekommen.
      Oberstufe nicht mehr. Die einzigen vier Einsen, die ich in meinen Abischnitt mit einbringen konnte waren in Musik, sowohl im 'normalen' (theoretischen) und Instrumentalpraktischen (Gitarre) hatte ich 15 Punkte, also 1+

      Und da ich Musik unter meinen Prüfungsfächern hatte, konnte ich auch die IP Kurse mit einbringen.

      Leider wurde unsere Lehrerin in der 12 durch einen (in der Mittelstufe noch sehr strengen) Lehrer ersetzt, der war zwar in der Oberstufe absolut tiefenentspannt, aber hatte andere Maßstäbe, da ging es dann runter auf ne 3 :(

      Aber was Reli angeht, ich hatte es mir immer wieder vorgenommen, dieses Quartal machste mal nen bissel mehr, und greifst ne 2 ab, aber ich konnte einfach nicht, so sehr ich mich auch aufraffen zu versuchte, der Scheiß interessierte mich NULL :D |-)

      Naja, trotzdem ganz gut durchgekommen, und dann fällt mein Abi auch noch mit der 100 Jahr Feier vom Heim zusammen, und ich war deren erster Abiturient, naja könnt euch vorstellen, dass das natürlich das Heim auch für die eigene Darstellung genutzt hat ...

      Aber auch mit Recht, wäre ich zu Hause geblieben, wäre es nur ne Frage der Zeit gewesen, bis von der Schule geflogen und auf der schiefen Bahn gelandet wäre ... :look:
    • "Arbeiten für den Religionsunterricht" Das klingt wie Leben auf dem Mars. :D

      Kenne ich so auch nicht, hatte allerdings auch einen starken Einbruch in der 12/13 auf 10 bzw. 9 Punkte. Machte aber nichts, denn ich hatte eh mit Sport und weiteren eh genügend Nebenfächer, die ich noch irgendwo stattdessen mit höherer Punktzahl einbringen konnte.
      "In 1866 Liechtenstein's last military engagement sent 80 men to war. 81 returned, as they had made a friend."
    • ...gerade, wenn die Pyramide sich bei Kerzenlicht dreht, dein Lieblings-Raachermannl vor sich hin dampft und der Rotwein sich wohlig-wärmend seinen Weg ins Bäuchl sucht. :w29:
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen
    • Coby90 schrieb:

      Haste auch nen Schwippbogen?
      Na logisch! Da ich als Kind die Gnade hatte, paar Häuser weiter von meiner Oma einem dorfbekannten Schnitzer und Drechsler ab und zu über die Schultern schauen zu dürfen, bin ich selbst zu nem kleinen Holzwurm geworden. Den Schwippbogen hab ich also vor über 30 Jahren selbst gebaut und auch den Engel und den Bergmann drin ganz gut hinbekommen. Übrigens noch mit echten Kerzen...einen elektrischen hab ich dann zusätzlich noch. Das ist bei uns derzeit wieder ein herrlicher Anblick in den abendlichen Straßenzügen - in vielen Fenstern steht einer, direkt im Erzgebirge wird das bekanntermaßen noch viel mehr zelebriert.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen
    • Neu

      ... dass der Terminkalender jetzt wieder leerer und damit wieder mehr Luft vorhanden ist. Und dann geht es Samstag früh auch noch alleine mit der Frau nach London, bisschen Shoppen und Sonntag zu Madness ins Roundhouse
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Neu

      Viel Spaß bei Madness :dance3:
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • Neu

      Zwei Kollegen haben weiterhin keinen Bock zu arbeiten, dafür darf ich zwischen den Feiertagen ein paar Schichten übernehmen. Spart Urlaubstage für wichtigere Tage... :D
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind

      Beitrag von michl1976 ()

      Dieser Beitrag wurde von Kuzze gelöscht ().

      Beitrag von Coby90 ()

      Dieser Beitrag wurde von Kuzze gelöscht ().

      Beitrag von Schmiddie ()

      Dieser Beitrag wurde von Kuzze gelöscht ().

      Beitrag von Coby90 ()

      Dieser Beitrag wurde von Kuzze gelöscht ().

      Beitrag von Schmiddie ()

      Dieser Beitrag wurde von Kuzze gelöscht ().