Radsport - Weltmeisterschaft in Innsbruck-Tirol

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Radsport - Weltmeisterschaft in Innsbruck-Tirol

      Die neue Radsportsaison beginnt am 16.01. mit der Tour Down Under in Australien. Neue Rennen sind nicht dabei, die Türkei-Rundfahrt bleibt zunächst im Kalender und soll im Herbst ausgetragen werden. Auch neue Teams wurden nicht aufgenommen, Sponsorenwechsel gab es bei EF Education First-Drapac (ehem. Cannondale) und Mitchelton-Scott (ehem. Orica-Scott).

      DatumRennenSieger
      16.01.-21.01.Tour Down UnderDaryl Impey (MTS/RSA)
      28.01.Cadel Evans Great Ocean Road RaceJay McCarthy (BOH/AUS)
      21.02.-25.02.Abu Dhabi TourAlejandro Valverde (MOV/ESP)
      24.02.Omloop Het NieuwsblatMichael Valgren (AST/DEN)
      03.03.Strade BiancheTiesj Benoot (TLS/BEL)
      04.03.-11.03.Paris-NizzaMarc Soler (MOV/ESP)
      07.03.-13.03.Tirreno-AdriaticoMichal Kwiatkowski (SKY/POL)
      17.03.Mailand-San RemoVincenzo Nibali (TBM/ITA)
      19.03.-25.03.Katalonien-RundfahrtAlejandro Valverde (MOV/ESP)
      21.03.E3 HarelbekeNiki Terpstra (QST/NED)
      22.03.Gent-WevelgemPeter Sagan (BOH/SVK)
      28.03.Dwars Door FlaanderenYves Lampaert (QST/BEL)
      1.04.Flandern-RundfahrtNiki Terpstra (QST/NED)
      02.04-07.04.Baskenland-RundfahrtPrimoz Roglic (TLJ/SLO)
      08.04.Paris-RoubaixPeter Sagan (BOH/SVK)
      15.04.Amstel Gold RaceMichael Valgren (AST/DEN)
      18.04.Fleche WallonneJulian Alaphillippe (QST/FRA)
      22.04.Lüttich-Bastogne-LüttichBob Jungels (QST/LUX)
      24.04.-29.04.Tour de RomandiePrimoz Roglic (TLJ/SLO)
      01.05.Eschborn-FrankfurtAlexander Kristoff (UAD/NOR)
      05.05.-27.05.Giro d'ItaliaChristopher Froome (SKY/GBR)
      13.05.-19.05.Tour of CaliforniaEgan Bernal (SKY/COL)
      03.06.-10.06.Criterium du DauphineGeraint Thomas (SKY/GBR)
      09.06.-17.06.Tour de SuisseRichie Porte (BMC/AUS)
      07.07.-29.07.Tour de FranceGeraint Thomas (SKY/GBR)
      29.07.Prudential Ride London-Surrey ClassicPascal Ackermann (BOH/GER)
      04.08.Clasica Ciclista San SebastianJulian Alaphilippe (QST/FRA)
      04.08.-10.08.Polen-RundfahrtMichal Kwiatkowski (SKY/POL)
      13.08.-19.08.Binckbank-Tour (Eneco)Matej Mohoric (TBM/SLO)
      19.08.Hamburg CyclassicsElia Viviani (QST/ITA)
      25.08.-16.09.Vuelta a EspanaSimon Yates (MTS/GBR)
      26.08.Bretagne Classic - Ouest-FrankreichOliver Naesen (ALM/BEL)
      07.09.Grand Prix Cycliste de QuebecMichael Matthews (SUN/AUS)
      09.09.Grand Prix Cycliste de MontrealMichael Matthews (SUN/AUS)
      22.09.-30.09.Weltmeisterschaft in Innsbruck und Tirol
      09.10.-14.10.Türkei-Rundfahrt
      13.10.Lombardei-Rundfahrt
      16.10.-21.10.Tour of Guangxi

      Dieser Beitrag wurde bereits 29 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • André Greipel hat gegen namhafte Konkurrenz die erste Etappe der Tour Down Under gewonnen. Viviani trotz optimalem lead-out am Ende nur Vierter und mit über einer Radlänge Abstand. Es ist natürlich sehr früh, aber ich glaube nicht, dass er Kittels Rolle auch nur ansatzweise übernehmen kann und gegen Gaviria wird es natürlich auch nicht reichen. Allerdings wird das wahrscheinlich allen Beteiligten klar sein.

      youtu.be/xLZNG4YU29g
    • Daryl Impey hat die Tour Down Under gewonnen. Das Rennen fand schon unter extremen Bedingungen statt, Sagan meinte nach seinem Sieg in Uraidla, dass er noch nie bei solch einer Hitze Rennen gefahren sei.
      Die letzte Etappe ging an Andre Greipel, hat Ewan auf den letzten Metern nochmal richtig schön abgekocht. [media]https://www.youtube.com/watch?v=4KA8JlXt1tI[/media]

      Weiter gehts nächste Woche in Australien mit dem Cadel Evans Great Ocean Road Race.
    • Heute kann man ab 15 Uhr die Valencia-Rundfahrt bei Eurosport sehen. Alejandro Valverde gibt nach seiner üblen Verletzung sein Comeback. Insgesamt welliges Terrain, Samstag gibts zur Entscheidung ne Bergankunft. Ansonsten sind zum Beispiel Poels und Kwiatkowski (SKY), van Avermaet (BMC), 2x Yates (MTS), Naesen (ALM), Fuglsang (AST) und Roglic (TLJ) dabei, ist also durchaus ein attraktives Feld.

      Sieger 1. Etappe: Danny van Poppel (TLJ/NED)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Dienstag beginnt die Dubai Tour, Eurosport 2 überträgt live.
      In Dubai gibts überwiegend Flachetappen, sodass einige Topsprinter dabei sind. Kittel (KAT/GER), Degenkolb (TFS/GER), Colbrelli (TBM/ITA), Drucker (BMC/LUX), Bouhanni (COF/FRA), Viviani (QST/ITA), Cavendish (DDD/GBR), Groenewegen (TLJ/NED), Kristoff (UAD/NOR), Pozzato (WIL/ITA). Außerdem sind für Katusha-Alpecin neben Kittel Rick Zabel, Nils Politt, Marco Mathis, für Quick-Step Maximilian Schachamnn und für Lotto NL Jumbo Paul Martens am Start.

      Bei der Valencia-Rundfahrt steht Valverde vor der Titelverteidigung.
    • Die zweite Etappe geht an Viviani, weils relativ großes Chaos gab. Da müssen wohl einige Mannschaften erst noch zusammenfinden. Kittel & Co waren kilometerlang so eingebaut, dass sie später hinten ums gesamte Feld rumfahren mussten, was einen Sieg unmöglich gemacht hat.
      Morgen gibts vor dem Ziel ne Welle, mal sehen wer da drüber kommt.

      Edit:
      Kurzer und etwas oberflächlicher Artikel dazu, scheint aber tatsächlich so gewesen zu sein:

      radsport-news.com/sport/sportnews_107728.htm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Morgen beginnt die einwöchige Andalusien-Rundfahrt. Wäre grundsätzlich nicht so spektakulär, würde nicht Chris Froome teilnehen, obwohl noch der Dopingverdacht besteht.
      Die Teilnahme ist auch höchst umstritten, die einen finden es in Ordnung, andere nicht. Scheinbar soll jetzt wenigstens ein Verfahren gegen Froome eröffnet werden. radsport-news.com/sport/sportnews_107820.htm

      Die Rundfahrt als solche beinhaltet recht welliges Terrain mit einer Bergankunft am Donnerstag und einem Einzelzeitfahren als Abschluss am Sonntag. Favoriten aufgrund dieser Gegebenheiten sind sicherlich die klassischen GC-Fahrer wie Froome (SKY), bei seiner Premiere Landa (MOV), Fulgsang (AST), Kruijkswijk (TLJ) oder auch Wellens (LTS).

      Eurosport überträgt das Rennen auf E2 und im Player täglich live ab 15:30 Uhr.


      Zeitgleich findet in Portugal die Volta ao Algarve statt, ebenfalls bergig, nie wirklich einfach. Dort sind auch Größen des Radsports dabei, unter anderem Porte (BMC), Meintjes (DDD), Spilak (TKA), Mollema (TFS), Kwiatkowski und Thomas (SKY), Martin (UAD), aber auch viele Klassikerspezialisten wie Tony Martin (TKA), Degenkolb (TFS), Gilbert und Styber (QST) und viele weitere. Bunt gemischtes, attraktives Feld. Auch viele deutsche und österreichische Fahrer sind am Start.

      Eurosport überträgt das Rennen auf E2 und im Player täglich live ab 17 Uhr oder im Anschluss an die Andalusien-Rundfahrt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Bin heute die Schlussrunde der Rad WM in Innsbruck abgefahren.

      Puuuhhhhhh.....das wird heftig. Wenn es da nicht zu Stürzen kommt , bin ich sehr überrascht.
      Die Einfahrt in den Schlussanstieg ist gerade mal so breit, dass da nur ein Auto geradeso durchpasst. Da kommts sicherlich zu einem Stau und zu brutalen Positionskämpfen vorher um da in guter Position durchzukommen. Dann gibt's noch eine Steigung mit weit über 20%. Und zum Finale eine halsbrecherische Abfahrt zum Landestheater.
      Ich freu mich schon drauf und werde sicherlich vor Ort sein!
      FCB
    • michl1976 schrieb:

      Bin heute die Schlussrunde der Rad WM in Innsbruck abgefahren.

      Puuuhhhhhh.....das wird heftig. Wenn es da nicht zu Stürzen kommt , bin ich sehr überrascht.
      Die Einfahrt in den Schlussanstieg ist gerade mal so breit, dass da nur ein Auto geradeso durchpasst. Da kommts sicherlich zu einem Stau und zu brutalen Positionskämpfen vorher um da in guter Position durchzukommen. Dann gibt's noch eine Steigung mit weit über 20%. Und zum Finale eine halsbrecherische Abfahrt zum Landestheater.
      Ich freu mich schon drauf und werde sicherlich vor Ort sein!
      Hab ja schon viel drüber gelesen, aber dass da so eine Gefahrenstelle drin ist, nicht. Allerdings ists ja ab und zu dann doch so, dass der Einstieg zu einem Berg durch plötzliche Kehren stattfindet, vor denen diese Positionskämpfe durchgeführt werden.
      Würde ich mir auch gern ansehen, ist ja mal ne ganz andere Art von WM.

      Gestern gabs ne nette Ankunft bei der Andalusien-Rundfahrt: steephill.tv/players/720/euros…&id=5734512327001&yr=2018
    • Die Andalusien-Rundfahrt entschied letztlich Tim Wellens für sich, bei der Algarve-Rundfahrt gewann Kwiatkowski hochverdient und mit 1:31 Vorsprung vor Thomas.

      Diese Woche findet die Abu Dhabi-Tour statt, die mit vielen Top-Fahrern besetzt ist. Trotz des flachen Terrains sind ganz große Namen wie Aru (UAD), Lopez (AST), Pozzovivo (TBM), Dennis (BMC), Majka (BOH), S. Yates (MTS), Valverde (MOV), Alaphilippe (QST), Zakarin (TKA) und Dumoulin (SUN) dabei, die ja im Normalfall eher Kletterer sind. Die einzige Erhebung gibt es auf der letzten Etappe, die mit einem Anstieg endet.
      Die ersten drei Etappen versprechen Sprintankünfte, weshalb das Who is Who der Sprinter dabei sind. Dazu zählen Kittel (TKA), Kristoff (UAD), Greipel (LTS), Ewan (MTS), Viviani (QST), Cavendish (DDD), Arndt (SUN) und auch Guardini (BRD). Eurosport 2 zeigt Abends Zusammenfassungen, Samstag die letzte Etappe ab 12:45 Uhr live.

      Dazu: cyclingmagazine.de/2018/02/19/…our-2018-etappen-profile/

      Für die Klassiker-Spezialisten gehts Samstag bei Omloop Het Nieuwsblad los. Ein welliges Profil, das Fahrer wie Naesen (ALM), van Avermaet (BMC), Oss (BOH), Vanmarcke (EFD), Wellens (LTS), Trentin (MTS), Gilbert, Terpstra und Stybar (QST), Stuyven (TFS) oder Boom (TLJ) anlockt. Vorjahressieger ist van Avermaet. Eurosport 2 überträgt ab 15:30 Uhr live.

      Am Sonntag folgt schon Kuurne-Brussel-Kuurne, das Peter Sagan zuletzt gewonnen hat. Das Rennen läuft ab 14:30 Uhr live bei Eurosport 2.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Phil Bauhaus gewinnt die dritte Etappe der Abu Dhabi Tour vor Marcel Kittel und Pascal Ackermann. Was für ein Ergebnis bei der versammelten Sprintelite. Kittel war am Ende deutlich der Stärkste, kam aber wieder mal aus keiner guten Position. Da läuft es noch nicht rund bei Katusha.

      [media]https://www.youtube.com/watch?v=JhLsaxqVZI4[/media]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Mittwoch beginnt in Apeldoorn die Bahn-WM. Das Aufgebot des BDR sind folgendermaßen aus:

      Kurzzeit Frauen: Kristina Vogel, Pauine Grabosch, Miriam Welte
      Ausdauer Frauen: Charlotte Becker, Lisa Brennauer, Franziska Brauße, Romy Kasper, Lisa Küllmer, Gudrun Stock und als Ersatz Tatjana Paller

      Kurzzeit Männer: Maximilian Levy, Robert Förstemann, Eric Engler, Joachim Eilers, Stafan Bötticher und Maximilian Dörnbach
      Ausdauer Männer: Roger Kluge, Felix Groß, Maximilian Beyer, Theo Reinhardt, Kersten Thiele, Nils Schomber und Domenic Weinstein


      DatumDisziplinWeltmeister/-in2. Platz3. Platz
      Männer
      Mittwoch, 28.2.TeamsprintNiederlande*Großbritannien*Frankreich*
      Donnerstag, 01.03.ScratchYauheni Karaliok (BLR)Michele Scartezzini (ITA)Callum Scotson (AUS)
      MannschaftsverfolgungGroßbritannien*Dänemark*Italien*
      KeirinFabian Hernando Puertas Zapata (COL)Tamoyuki Kawabata (JPN)Maximilian Levy (GER)
      Freitag, 02.03.EinerverfolgungFilippo Ganna (ITA)Ivo Oliveira (POR)Alexander Evtushenk (RUS)
      PunktefahrenCameron Meyer (AUS)Jan-Willem van Schip (NED)Mark Stewart (GBR)
      Samstag, 03.03.SprintMatthew Glatzer (AUS)Jack Carlin (GBR)Sebastian Vigier (FRA)
      Omnium
      Sonntag, 04.03.1000m-ZeitfahrenJeffrey Hoogland (NED)Matthew Glaetzer (AUS)Theo Bos (NED)
      Zweier-MannschaftsfahrenKluge/Reinhardt (GER)Torres Barcelo/Mora Vedri (ESP)Meyer/Scotson (AUS)
      Frauen
      Mittwoch, 28.2.ScratchKirsten Wild (NED)Jolien D'hoore (BEL)Amalie Dideriksen (DEN)
      TeamsprintDeutschland*Niederlande*Russland*
      Donnerstag, 01.03.MannschaftsverfolgungUSA*Großbritannien*Italien*
      Freitag, 02.03.SprintKristina Vogel (GER)Stephanie Morton (AUS)Pauline Grabosch (GER)
      OmniumKirsten Wild (NED)Amalie Dideriksen (DEN)Rushlee Buchanan (AUS)
      Samstag, 03.03.500m-ZeitfahrenMiriam Welte (GER)Daria Shmeleva (RUS)Elis Ligtlee (NED)
      EinerverfolgungChloe Dygert (USA)Annemiek van Vleuten (NED)Kelly Catlin (USA)
      Zweier-MannschaftsfahrenArchibald/Nelson (GBR)Wild/Pieters (NED)Paternoster/Confaloneri (ITA)
      Sonntag, 04.03.KeirinNicky Degrendele (BEL)Wai Sze Lee (HKG)Simona Krupeckaite (LTU)
      PunktefahrenKirsten Wild (NED)Jennifer Valente (USA)Jasmin Duehring (CAN)




      * Mitglieder der Mannschaften:

      Teamsprint Männer

      Niederlande: Buchli, van Thoenderdaal, Lavreysen, Hoogland
      Großbritannien: Carlin, Hindes, Owens, Kenny, Truman
      Frankreich: d'Almeida, Pervis, Vigier, Lafargue

      Teamsprint Damen

      Deutschland: Grabosch, Welte, Vogel
      Niederlande: Lamberink, Braspennincx, van Riessen, van de Wouw
      Russland: Shmeleva, Voinova

      Mannschaftsverfolgung Herren

      Großbritannien: Clancy, Emadi, Hayter, Tanfield
      Dänemark: Larsen, Johansen, Madsen, von Folsach
      Italien: Consonni, Bertazzo, Ganna, Lamon

      Mannschaftsverfolgung Damen

      USA: Valente, Dygert, Geist, Catlin
      Großbritannien: Archibald, Kenny, Barker, Nelson
      Italien: Paternoster, Balsamo, Guderzo, Valsecchi



      Eurosport ist live dabei und zwar Mittwoch & Donnerstag ab 18:30 Uhr auf E2, Freitag ab 19 Uhr auf E2, Samstag ab 20:15 Uhr auf E1. Sonntag gibt es aufgrund der Klassiker Strade Bainche und des Starts von Paris-Nizza nur Zusammenfassungen am späten Abend. Die zeigt Eurosport auch an den Werktagen ab 0 Uhr. Nehme mal an, dass die gesamte WM im Player gestreamt wird.

      Weitere Infos und Einordnung der Chancen des BDR: radsport-news.com/sport/sportnews_107993.htm

      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Gold! Miriam Welte und Kristina Vogel sind die Weltmeisterinnen im Teamsprint mit über einer halben Sekunde vor den Niederländerinnen und den Russinnen auf Platz 3.

      Pauline Grabosch bestritt für Vogel die Vorläufe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher