So richtig auf den Sack geht mir im Moment...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Giancarlo schrieb:

      Aber sag mal, Mathe, da wäre Fortran doch interessant gewesen. Beste Programmiersprache für Berechnungen aller Art.
      Ach jau, das gibts ja auch noch.
      Da es die NAG Bibliotheken auch für C gab, hat man in Mathe halt das allgemein verbreitetere C gelehrt.
      Mit Java fing man damals gerade an. Unser Softwareentwicklungskurs (Info Nebenfach) war der erste Jahrgang, der dann dort statt C++ Java als Einstiegssprache lernte. Streng nach dem Buch 'Java Gently' von Judy Bishop, später dann als deutsche Version unter dem Namen 'Java lernen'.

      Aber mit Fortran haste mich auf ne Idee gebracht: Ich schau mir jetzt mal auf YT an, was das genau ist ... :)

      de.wikipedia.org/wiki/NAG_Numerical_Libraries
    • Giancarlo schrieb:

      Ich hatte den C64, der C128 hat mich nie gereizt, den Amiga 500 hingegen fand ich gar nicht schlecht. Problem war halt nur, dass wir den Brotkasten hatten und der Amiga hätte angeschafft werden müssen. Daher blieb es daheim beim C64, bis irgendwann der erste 386er ins Haus kam.
      Bei mir fing es auch mit dem C64 an. Den habe ich dann irgend 90 oder 91 verkauft und mir einen Amiga zugelegt. Danach gab es dann direkt einen 486er.

      Kumpel hatte die Zeitung PowerPlay abonniert und es kamen Ende 80er immer mehr Spiele, die nicht mehr auf dem C64 liefen oder einfach nur katastrophal umgesetzt werden konnten (siehe alleine die Sim City Version für den C64). Besonders Indiana Jones III, Popolous und Their finest hour hatten es uns angetan, allerdings kannten wir die Spiele nur aus der Zeitung, da sie nicht auf dem C64 verfügbar waren. Daher war klar, dass der Amiga her muss :D Der Amiga hat dann auch richtig Spaß gemacht, da man grafisch deutlich schöner unterwegs war.

      Coby90 schrieb:

      2:2 gegen Oman ... sportlich
      Die haben doch normalerweise nicht mal Tore geschossen, wenn man selbst nichts gemacht hat

      Brasilien war für mich lange unschlagbar, weil der Torhüter den Ball angezogen hat, wie ein Magnet.
      War ja zu Beginn meiner Mircroprose Karriere. :) Eine Herausforderung waren später dann nur noch die 3-4 Top-Mannschaften. Es gab doch auch den Bug, wenn man mit dem Spieler und Ball hinten den Torwart kam und man parallel zur Torauslinie lief, dass der Torwart ebenfalls nur noch parallel zur Linie lief bzw. die Sprungbewegungen machte, aber eben nicht mehr auf den Ball drauf.

      Kampfkater schrieb:

      Fifa 19 gefällt das.
      Gut, dass es damals noch kein Roten Karten gab :floet: :D
    • Stimme der Vernunft schrieb:

      Hannoi1896 schrieb:

      Fürs Auto ganz sinnvoll. Aber auf jede Frage, die ich je unterwegs an mein Handy gerichtet habe hat Siri nur „schrei mich nicht so an“ geantwortet. Das ist ermüdend.
      Wir sollen, um unsere Aussendienste besser dokumentieren zu können, demnächst so ein System für unsere Tablets bekommen. Setzt Sprache dann in Schrift um und ich kann es in der Firma auf den Server ziehen.Sind die Dinger lernfähig, d.h. lernen sie ein Fachvokubalar? Oder besser gefragt: Funktioniert das?
      Ich würde da jedenfalls nicht drauf wetten |-)
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Champions of Germany schrieb:

      Wer kennt noch Superstar soccer für den C64? Das wohl schlechteste Fußballspiel überhaupt und mit völlig bescheuerten Regeln.
      Das haben mein Bruder und ich recht lange gespielt :D
      "Ich bin 2002 zu den Bayern Profis gekommen. Ich wäre damals froh gewesen, wenn sich ein erfahrener Spieler um mich gekümmert hätte. In der Kabine saß ich neben Oliver Kahn. Zum ersten Mal mit mir gesprochen hat er 2005" :D
    • Coby90 schrieb:

      Ein fleißiger akribischer Datensammler könnte es sich eh durch meine Post zusammensuchen, von daher kann ich es auch hier schreiben: 42, Baujahr 76

      War jetzt etwas überrascht, weil Du sagtest man fing gerade erst mit Java an. Aber stimmt, wenn ich die Jahre ab rechne, die ich vor dem Studium vergeudet hab, und dann noch die 2 Jahre Altersunterschied, dann war das wirklich gerade ganz neu.
      Bei mir war schon Java 1.4 aktuell und zum Ende des Studiums kam Java 5 raus.

      Pinguin schrieb:

      Gut, dass es damals noch kein Roten Karten gab

      FIFA 99 oder 2000 konnte man noch wunderbar den TW beim Abschlag umsensen. Richtigen Moment getroffen musste er verletzt vom Platz und mit etwas Glück gab es nur gelb. Hatte auch was
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Coby90 schrieb:

      Gut, dass es damals noch kein Roten Karten gab
      FIFA 99 oder 2000 konnte man noch wunderbar den TW beim Abschlag umsensen. Richtigen Moment getroffen musste er verletzt vom Platz und mit etwas Glück gab es nur gelb. Hatte auch was
      Da kommen Erinnerungen hoch :D Nur gelb hat's bei mir aber nie gegeben. Aber die Matches (8 gegen 9) haben mega Spass gemacht, da haben sich echt Räume ergeben ;D
    • Klasse war auch Sensible Soccer, muss so Anfang/Mitte der 90er gewesen sein. Da habe ich auch Stunden verbracht. Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, dann konnte man Spieler verpflichten/verkaufen und die sich Mannschaf zusammenstellen. Hat sehr viel Spaß gemacht.
    • Sensible Soccer war großartig, da konnte man wenigstens richtig den Ball anschneiden :D

      Da haben wir auch etliche Stunden mit mehreren Leuten vorm Fernseher verbracht und Turniere und auch Ligen ausgespielt :amen:
      "Ich bin 2002 zu den Bayern Profis gekommen. Ich wäre damals froh gewesen, wenn sich ein erfahrener Spieler um mich gekümmert hätte. In der Kabine saß ich neben Oliver Kahn. Zum ersten Mal mit mir gesprochen hat er 2005" :D
    • Einen PC habe ich nicht gehabt, dafür einen Gameboy der ersten Generation. Ich hatte ein Worldcup -Spiel. Fand das aber eher langweilig. Man musste vorher die Schusstechniken der Mannschaften festlegen und konnte eigentlich nur einen Spieler wirklich steuern, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Auch beim Sega habe ich andere Spiele lieber gemacht.
      Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.
    • Neu

      Giancarlo schrieb:

      Bei mir war schon Java 1.4 aktuell und zum Ende des Studiums kam Java 5 raus.
      Ich habe meine Vordiplomklausur in Softwareentwicklung (genau genommen war es ne Java Klausur) 2001 noch in Java 2 (Java 1.2) geschrieben und bestanden :hurra: :victory: ), wenn ich mich richtig erinnere.

      Krass war es dann in der Berufsschule: Unser Lehrer in Softwareentwicklung lernte selber gerade Java parallel zu uns, mit einem Vorsprung von ca. 8 Wochen, und dann kam ich, direkt als Einsteiger ins 2. Lehrjahr (1. hatte ich übersprungen) und im Grunde genommen hat er dann später eher von mir gelernt :D
      Naja, wohl die leichteste 1 auffem Zeugnis, die ich je gehabt hatte.

      Joa, Proggen konnte ich damals schon, aber dieser ganze fachfremde Wirtschaftsscheiß hat mir die schriftliche Abschluss Prüfung versaut ... :look:

      In der mündlichen Prüfung kam mir mein Projekt zu Gute, da die IHK eigentlich bis zuletzt skeptisch war, ob ich als Azubi, das selbst programmiert hatte, und so wurde ich AUSSCHLIESSLICH auf Programmierung getestet, und hatte da 100%,im Projekt hatte ich 98%, aber die Präsentation war leider wieder nur ne 3, weil ich es einfach hasse Vorträge vor nem Publikum zu halten (Das ist halt was Anderes, als wenn man auf Auswärtsfahrt öffentlich die Fresse aufreißt ... ;) )

      Am Ende war es dann in der Endnote 'nur' ne 2, aber war OK, für eine Ausbildung, die man statt in 36 in 20 Monaten durchgezogen hatte.
    • Neu

      Stimme der Vernunft schrieb:

      Einen PC habe ich nicht gehabt, dafür einen Gameboy der ersten Generation. Ich hatte ein Worldcup -Spiel.
      Das kenn ich noch, und wenn man Weltmeister wurde wurde die Hymne des gewählten Landes gespielt.
      Mein kleiner Cousin hatte das (und auch den Gameboy, ich selber hatte nie einen).

      Auch geil war Duck Tales, wenn Dagobert seinen Gehstock als Sprungstock umfunktionierte :D