Nordische Disziplinen - Saison 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Nordische Disziplinen - Saison 2017/18

      Nordische Kombination

      Die deutschen Sportler gehen natürlich wieder als Favoriten in die Saison. Mit Spannung erwartet wird das Comeback von Jason Lamy Chappuis. Los geht es für die Kombinierer am 24.11. in Ruka.


      Termine Nordische Kombination

      • 24.11. - 26.11.2017: Weltcup in Ruka (FIN)

      • 02.12. + 03.12.2017: Weltcup in Lillehammer (NOR)

      • 16.12. + 17.12.2017: Weltcup in Ramsau (AUT)

      • 06.01. + 07.01.2018: Weltcup in Otepää (EST) - Absage (Schneemangel) -

      • 12.01. - 14.01.2018: Weltcup in Val di Fiemme (ITA)

      • 20.01. + 21.01.2018: Weltcup in Chaux-Neuve (FRA)

      • 26.01. - 28.01.2018: Weltcup in Seefeld (AUT) - Seefeld-Triple

      • 03.02. + 04.02.2018: Weltcup in Hakuba (JPN)

      • 08.02. - 25.02.2018: Olympia in Pyeongchang (KOR) - Olympische Spiele

      • 03.03. + 04.03.2018: Weltcup in Lahti (FIN)

      • 10.03. - 10.03.2018: Weltcup in Oslo (NOR)

      • 13.03. + 14.03.2018: Weltcup in Trondheim (NOR)

      • 17.03. + 18.03.2018: Weltcup in Klingenthal (GER)

      • 24.03. + 25.03.2018: Weltcup in Schonach (GER)


      Weltcupstand Nordische Kombination




      PositionAthletPunkte
      1Akito Watabe (JPN)1495
      2Jan Schmid (NOR)1133
      3Fabian Riessle (GER)1087
      4Johannes Rydzek (GER)849
      5Joergen Graabak (NOR)830
      6Eero Hirvonen (FIN)755
      7Jarl Magnus Riiber (NOR)669
      8Eric Frenzel (GER)
      622
      9Espen Andersen (NOR)593
      10Ikka Herola (FIN)500









      Skilanglauf

      Auch die Langläufer starten am 24.11. in Ruka. Favorisiert für den Gesamtweltcup sind natürlich wieder Sundby und Ustjugov, im weiteren sicher auch Harvey und bei entsprechender Fitness Cologna. Mit Klaebo haben die Norweger auch einen Shootingstar in ihren Reihen, der zu beachten ist. Abzuwarten bleibt hier allerdings, ob sie sich auf den Weltcup konzentrieren, oder vorrangig auf die olympischen Medaillen fokussiert sind.
      Bei den Frauen geht sicherlich ohnehin nichts ohne die starken Norwegerinnen und Parmakoski sowie Nilsson und Kalla.

      Terminkalender Skilanglauf


      [img]https://abload.de/img/screenhunter_02nov.14zsj94.gif[/img]



      Gesamtwertung Herren




      PositionSportlerPunkte
      1Johannes Hoesflot Klaebo (NOR)1397
      2Dario Cologna (SUI)1148
      3Martin Johnsrud Sundby (NOR)1146
      4Alex Harvey (CAN)969
      5Alexander Bolshunov (RUS)938
      6Alexej Poltoranin (KAZ)796
      7Hans Christer Holund (NOR)791
      8Maurice Manificat (FRA)746
      9Emil Iversen (NOR)635
      10Federico Pellegrino (ITA)589






      Gesamtwertung Damen



      PositionSportlerinPunkte
      1Heidi Weng (NOR)1476
      2Jessica Diggins (USA)1436
      3Ingvild Flugstad Oestberg (NOR)1414
      4Krista Parmakoski (FIN)1220
      5Marit Bjoergen (NOR)1078
      6Sadie Bjornsen (USA)956
      7Charlotte Kalla (SWE)934
      8Teresa Stadlober (AUT)888
      9Ragnhild Haga (NOR)808
      10Kerttu Niskanen (FIN)757





      Dieser Beitrag wurde bereits 48 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Hennig und Ringwald sind in den Sprintfinals, bei den Männern hat es tatsächlich niemand geschafft. Toller Start.

      Läuft ab jetzt live bei E1, spannend ist es ja trotzdem immer.

      Edit: Beide klar raus im ersten Lauf.


      Später findet übrigens der erste Kombi-Wettkampf statt. 14:30 Uhr, live bei E1 das Springen, 17:30 Uhr das 5km-Rennen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Katastrophale Bedingungen beim Springen, reine Lotterie. Erster wurde Mario Seidel vor Espen Andersen und Akito Watabe. Graabak auf 7, bester Deutscher ist Kircheisen auf 9 mit 1:24 Rückstand. Terrence Weber 14. mit 2:24, Rydzek an 22 mit 3:46 und Frenzel auf 30 mit 4:31 Rückstand werden mit dem Ausgang dieses Rennens, zumal es sehr kurz ist, nichts zu tun haben.

      Am Ende siegt Andersen. Kircheisen noch auf 8, Rydzek 19., Frenzel gar nicht erst gestartet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Morgen steigt in Val di Femme das Finale der Tour de Ski. Dabei handelt es sich um ein ganz besonderes Rennen. Es wird gemäß der Abstände im Gesamtklassement gestartet, es ist ein Verfolgungsrennen. Am Ende müssen die Sportler den Alpe Cermis hochlaufen, der bis zu 30% Steigung hat. Das ist wirklich sehr sehenswert.
      Bei den Damen (11:30 Uhr) sind Oestberg und Weng gleichauf, das wird spannend. Beste Deutsche ist Steffi Böhler als 12. mit ca. fünf Minuten Rückstand.
      Bei den Herren (14:30 Uhr) führt Cologna mit einer guten Minute Vorsprung. Dahinter Poltoranin, Ustiugov, Harvey, Bolshunov und Sundby.
    • Die Kombinierer springen vor Olympia immer noch hinterher. Die Abstände nach vorne sind grade für Rydzek und Frenzel so groß, dass während des Langlaufs dann nichts mehr zu machen ist.
      Bei den Langläufern ist nach wie vor nichts zu holen, der Abstand nach vorn ist in allen Disziplinen riesig. Bei den Damen dagegen sind durchaus Fortschritte zu verzeichen, grade die Jüngeren werden immer besser, ob Victoria Carl oder Katharina Hennig. Nun setzen immer einige der Top-Läuferinnen aus, sodass Top 10-Platzierungen etwas über das Leistungsniveau hinwegtäuschen. Top 15-Platzierungen sind aber denkbar und im Sprint hängt es dann ohnehin von der Tagesform ab. Medaillen sind utopisch.
    • Unsere Männer bei der Nordischen Kombi übrigens nur 5. und 6. im Teamsprint also 2 Leute immer abwechselnd in der Loipe. Waren zu schwach gesprungen die Paarungen. Leider.
    • War zu erwarten nach Olympia.
      Schade auch.
      Kommt eigentlich die gesperrte Norwegerin, die kleine blonde deren Namen ich nicht weiß, die eine lächerliche Sperre bekam, wieder?
    • galmi schrieb:

      War zu erwarten nach Olympia.
      Schade auch.
      Kommt eigentlich die gesperrte Norwegerin, die kleine blonde deren Namen ich nicht weiß, die eine lächerliche Sperre bekam, wieder?
      Therese Johaug? Ihre Sperre sollte eigentlich nächste Saison abgelaufen sein.
    • Die Sperre war einfach nur ein Witz! Russen und Russinnen werden am Ende doch zu Großzteilen zugelassen und eine Norwegerin die nachweislich nur auf Nachfrage ein Medikament nahm, einmalig, was einmalig ja nicht mal was bringt, wird EXTRA f+ür Olympia gesperrt.