12.ST: SC Paderborn 07 - SV Werder Bremen II 7:1 (5:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Coby90 schrieb:

      und wer von denen hat die schwächste Abwehr ...
      ...und die mit weitem Abstand meisten Tore geschossen?
      Außerdem gibt es nur 4 Mannschaften, die weniger kassiert haben, das finde ich schon mal beachtlich, wenn ich die letzten 2 1/2 Saisons davor betrachte.
      Wenn Sie das lesen können, dann können Sie lesen!
    • ich meinte von denen da oben.
      Ist zwar schön heute gewesen mit 7 Toren, aber denk mal zurück, wie schwer die Tore in den letzten Spielen waren.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Großen Respekt vor diesen konstant starken Leistungen. Bremen war mit dem 7:1 gut bedient. Was der Volkmer und der Linksverteidiger zusammen mit dem Torwart abgezogen haben, hatte nichts mit 3. Liga zu tun. Die bettelten ja nur so um die Gegentore in der ersten Halbzeit. Michel mit vielen starken Aktionen. Zolinski ohne Tor, dafür aber mit viel wichtiger Laufarbeit und guten Aktionen. Bei Collins weiß ich noch nicht, was ich von ihm halten soll. Manches gut, aber da waren auch einige schwache Aktionen zwischen. Vielleicht als Linksverteidiger stärker. Ritter machte seine Sache im zentralen Mittelfeld gut. Am Ende auf seiner (aus Gladbacher Zeiten) vertrauten Außenposition. Mit Wasseys Einwechslung kam wieder etwas Schwung ins Spiel als man zurückgeschaltet hatte.
      Insgesamt hochverdient und nun mit Abstand die beste Offensive der Liga. Durch die starke Konkurrenz aus Köln und Magdeburg ist der Abstand zu Platz 3 nur minimal, dafür dass man so konstant siegt. Durch die Niederlage von Wehen hat man schon mal ein gewisses Polster. Jetzt muss man bis zum Winter versuchen die schweren Wochen im November zu überstehen, dann kann etwas gehen.