Die Verbände und ihre Strafen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Giancarlo schrieb:

      Interessanterweise verteidigst und forderst Du das aber relativ häufig und bezeichnest es immer wieder als Notwendigkeit, weil ja alle anderen Möglichkeiten deiner Meinung nach versagen.
      Was heißt meiner Meinung nach? Sie tun es. Was hat denn bisher funktioniert? Hat doch nichts. Ich fürchte aber, dass es irgendwann sein muss, dass die Polizei in den Block geht, ja. Keine Forderung, sondern Befürchtung. Dann wird der Druck vielleicht zu groß. Ich weiß es nicht. Ich fürchte es aber.

      Nehmen wir die widerlichen Rechtsextremisten da in Chemnitz. Die brüllten ihr abscheuliches Gedankengut. Das hat dem Land zwar enorm geschadet, aber körperlich ja niemanden direkt verletzt. Da stand die Polizei daneben und versuchte auf die Art und Weise so gut es ging die Leute zu identifizieren. Einige Tage später wurden dann die Fotos veröffentlicht. Das geht, weil die Leute größtenteils sogar nicht einmal vermummt waren.

      Was wäre aber passiert und hätte die Öffentlichkeit vielleicht auch klar gefordert, wenn aus diesem Abschaum heraus z.B. mit Steinen auf Menschen geworfen worden wäre? Hätte dann nicht vielleicht die Polizei in den Pulk gemusst, um unschuldige Verletzte zu vermeiden? Ich denke das wäre auch gefordert worden.

      Und ich fürchte, dass das irgendwann auch bei dem Pyro-Irrsinn gefordert werden wird, wenn nicht zumindest das Werfen und Schießen auf Zuschauer und auf Spieler rigoros aufhört.

      Ach ja, bevor jetzt jemand gleich mit Schnappatmung um die Ecke kommt und mir einen Ultra-Nazi-Vergleich unterjubeln will, bitte gleich lassen. Es geht einzig darum, ab wann vielleicht die Polizei gar nicht mehr vermeiden kann, in die Blöcke zu gehen.

      Giancarlo schrieb:

      Genau auf das Thema bin ich mehrfach hier und im Pyro-Thread eingegangen, ich werde es nicht nochmal machen, weil Du es bisher nicht für nötig erachtet hast darauf einzugehen.
      Es geht nicht darum, dass ich nicht drauf eingehe. Ich halte es schlicht für nicht machbar. Das ist alles. So schön das wäre, würde es funktionieren, ich bin mir sicher, dass das immer ausgehebelt werden würde. In der Theorie alles richtig, aber in der Praxis leider nicht. Meine Meinung.

      Giancarlo schrieb:

      Es würde die Szene zwischen Ultras und Normalos weiter spalten.
      Natürlich.

      Giancarlo schrieb:

      Es würden sich kaum Ultras gegen Ultras stellen.
      Weiß ich nicht. Ich glaube nicht, dass alle Ultras damit einverstanden sind Pyro als Waffen einzusetzen. Und ja, wenn man all das Zeug auf Menschen wirft oder abschießt, sind des schlicht Waffen. Da, glaube ich, herrschen auch unter den Ultras verschiedene Meinungen. Bei den UB ist es so. Ich denke auch nahezu überall.

      Giancarlo schrieb:

      Und Selbstreinigung? Wer traut sich denn gegen die Ultras aufzustehen?
      Schwierig, ja. Auf St. Pauli hat es ein Großteil des Stadions getan. Beim HSV damals auch. Oder Mannheim. Aber das perlt natürlich bei der Arroganz und Selbstverliebtheit meist ab. Würde wie gesagt nur funktionieren, wenn es innerhalb der Ultra-Szenen starke Flügel gäbe, die beim Einsatz von Pyro klare Grenzen eingehalten sehen wollen.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Giancarlo schrieb:

      Aber müssen die Vereine an sich ja auch gar nicht, denn sie sind nicht der Veranstalter und damit nicht für die Sicherheit zuständig. Veranstalter ist und bleibt der Verband und damit ist letztendlich auch der Verband dafür verantwortlich, wenn in dem Stadion Pyro gezündet wird. Und dann muss der Verband als Veranstalter entsprechende Schritte gegen die Einzelpersonen einleiten.
      Leider konnte ich es nicht schon am Wochenende raus suchen.

      Die Aussage ist faktisch so nicht richtig.

      3. Richtlinien zur Verbesserung der Sicherheit bei Bundesspielen

      § 24Verbot des Einbringens und Abbrennens von Pyrotechnik1. Der Verein sorgt im Rahmen seiner Möglichkeiten dafür, dass keine Pyrotechnik und vergleichbare Gegenstände in die Platzanlage eingebracht,abgebrannt oder verschossen werden.2. Der Verein stellt bei Straftaten bzw. Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit der widerrechtlichen Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen Strafantrag. Bei Bekanntwerden der Herkunftsquellenwird auch Strafantrag bezogen auf den Verkäufer gestellt bzw. das Amt fürArbeitsschutz informiert.3. Eine Befreiung des in Absatz 1 geregelten Verbots gemäß § 34 kann grundsätzlich nur für behördlich genehmigte Feuerwerke oder ähnliche Veranstaltungen, die von einer Fachfirma durchgeführt werden sollen, erteiltwerden. Die Alleinverantwortung für die Veranstaltung verbleibt in jedemFall beim Verein.

      Auch in Bayern gibt es eine Regelung.
      Sicherheitsrichtlinie für den Spielbetrieb in der Regionalliga Bayern



      Sei es nur dadurch, dass die Verantwortung auf die Vereine übertragen wird.
      Aber die Vereine der betroffenen Ligen werden keine Wahl haben diesen Richtlinien zuzustimmen um die Lizenz / Spielberechtigung zu erhalten.
      Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr über das zu klagen, was er nicht hat.
    • Legos schrieb:

      Sei es nur dadurch, dass die Verantwortung auf die Vereine übertragen wird.

      Ja, ist wirklich nur dadurch. Der Verband reicht diese Verantwortung damit weiter an die Vereine.
      Interessanterweise sind die Vereine dadurch sogar verpflichtet Strafantrag zu stellen, was nicht in allen Fällen gemacht wird.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Geil. Ich glaub, ich fahre jetzt in Zukunft öfter nach Hamburg und bringe Pyro mit. Mal gucken wie lange ich brauche um einen Verein finanziell zu ruinieren, der daran dann gar nicht schuld ist.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Benutzer online 1

      1 Besucher