Heilbronner Falken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Trainer Mellitzer steht nach der Niederlagenserie deutlich unter Druck. Immer noch spricht er vom PPO und richtet nicht den Blick Richtung Playdowns. Auch wenn Mirko Pantkowski am Wochenende spielen kann, da die DEL pausiert, gibt es nur wenig Hoffnung ausgerechnet gegen die Spitzenteams Bietigheim und Ravensburg zu punkten. Es wäre schon als Erfolg zu werten, wenn im morgigen Auswärtsspiel bei den Steelers die Niederlage einigermaßen erträglich ausfällt. Gegen den mit neuem Trainer kommenden Tabellenzweiten aus Ravensburg dürfte es auch im Heimspiel nahezu ausgeschlossen sein, dass die Falken anschreiben können. Weitere 0 Punkte am Wochenende, dann muss sich Mellitzer der Realität stellen und die heißt: Playdowns. Gibt es zwei deutliche Packungen, dann wird er kommende Woche beurlaubt werden müssen.
      echo24.de/sport/heilbronner-fa…-vorbericht-11742687.html
      running gag
    • Manager Eren wird in der heutigen Printausgabe der HST mit den Worten zitiert: " Ein Trainerwechsel hilft nicht weiter, wir brauchen Ruhe". Wie viel Ruhe denn noch?
      stimme.de/sport/heilbronner-fa…zkasten;art139999,4151909
      Offenbar leidet die Führung unter Realitätsverlust, denn im Jahr 2019 holte man von 36 möglichen Punkten satte 12. Das ist die Bilanz eines PD-Teams und der Trend zeigt weiter nach unten, Trainer Mellitzer würfelt die eingespielten Reihen durcheinander und flüchtet sich in belanglosen Durchhalteparolen, Eren macht wie gewohnt nichts. In der momentanen Verfassung sind wir im Playdown komplett chancenlos, jetzt ist noch Zeit, auf dem Transfermarkt zu reagieren, in dem Sinne kann man nur hoffen, dass Bietigheim und Ravensburg genügend Zielwasser zu sich genommen haben, damit die Funktionäre der Falken endlich aus dem Tiefschlaf erwachen.
      Vorschau auf die Partie gegen Ravensburg am Sonntag um 18:30:
      heilbronner-falken.de/wp-conte…2/NL_21_Ravensburg_HP.pdf
      running gag
    • Der Erfolg hat einen Namen schreibt Thorwartl vom Echo. Welcher Erfolg? Am Wochenende kassierten wir die Niederlagen Nr. 3+4 in Serie. Insgesamt im Jahr 2019 aus 14 Spielen ganze 4 Siege. Offenbar hat auch die lokale Presse Scheuklappen, ansonsten ist mir ein derartiger Text nicht erklärbar.
      Wenn Pantkowski dann ab Dienstag wieder bei den Adlern ist, gehen hier bald komplett die Lichter aus.
      echo24.de/sport/heilbronner-fa…ng-aufbauen-11753710.html
      running gag
    • Oder man hat tatsächlich jemand noch vom Transfer Markt.
      24.09.2012 - 08.12.2012

      Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau
    • Wir haben mehrere Baustellen:

      1. Trainer
      2. Goalie
      3. Verteidigung (Mapes und Eberhardt haben Oberliga-/Regionalliga-Niveau)
      4. Offensive ausserhalb der 1. Reihe

      Um nicht im Playdown zu scheitern, benötigen wir bis Freitag einen DEL2 tauglichen Trainer, 1 Goalie, 1 Verteidiger und 1-2 schnelle Stürmer

      Ich rechne damit, dass gar nichts passiert und Florian Mnich ab Freitag wieder im Tor steht. Was das bedeutet, ist klar, zwei weitere Niederlagen, und jede Menge Gegentore.
      running gag
    • Auf dem Transfermarkt tut sich nichts mehr. Bereits am heutigen Tag haben die Falken die Reise nach Weißwasser angetreten. Goalie Pantkowski und Bettahar sind mit dabei, dafür fehlen Lavallee und Eberhardt. Viel Hoffnung besteht da nicht, Punkte mitzunehmen und der Kader erscheint mir nicht breit genug aufgestellt zu sein, um im PD zu bestehen. Bleibt dann nur noch ein Trainerwechsel, wenn die wahrscheinlichen Niederlagen Nr.5 und 6 in Serie folgen.
      echo24.de/sport/heilbronner-fa…ski-anreise-11764676.html
      running gag
    • Du versprichst hier immer zu viel
      24.09.2012 - 08.12.2012

      Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau
    • Ihr benutzt uns als Puffer. Wie es jetzt schon ist. Wenn ihr 11 werdet, dann müssten wir ja 12 am Ende werden. Es wird aber so kommen das wir 11 und ihr 10 werdet.

      Achso den Sieg hat Bayreuth jetzt schon in der Tasche. Sie spielen am 24. im Sahnpark.
      24.09.2012 - 08.12.2012

      Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau
    • Du glaubst gar nicht, wie desolat die Falken auftreten. Da wird hoffnungslos schöngeredet. Das schlechteste Team in 2019 sind wir und da ist kein Ende in Sicht. Das Trauerspiel gegen Kassel werde ich mir sicher nicht geben, die letzten beiden Heimspiele in der DEL2 schaue ich mir dann nochmal an, aber ohne jede Illusion. Mit dem Duett Eren/Mellitzer ist das aussichtslos. Da passiert nichts, keine Transfers, es werden keine Reizpunkte gesetzt, stattdessen fordert Manager Eren Ruhe. Einschläfernde Ruhe - Resultate bekannt.
      running gag
    • Und vor allen haltet ihr die Eispiraten weiter im Puffermodus.
      24.09.2012 - 08.12.2012

      Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau
    • War aber ein teuer erkaufter Sieg. Ross verletzt und Bettahar in Freiburg gesperrt. Dazu kommen noch Lavallee mit Rückenproblemen und Götz mit Schulterverletzung. Angesichts der chronischen Auswärtsschwäche keine guten Vorzeichen.
      running gag